Frage von Foxfire, 1.428

Tipps zu Pflege und Heilung offener Wunden?

Bin vor ein paar Tagen recht überraschend operiert worden und habe jetzt eine klaffende, tiefe, offene Wunde, die ich täglich mehrmals ausspülen und verbinden muss. Da ich absolut keine Erfahrung in solchen Dingen habe (war meine erste Operation) und ich im Krankenhaus zwischen drei Ärzten rumgereicht wurde, die mir keine Fragen beantwortet haben, suche ich nun hier nach Tipps. Darf ich die Wunde mit Seife reinigen? Vielleicht sogar Kernseife? Ist eine Behandlung der Wundränder mit Salben wie zum Beispiel Bepanthen sinnvoll? Gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die ich meiden oder bevorzugen sollte und so weiter. Jeder Tipp ist hilfreich und ich bedanke mich schon mal herzlichst vorab.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Foxfire,

Schau mal bitte hier:
Medizin Operation

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodnight, 1.282

Jede Wunde kann man mit physiologischer Kochsalzlösung reinigen ohne irgend ein Risiko. 1 Liter abgekochtes Wasser + 1 Teelöffel Salz = 9g

Lass bitte Seife und Salben. Leider schreibst du nicht was für eine Op es war und wo die Wunde ist. Das beste das ich dir raten kann ist zum Hausarzt zu gehen. Er soll dir zeigen und erklären, was du mit der Wunde machen sollst.

Für mich klingt es so, dass man diese Wunde von innen nach aussen heilen lassen muss, dass sich die Wunde nicht zu früh von aussen schliesst. 

Gute Besserung! 

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 1.212

Günstig wäre eine Reinigung mit steriler Kochsalzlösung. Diese gibt es in 10 ml Einmalportionen in der Apotheke. Und Abdeckung / Binde mit sterilen Kompressen, auch in der Apotheke erhältlich. Bei Entzündungszeichen unbedingt den Arzt aufsuchen und Antibiotika für die Wunde verschreiben lassen.

Antwort
von diepatricia, 1.165

Das hier und n gutes Pflaster! So mach ich das auch nach der OP

Antwort
von Sharlene603, 1.018

Mit Seife würde ich auf keinen Fall an offene Wunden gehen!

Antwort
von DogoMelli, 1.021

Also ich würde zum gescheiten Chirurgen gehen. Zusätzlich kannst Du die Wunde zB mit Wasserstoffperoxid 3% Lösung spülen bzw reinigen. Zum Thema Salbe ist es schwer per Ferndiagnose...zb wie tief die Wunde, wo ist die Wunde. Liegen Allergien vor usw.

Antwort
von LotteMotte50, 938

wieso wurde die Wunde denn nicht genäht und an welcher Stelle hast du denn die Wunde

Kommentar von Foxfire ,

Es handelte sich um die Entfernung eines Abszesses an der Innenseite des linken Oberschenkels. Die Wunde ist 7 cm lang und knapp 3 cm tief. Abszess-Wunden sollten wohl nicht genäht werden (so sagte man mir im Krankenhaus).

Kommentar von LotteMotte50 ,

ein Bekannter von mir hatte ähnliches am Po blieb auch offen aber den Verband haben die damals beim Arzt gemacht das war ein feuchter Mullverband der so lange gemacht wurde bis die Wunde von innen heraus zu gewachsen war

Kommentar von Foxfire ,

So, es hat jetzt eine Woche gedauert, bis ich einen Arzt schon beinahe dazu überreden musste, genaue Infos rauszurücken (daher meine Vorabfragen hier). Kurze Zusammenfassung, für den Fall, dass es noch jemand wissen will: Wunde zweimal täglich mit klarem Wasser ausspülen, feucht halten (weil sonst Zellen austrocknen und absterben, ergo nicht heilen können), Bepanthen auf sterile Kompressen auftragen, direkt IN die Wunde HINEIN "kleben", entsprechend wechseln und sauber halten. Für ordentliche Ernährung sorgen (der Körper braucht massig Energie). Ja, das war's in der Zusammenfassung. Nochmals vielen Dank an alle, die zwischenzeitlich mit Rat und Tat zur Seite standen.

Antwort
von Mamabaerchen35, 954

Ich würde die Wunder nur mit klarem Wasser reinigen. Seife ist nicht gut würde ich sagen. Notfalls frag deinen Hausarzt einfach mal.

Kommentar von DogoMelli ,

nein bitte nicht einfach nur mit wasser

Antwort
von Loeckchen724, 928

Ich würde auch erst nochmal mit dem Arzt reden. Seife klingt nicht gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community