Frage von Steffen166, 101

Tipps zum Umgang mit einer Inkassofirma?

Ich hatte vor ca. 6 Wochen meine Premiere mit einem Inkassoschreiben. Grund war eine Onlinebestellung, welche angeblich nicht beglichen wurde. Ich hatte diese aber bereits im November überwiesen, ich erhielt auch kein Mahnschreiben deshalb. Den Kontoauszug sendete ich umgehend an die Inkassofirma. Heute erhielt ich nun die Information, dass ich im Verwendungszweck die Kundennummer nicht angegeben hatte und deshalb angeblich keine Zuordnung erfolgen konnte. Aus diesem Grund soll ich nun eine Gebühr von 15 € zahlen. Nun meine Frage: Muß ich diesen Betrag wirklich zahlen? Schließlich hätte die Buchhaltung die Zuordnung ja auch über meinen Namen leisten können. Ich will deshalb keinen Anwalt bemühen, aber diese Dreistigkeit ärgert mich.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kevin1905, 70

Muß ich diesen Betrag wirklich zahlen?

Nein. Wenn eine Firma eine Zahlung nicht zuordnen kann, muss sie diese zwingend zurücküberweisen.

Antwort
von franneck1989, 67

Ignoriere diesen Unsinn. Nicht durchsetzbar, es lag kein Verzug vor.

Antwort
von EXInkassoMA, 52

Lass Dir keinen Bären aufbinden

Nicht durchsetzungsfähig und wird mangels Erfolgsaussichten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht eingeklagt

Handelt es sich um Klarna ?

Kommentar von Steffen166 ,

Es handelt sich um infoscore. Telefonische Kontakte sind sehr unbefriedigend, die (scheinbar unqualifizierten und teilweise unfreundlichen) Angestellten im Callcenter sind ungewillt etwas zur Lösung beizutragen. Alleine die Zuordnung meines 1. Einschreibens hat 2 Wo gebraucht!

Antwort
von meisterstroee, 70

Da du belegen konntest das du bezahlt hast ist dies erledigt auch wenn keine kndnr. zur zuordnung hätte theoretisch das geld zurück kommen müssen ist aber nicht ?

Kommentar von Steffen166 ,

Nein, die Zahlung kam nicht zurück....konnte angeblich nur nicht zugeordnet werden.

Soll ich die 15 € nun ignorieren oder riskiere ich dadurch neue Kosten?

Kommentar von meisterstroee ,

Forderung zurückweisen da der Nachweis besteht über die Zahlung.

Aber die könnten sich noch melden

Kommentar von meisterstroee ,

Nur per Einschreiben Einwurf versenden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten