Frage von Anelie1, 9

Tipps zum Vorstellungsgespräch, wie überzeuge ich richtig?

Hallo zusammen,

ich habe morgen ein sehr wichtiges Vorstellungsgespräch (seit ich meine Ausbildung vor 7 Jahren begonnen habe, träume ich davon in diesem Unternehmen zu arbeiten, habe aber jetzt erst den Mut gehabt mich dort zu bewerben und habe heute die Einladung zum Vorstellungsgespräch morgen bekommen)

Kurz zu mir: ich bin gelerne Kaufffrau für Bürokommunikation bei einem Bürodienstleister. Die neue Stelle war ausgeschrieben als Sachbearbeiter im Warenausgang, diese Stelle wurde jedoch intern mit einerm Mitarbeiter aus dem Wareneingang besetzt. Somit ist nun die Stelle Sachbearbeiter im Wareneingang frei und dazu wurde ich nun eingeladen.

Ich kenne das Unternehmen natürlich schon lange Zeit und weiß auch einiges über dessen Geschichte. Nur hatte ich leider seit meinem Bewerbungsgespräch zur Ausbildung kein Gespräch dieser art mehr. Im Internet habe ich nun ein paar gute Tipps auf Fragen erhalten. Jedoch reicht mir das noch nicht so ganz... Daher nun Tipps was ich auf folgende Fragen antworten kann:

  • Welche Gehaltsvorstellung haben Sie?
  • Welche Schwächen können Sie nennen?
  • Was soll ich über mich selbst erzählen? Privates, beruflicher Werdegang?

DANKE

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 5

Hallo Anelie1,

zu diesem Thema gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe Du Dich gut vorbereiten kannst. Darüber hinaus kannst Du auch mal hier schauen:
karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Gut ist natürlich auch, wenn man jemanden hat, mit dem man diese spezielle Gesprächssituation üben kann. Am besten natürlich
jemanden, der sich auskennt, der die richtigen Fragen stellt und der einem
dann auch eine realistische Rückmeldung mit konkreten
Verbesserungsvorschlägen gibt.

Zu Deinen konkreten Fragen:

  1. Das kann logischerweise niemand außer Dir selbst beantworten.
  2. Ich empfehle Dir, im Fall einer entsprechenden Frage eine echte, aber für die angestrebte Position nicht kritische Schwäche zu nennen. Auch solltest Du hinzufügen, wie Du mit dieser Schwäche umgehst und was Du unternimmst, um sie zu überwinden. Aus Unternehmenssicht geht es bei dieser Frage nicht so sehr um die Schwäche an sich, sondern eher darum, zu sehen, ob der Bewerber zu seinen Schwächen steht und wie er damit umgeht. Hier kannst Du auch mal schauen: karrierebibel.de/schwaechen-im-bewerbungsgespraech-beispiele-und-antworten/
  3. Grundsätzlich nur Berufliches, nichts Privates. Und das Berufliche immer ausgerichtet auf die Stelle, um die Du Dich bewirbst.
Antwort
von rotreginak02, 2

Hallo,

den Tipp, auf karrierebibel zu gehen, hast du ja bereits und auch ich kann dir das nur wärmstens empfehlen.

Geh mit derselben Begeisterung in das Gespräch wie du hier geschrieben hast... mich hast du schon mit deiner Motivation überzeugt 😊

Zur Gehaltsvorstellung:

verhandelt wird immer nach unten, aber zu hoch ansetzen kann auch nach hinten los gehen. Daher empfehle ich dir online einen Gehaltsvergleich für den Job zu ermitteln. Nimm einen, bei dem du Ort, Alter, Berufserfahrung etc. eingeben kannst, denn umso besser und realistischer ist das Ergebnis. Dann nimnst du den oberen Wert als Verhandlungsbasis....

Dir viel Erfolg!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten