Frage von Morzarella, 36

Tipps zur Firmengründung?

Hi Leute,

ich bin 19/m, habe bis vor kurzem durch 2 Nebenjobs mein Geld verdient (seit letzter Woche habe ich bei einem aufgehört) und studiere Jura.

Seit längerem führe ich eine Firmenidee mit mir, die ich jetzt -da ich doch recht viel Freizeit habe- realisieren möchte. Ich bin mir recht sicher, dass das kein riesiges Unternehmen wird, sondern einfach eine Einkommensquelle, bei der mein Spaß an der Sache (man könnte es auch Hobby nennen) im Vordergrund steht. Natürlich sollen auch meine Kunden davon profitieren.

Ohne zu viel verraten zu wollen, handelt es sich bei der Idee um eine online Dienstleistung, die ich anbiete, aber es ist kein Onlineshop. Kunden könnten mich über meine Webseite (noch nicht erstellt) kontaktieren und so meine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das ganze angehen soll? In Sachen Firmengründung (ist für solch ein kleines Unternehmen überhaupt eine offizielle Firmengründung von Nöten) bin ich nämlich noch ein Greenhorn.

Soll ich einfach erstmal meine Webseite erstellen, auf der die Kunden meine Dienstleistung in Anspruch nehmen können, oder geht das nicht so einfach?

Und wie sieht es aus mit dem späteren Rechnung-stellen?

Ich hätte echt Spaß an dieser Arbeit, aber ich muss auch sagen, dass ich auch recht großen Respekt - wenn nicht gar Angst - vor rechtlichen Konsequenzen habe, die vielleicht -ohne dass ich etwas davon weiß - auf mich zukommen könnten.

Würde mich sehr über weiterhelfende und ausführliche Tipps freuen.

LG Morzarella

Antwort
von wfwbinder, 31

Da erstelle mal zuerst Deine Webseite. Eine Gewerbeanmeldung ist erst notwendig, wenn Du die nach aussen gerichtete Tätigkeit aufnimmst.

DEn Tipp mit der UG würde ich nicht annehmen, weil Du als Einzelunternehmer die Chance hast eventuelle Verluste zu verrechnen, oder für die ersten Gewinne Deinen persönlichen Freibetrag zu nutzen. Eine UG ist ab dem 1,- Euro verpflichtet die Gewinn zu versteuern.

Kommentar von Morzarella ,

danke dir. dann werde ích einfach mal starten und sehen wie weit ich komme. 

Antwort
von HappyHund, 36

Dann solltest du vielleicht eine UG gründen. Kannst du mit nur 1€ Startkapital machen und brauchst keine rechtlichen Schritte fürchten, da die UG eine eigene juristische Person ist. Wenn du genug Geld erwirtschaftet hast, kannst du diese dann in eine GmbH umwandeln.

Rechnungen schreiben und Steuererklärungen machen musst du natürlich, wenn du nicht illegal arbeiten willst. Aber das ist bei so einer kleinen Firma nicht schwer. Du musst dich nur am Anfang etwas reinarbeiten. (Im Internet kannst du eigentlich zu jedem Thema genug Material finden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community