Frage von ilovetinker, 66

Tipps zum aufbau von gleichgewicht , muskeln und überden rücken zu laufen?

Hallo
Habt ihr tipps wie ich die muskulatur ,das gleichgewicht aufbauen kann von meinem Pferd ?
Sie kommt auch nicht an den zügel ( wurde nie richtig ausgebildet )
Ich gehe 1 mal in der woche in die Reitstunde mit ihr habe aber das gefühl keine fortschritte zu machen ...

Antwort
von sukueh, 25

Ich würde mal sagen, dass die 1 Stunde Unterricht in der Woche dann zu wenig sind, um einen erkennbaren Fortschritt  zu sehen. Wenn das Pferd nie richtig ausgebildet worden ist, läuft es halt jetzt, aber halt nicht "richtig", wie du ja schon festgestellt hast. D.h., du müsstest quasi jetzt mit der Ausbildung beginnen/weitermachen. Und mit einer Stunde Reitunterricht kommt man da nicht weit. Das, was du sonst mit dem Pferd machst, scheint es ja auch nicht so zu bringen. Ich würde mir da den Fachmann vor Ort suchen.

Antwort
von xmiichellexxxx, 41

Ich würde dir Doppellongen- Arbeit empfehlen, denn dort tust du im Prinzip dasselbe wie aufm Rücken deines Pferdes. Aber so siehst du halt dein Pferd auch vom Boden aus. Vllt noch mal einen Tierheilpraktiker drüber schauen lassen um zu gucken, ob dein Pferd Blockaden hat;)

LG

Antwort
von Boxerfrau, 33

Mhm erstens ab auf die Koppel und 2 tens Handpferd oder im Gelände führen, joggen und klettern. Berg auf, berg ab ist besser als logieren.... wnn du natürlich kein unebenes Gelände hast dann stangen arbeit....

Kommentar von ilovetinker ,

Sie kommt 9 h auf die weid wir reiten jeden tag de berg hinauf
1 mal in der woche am knotenhalfter longieren

Kommentar von Boxerfrau ,

Und den Rest steht es in der Box? Wie groß ist die Koppel. .. Zwischen Koppel und Koppel gibt es ja meilenweite Unterschiede. .. Was sagt der Tierarzt dazu? Schon mal einen Osteophaten da gehabt? Wie schaut es mit dem Sattel aus? Zähne in Ordnung?  Das wären jetzt so ein paar Punkte die ich auf jeden Fall  Checken würde. 

Antwort
von VanyVeggie, 37

Hallo, 

am besten Stangenarbeit und klettern (bergauf - und ab). 

Ansonsten mit korrektem Longieren - mit Kappzaum statt mit Knoti nach dem Online Longenkurs von Babette Teschen. 

MFG

Antwort
von Punkgirl512, 12

Ist es dein Pferd oder deine Reitbeteiligung?

Auf jeden Fall Longieren am Kappzaum lernen - dazu gibt es hier einen sehr schönen Selbstlern-Kurs: www.wege-zum-pferd.de ideal zum Einsteigen in die Kappzaumarbeit und für Gleichgewicht, Rücken, Geraderichtung, eigentlich für alles.

Wenn du das Gefühl hast, keine Fortschritte zu machen, dann suchst du dir halt einen besseren Trainer, wo ist das Problem?

Kommentar von ilovetinker ,

Ist mein Pferd
Sie ist wie gesagt unauabalanciert und weigert sich selbst unter der RL an den zügel zu kommen .

Kommentar von Punkgirl512 ,

Ja, ich kann mir schon vorstellen, was das dann für ein Geziehe ist.

Deshalb: Oben genannten Longenkurs wenigstens durchlesen UND Trainer wechseln.

Das Pferd weigert sich, weil es muskulär das nicht ausgleichen kann, ergo Schmerzen hat. Das Pferd sollte erstmal gar nicht geritten werden, sondern über klassisch Handarbeit und gute (!!!!!!!) Longenarbeit erstmal Rückenmuskulatur aufbauen, damit das Pferd das erstmal ohne Reiter lernt.

Klar, dass der Rücken weh tut, wenn der nicht trainiert ist und dann ein Reiter draufsitzt, das tut weh. Lass mal jemanden ne Stunde lang gegen deinen Bauch drücken, wenn du nicht ein paar Mal die Woche 100 Situps machst... Tut auch weh!

Dann kommt da so ein Mensch auf den untrainierten Rücken, will vorne den Kopf runterziehen. Weil Kopf unten ist ja die Welt - dabei ist das gar nichts, wenn der Kopf nur gezogen ist.

Suche dir bitte einen vernünftigen Reitlehrer, es gibt auch viele gute die mobil sind, und lies dir den Longenkurs mindestens durch.

Kommentar von ilovetinker ,

Werde ich machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten