Frage von SilentDeadPain, 121

Tipps zum Longboard fahren lernen?

Erstmal hey liebe Community, ich hätte da mal ein paar Fragen was das Thema longboarden betrifft...Unzwar habe ich im Sommer Geburtstag und würde mir gerne Geld für ein Longboard wünschen! Nur habe ich da ein paar Bedenken! Ich bin nämlich nicht wirklich sportlich bzw. gelenkig und bin mir unsicher ob ich überhaupt irgendwie damit klar kommen würde...Meine Frage dazu: Wie einfach bzw. schwer ist das longboarden, kann es jeder lernen?! Und habt ihr vielleicht Tipps wie man es vielleicht gut lernt usw. ?! Nun zu meiner zweiten Frage...Gehen wir nunmal davon aus, ich würde wirklich geld dafür wünschen und mir dann eins kaufen wollen...Aus was für Teilen besteht ein Longboard so, was sollte ein Anfänger Board haben und könnt ihr was empfehlen?! Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen LG SilentDeadPain

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Longboarden & longboard, 64

Okay, also einmal rundum beratung für einsteiger.

dann erstmal die kleineren sachen vorne weg:

1. Ja, Longboarden kann absolut jeder lernen (vorausgesetzt man wiegt weniger als 200kg, ansonsten wird es schwer ein board zu finden dass das gewicht trägt)

2. nein schwer ist es nicht. wie schnell du es lernst hängt davon ab wie viel du übst, und ob es dir liegt. wenn du schnell bist kannst du es nach 1-3 stunden. wenn du lange brauchst dann könnte es vielleicht eine woche dauern.

3. Tipps? geh raus und mach einfach. umso mehr du dich sache zerdenkst, und angst hast hinzufallen, usw, umso schwerer machst du dir alles. einfach raus gehen und fahren. die einzigen konkreten tipps die man dir geben kann wären eigentlich dir vorher ein video anzusehen wie man richtig pusht (und was mongo pushen ist... das solltest du nämlich nicht machen)

4. was sollte ein longboard alles haben?

  • Deck
  • Achsen
  • Rollen
  • Kugellager
  • Lenkgummies (in den achsen)
  • Montagesatz (die schrauben die die achsen am Deck halten)
  • washer, spacer, speedrings und andere kleinteile die man zwischenlegt
  • optional noch shockpads

das ist auch schon alles.. im grunde besteht ein longboard nicht aus so vielen teilen, und es ist auch nicht schwer sie auseinander bzw. zusammen zu bauen. auch da kannst du dir ggf ein video ansehen.

5. Was kann man empfehlen? Nun, empfehlenswert ist erstmal wenn du dir überlegst was du mit dem board machen willst. Fahren. ist klar. aber wie und wo? möchtest du beispielsweise nur bequem durch die stadt cruisen, oder willst du auch mal längere strecken (15km oder mehr) fahren? wohnst du eher auf dem land oder in der innenstadt wo sehr gute wendigkeit ein wichtiger aspekt ist? hast du vor tricks, dancing, oder sliden zu lernen? wie ist dein budget? (minimal 130€ ansonstenbekommt man sowieso kein gutes board... ich empfehle einfach mal boards zwischen 130 und 200€ das ist dann immernoch recht günstig, aber man kann dir auch was gutes raussuchen), etc. pp. - umso genauer du mir das beschreiben kannst umso besser sind natürlich auch meine vorschläge für dich.

da du aber wie gesagt einsteiger bist gehe ich mal davon aus dass du das willst was die meisten einsteiger wollen... also cruisen und vllt manchmal etwas weitere strecken.

in dem fall empfehle ich in der regel folgende boards:

a.) Ninetysixty Boobam

b.) Jucker New Hoku

c.) Ninetysixty Flexkick

diese 3 boards sind vorallem auf cruising ausgelegt, machen aber durchaus  auch mal längere fahrten mit. Ninetysixty und Jucker Hawaii sind zudem auch so ziemlich die beiden besten hersteller im niedrigpreis segment, du bekommst also auch ein hervorragendes preis/leistungs verhältniss.

jap. so viel dazu. wenn noch fragen offen sind stehe ich gern zur verfügung.

Kommentar von SilentDeadPain ,

So...Erstmal vielen Dank das du dir die ganze Mühe gemacht hast :)

Tatsächlich möchte ich wie die meißten einfach erstmal nur nen bissel durch die Gegend cruisen...Dann keine Ahnung zur Schule vielleicht, is aber alles nicht so weit weg, alles nur so zwischen 5-15km...Ich wohne naja nich direkt aufm Land aber auch net inner großen Stadt...Son kleines 0815 Örtchen halt. Tricks oder so irgendwann vielleicht mal aber liegt momentan nich so in meinen Interessen :)

Kommentar von sk8terguy ,

dann sind die boards die ich dir vorgeschlagen habe eigentlich genau richtig.

Antwort
von Alex9Q1, 62

Eigentlich kann das jeder lernen. Wichtig ist nur, dass du dir einen ruhigen Platz suchst und ausreichend Schutzkleidung trägst. Fürs erste solltest du einfach sicheres fahren und Footbraken lernen, da findest du auch ausreichend Tutorials im Netz.

Geld wirst du 130/150€+ auf jeden Fall einplanen müssen. Hände weg von Amazon/Ebay und Sportgeschäften. Am vorteilhaftesten ist es natürlich, wenn du in einen Skateshop gehst und dich dort beraten lässt. Ansonsten sind vor allem die Marken Ninetysixty und Jucker Hawaii die beliebtesten für Anfänger. Welches Brett du kaufen solltest, hängt aber auch davon ab, was du mal damit vor hast.

Antwort
von lisakaulitz, 46

Also ich empfehle dir
Jucker Hawaii
Ninety sixty
Miller division

Globe ist für den Anfang zwar gut... rostet aber schnell und ist auch keine Qualität

Antwort
von theUSCHINATOR1, 46

Gib für dein Board MIND. 200€ aus

geh mal zu einem Skatershop in der nächsten größeren Stadt und rede mit den Leuten dort, die beraten dich gerne und haben meistens die gleichen Preise wie im Internet

Und die lassen dich meistens das Board ausprobieren, die ersten Stunden werden komisch sein aber du gewöhnst dich sicher daran

Antwort
von martinjordan1, 54

Nimm dein vater mit, und halt dich an ihm fest also am arm und fahr dann langsam. Nach der zeit geht das schon. Such dir n platz mit viel gradem asphalt und probier einfach. Rechne aber auch damit, dass du paar mal hinfliegst :D ich hab waveboard fahren in 40 min gelernt, also die grundtechniken. ist ziemlich einfach, trust me :D

Kommentar von Russpelzx3 ,

Waveboard und Longboard ist aber schon ein gewisser Unterschied

Kommentar von martinjordan1 ,

longboard fahren ist mega easy. Ich war im geschäft, hab das erste mal eins ausprobiert und nach 2-3 hin und her fahren hatte ich da schon gleichgewcht drauf. ist echt nicht schwer. übung macht den meister

Kommentar von Russpelzx3 ,

Geht aber nicht allen so. Und wenn man sich da an Papas Arm festhält, dann wird das gewiss nichts xD

Kommentar von martinjordan1 ,

Ich mein ja nur, um erstmal das gleichgewicht zu bekommen, gibt auf youtube genug videos zu :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten