Frage von CicaCelly, 73

Habt ihr Tipps zum Pferdetraining?

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Reitbeteiligung. Da ich nun endlich meinen Führerschein habe, werde ich wahrscheinlich endlich öfter zu meiner RB kommen und habe mir vorgenommen, mehr Bodenarbeit etc. mit ihm zu machen. Er ist teilweise frech, was das Futter angeht, indem er einem den Eimer förmlich aus der Hand reißt. Außerdem hat er die Eigenart entwickelt, dass er, wenn ich mit ihm Richtung Stall reite anfängt, "Freudensprünge" zu machen. Ich würde gerne an diesen beiden Dingen arbeiten, aber wie mache ich das am besten? Habe zwar schon ein paar Ideen, würde mich aber auch hier über Ratschläge freuen. Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flickaschatz, 47

Hey,

habe selber eine Reitbeteilligung mir der ich solche dinge ausprobiere. Wegen den Freudensprüngen würde ich ihn öfters am Strick führen und mit ihm spazieren gehen damit er etwas ruhiger wird und das so jedesmal trainieren. Also erstmal würde ich nicht reiten sonder führen also so kann er sich daran gewöhnen ruhig zu bleiben obwohl es zum Stall geht. So habe ich das mit meiner auch trainiert. Wegen dem Futter würde sich ein Clickertraining anbieten. So lernt er vielleicht schneller den Umgang mit Futter. Ich habe auch ein Link in dem das Clicker Training beschrieben wird so würde ich das üben wenn du jetzt eh öfters hinkommst.

Hier der Link:

Hoffe du kannst so fortschritte machen..

Wünsche dir Viel Glück

Lg Emma

Kommentar von CicaCelly ,

Habe mir gerade das Video angeschaut. Vielen lieben Dank! Werde das mal mit ihm ausprobieren.

Antwort
von LyciaKarma, 14

Wenn das Wegreißen des Eimers von Hunger verursacht wird, solltest du mehr Heu füttern.  

Wenn es durch Unerzogenheit kommt, dann würde ich es so machen:    
Du hast den Eimer immer so, dass dein Körper zwischen dir und Pferd ist. Zeigt das Pferd auch nur eine Millisekunde Desinteresse, dann bekommt es den Eimer. Zb ein kurzes Wegschauen, Kopf wegdrehen usw.   
Das baust du dann immer mehr aus.  

Das mit dem Führen. Da würde ich einfach bei jedem Sprung umdrehen und wieder weg vom Stall gehen. Dann lernt das Pferd, dass es nur umso länger dauert, je mehr es sich reinsteigert. 

Antwort
von Boxerfrau, 11

Also die Geschichte mit dem Eimer ist sehr Respekt los. Das Pferd muss lernen das es erst da ran kann, wenn du das erlaubst. auch das dass Pferd in Richtung Heimat los legt ist nicht gerade Respektvoll. Würde viel spazieren gehen, im Roundpen oder in der Halle Führtraining machen. Leckerlies weg lassen und loben. Das Eimer Problem kann man mit dem Clicker oder mit Konsequenz in den Griff bekommen. Ich habe den vollen Futtereimer hingestellt und wenn mein Pferd mich gestupst oder geträngelt hat, habe ich ihn ruhig aber bestimmt zurück geschickt und das immer wieder. Sobald er sich abgewendet hat, durfte er Fressen. Mittlerweile kann ich ihn führen mit dem Eimer in der anderen Hand und er wartet bis ich ihn hin hänge und das OK gebe. Auch wenn bei uns im Stall i wo ein voller Eimer steht, lässt er ihn in Ruhe und zieht mich nicht hin. Das ich will jetzt Heim und freue mich total, bekommst du wahrscheinlich am besten hin, wenn du jedes mal abwendest, wenn das Pferd anfängt freudig zu gehen

Antwort
von leloxx, 31

Also wegen den Leckerlies: du musst es probieren, den Eimer für ihn uninteressant zumachen. Das dauert zwar aber ich habe das schon hinter mir ;) du musst ihm einfach den Eimer immer an den Körper halten. Und irgendwann wird er richtig langweilig für ihn. Wenn ihm das so egal ist..tu kleine Kieselsteine mit rein
Wenn er dann wider rein Beist, dann nimmst du den Eimer und bewegst ihn (mit den Kieselsteinen). Er muss aber stehen bleiben. Wenn das geht immer belohnen

Zum Führen und Hoppsen weis ich aber leider gar nichts. Ich hätte vielleicht noch den Tipp das wenn er in der Halle mit/neben die geht, dass er das anders auch machen würde. Wenn du spazieren gehst, und das auch so ist..wonach ganz eng nehmen.

Ich hoffe du verstehst einigermaßen, was ich meine;)
Lg

Kommentar von CicaCelly ,

Klingt definitiv interessant mit den Kieselsteinen, aber das könnte genau das Richtige sein. Ich werde mal mein Glück versuchen. Vielen Dank!

Kommentar von leloxx ,

Bitte;)

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 18

wenn das pferd dir fast den futtereimer wegreisst, dann hat es HUNGER.

da solltest du intervenieren in richtung grösserer heuportionen.

und in sachen freudensprünge... ganz einfach. freudensprung sollte ab sofort damit gleichbedeutend sein, dass nochmal gewendet und eine runde durch die botanik gestrolcht wird.

Kommentar von Boxerfrau ,

nein das hat nix mit Hunger zu tun, sondern mit Respekt. Manche Pferde haben 24std. Heu oder stehen auf der Weide und drängel und stupsen am Eimer wenn sie nicht gleich was bekommen. Also mit Hunger hat das nichts zu tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community