Frage von VFragenV, 50

Tipps zum Ohrenputzen?

Jedesmal wenn ich es mit so ein ohrstäbchen machen möchte verletzt ich mich im ohr selber was ungeheuer weh tut 😂

Kennt ihr noch andere wege um seine Ohren zu putzen

Antwort
von Sweetamoris2003, 25

Auf jeden Fall bitte ohne Wattestäbchen und ohne Heftklammern die Ohren putzen, weil die Gehörgänge dadurch geschädigt werden.

Leider wahr : Ohrenschmalz erfüllt wichtige Funktionen : Cerumen, wie Ärzte den Ohrenschmalz nennen, befeuchtet den Gehörgang und erhält den Säureschutzmantel der Haut. Der Schmalz schützt vor Infektionen und befördert Schmutz, Staub und abgestorbene Hautzellen in Richtung Ohrmuschel. 

Dadurch reinigt sich das Ohr selbst!

Benutz keine Wattestäbchen mehr und auch keine Heftklammern.

Antwort
von michamama, 29

in Apotheke gibt es so einen Haken, mit dem geht es aber besser

GAR NICHT putzen und regelmäßig zum Arzt gehen, der macht es proffesionell sauber

Antwort
von SasZap, 22

Man sollte sich die Ohren nur öberflächlich mit dem Wattestäbchen putzen. Denn sonst schiebst du den Schmalz nur in den Gehörgang. Am besten benutzt du eine Ballonspritze. Mit Wasser spülst du den Ohrenschmalz aus dem Ohr.

Kommentar von tappsel ,

was aber auch weh tun kann, mach es am besten nie mehr ^^

Antwort
von Lichtpflicht, 17

Ich glaube dass mein seine Ohren eigentlich gar nicht putzen soll, auch wenn viele sich das nicht vorstellen können. Es ist jedenfalls medizinisch gesehen sogar eher schlecht, wenn man das macht, außer eben außen an der Ohrmuschel, auf keinen Fall in den Gehörgang rein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten