Tipps zum piercen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Dass er hygienisch arbeitet, Handschuhe trägt, das Piercingstudio sauber aussieht, usw. Hygiene und Sauberkeit ist das wichtigste.

2. Nein, nicht unbedingt. Viele Piercer haben ähnliche Preise, trotzdem würde ich mir persönlich keines für 10€ stechen lassen, da man ja allein schon für Schmuck und Arbeit bezahlen muss. Mein Piercer verlangt 55€.

3. Leider nein

4. Der Stab sollte lang genug sein, darum kümmert sich dein Piercer aber. Anfangs wird das Plättchen an der Innenseite etwas drücken und kann auch leicht "einwachsen" wenn die Lippe stark anschwillt, aber das ist meistens nicht dramatisch. Fleißig kühlen damit die Schwellung zurückgeht und wenns gar nicht mehr geht, einen noch längeren Stab oder einen Ring nehmen (ich habe meinen Stab relativ früh gegen einen Ring ausgetauscht).

5. Definitiv nicht empfehlenswert. Sollte auch kein seriöser Piercer machen und zuhause da schon rumsprühen geht auch gar nicht. Der Schmerz ist absolut zum aushalten und tut wirklich nur die Millisekunde weh, in der die Nadel durchgestochen wird.

6. Ja. Wenn mit einem Ring angefangen wird, wird auch der Stichkanal nicht gerade verheilen. Die Stäbe sind meist aus Chirurgenstahl o.ä., Durchmesser ist meist 1,2 oder 1,6mm und die Länge hängt von der Dicke deiner Lippe ab. Darüber musst du dir aber keine Gedanken machen, denn das ist die Aufgabe des Piercers. Kunststoffstäbe kannst du später mal einsetzen, wenn das Piercing abgeheilt ist.

7. Die Pflegehinweise des Piercers befolgen, regelmäßig sauber machen und desinfizieren, aber nicht übertreiben. Zudem hilft das Spülen mit Mundwasser um auch von innen Bakterien einzudämmen. Sollte es ein paar Probleme machen, dann Kamillentee trinken und/oder damit den Mund spülen, außerdem kannst du den nassen Teebeutel von außen auf die Stelle drücken. Zu den Schmerzen: mach dir keinen Kopf, es gibt Schlimmeres. Er wird mit einer Zange deine Lippe festhalten und sticht dann ganz schnell durch. Das tut genau in dem Moment weh, ist aber gleich wieder vorbei. Dann ziept es nochmal ein wenig, wenn er das Piercing einsetzt und schon hast du es überstanden :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xBorderlandsx
14.07.2016, 00:43

vielen, vielen danke :) du hast mir echt mega geholfen :D

1

Oh sorry meine fragen wurden etwas durcheinander geworfen. Hoffe es ist trotzdem verständlich :')

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JayceeC
14.07.2016, 00:19

Es ist verständlich,aber keiner hat Bock den ganzen Text durchzugehen,Fass es nächstesmal kürzer 

0
Kommentar von xBorderlandsx
14.07.2016, 00:31

wenn ich so viele fragen habe ist es so. wenn es dir net passt, antworte nicht. du bist auch nur zum stänkern hier oder ? -.-

0

Das wichtigste worüber du dich informieren solltest ist das Piercings im Mundbereich schädlich für die Zähne sind. Frag besser deinen Zahnarzt er muss das ja dann reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xBorderlandsx
14.07.2016, 15:07

ey was habt ihr alle für ein Problem? ich brauch keine Moralapostel sondern antworten auf meine aufgelisteten fragen. es nervt!

0