Habt ihr Tipps wie man einen Hamster handzahm macht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kopiere mal hier ein, was der User "Rechercheur", der hier leider seit einiger Zeit nicht mehr schreibt, dazu mal verfasst hat:

Die ersten ein bis zwei Wochen lass ihn ganz in Ruhe. Abends Futter ins Gehege, Wasser wechseln und ihn zu seiner natürlichen Wachzeit beobachten. Ruhig mit ihm sprechen kannst du auch. Aber nicht hochheben, nicht streicheln, nicht anpacken. Er braucht Eingewöhnungszeit. Neues Revier, neue Gerüche, neue Geräusche ...

Nach der Eingewöhnungszeit legst du deine Hand jeden Abend mit einem Leckerchen darauf ins Gehege. Immer an dieselbe Stelle, nicht direkt vor seine Nase und nur ein paar Minuten. Lass sie einfach liegen. Er wird sich daran gewöhnen, dass jeden Abend ein Reviereindringling kommt und nichts weiter macht als ein Leckerchen darzubieten.

Verfolg den Hamster nicht mit der Hand, auch nicht wenn er zur Hand kommt und dann wegrennt. Lass ihn entscheiden, wann und wie viel Kontakt er haben möchte. Es kann dauern, Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate. Mein Dsungare brauchte ein halbes Jahr, bis er von selbst auf meiner Hand sitzen blieb, dort das Leckerchen fraß und dann nicht wegrannte. Erst dann ist er handzahm.

Hamster sind Beobachtungstiere. Eine Garantie für Zahmheit gibt es nicht. Körperkontakt ist nicht so ihr Ding. Das Revier wird vehement verteidigt. Wenn man sie greift, um sie hochzuheben, fühlt es sich für sie an, wie der Griff eines Raubtiers.

Wenn er naggelt, zieh dich zurück. Wenn er richtig zubeißt, schrei nicht, beweg dich nicht hektisch, zieh die Hand nicht schnell zurück, sondern versuch möglichst ruhig zu bleiben, befrei dich aus dem Biss, setz ihn ins Gehege zurück und lass ihn für den Abend komplett in Ruhe.

Und wichtig: Beschäftige dich nur zu seiner natürlichen Wachzeit mit ihm, also am späten Abend/nachts. Auch wenn er mal am Tag wach sein sollte, lass ihn da einfach in Ruhe. Zumeist sammeln Hamster dann nur kurz etwas Futter und legen sich dann wieder pennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur als Tipp: Gib bei Google "Hamster zähmen" ein, und es kommen viele hilfreiche Ergebnisse :)

Ich vergleich das jetzt mal mit einer Rennmaus -> Diese sind, wie auch Hamster, eher reine Beobachtungstiere. Ob so ein Nager wirklich mal richtig zahm wird, ist sehr verschieden.
Am besten viel beschäftigen (bei einem Hamster aber nur Abends), da er ja tagsüber schlafen muss/soll.
Einfach vorm Gehege sitzen, mit ihm reden. An deiner Hand schnuppern lassen -> das Zwicken in den Finger kann natürlich einfach ein Futterbiss sein. Eventuell riechst du für ihn "komisch" oder er will einfach mal ausprobieren, ob man das nicht doch futtern kann :)
Wenn er sich nicht mehr schreckt oder gleich abhaut, wenn du die Hand reinhältst, einfach anfangen Leckerlis zu geben.. nach einiger Zeit vorsichtig rausnehmen. Am besten du liest dich in den versch. Foren ein :) Hier mal ein Link: https://www.rennmaus.de/goldhamster/haltung/zaehmung/


Bei meinen Rennern ist es so, dass einer der Beiden von Anfang an ziemlich neugierig war. Jetzt springt er mir schon richtig entgegen, wenn ich die Schiebetür aufmache.. manchmal auch wieder nicht, wie er eben gerade Lust hat :)

Nr.2 ist da ganz anders. Er schnuppert an mir, nimmt seine Leckerlis (Kerne, Nüsse) aus der Hand.. und das war es.


lg


p.s: VIEL GEDULD :) Nicht gleich aufgeben, oder zu schnell vorgehen - entscheidet dann im Endeffekt immer noch der Hamster was er wie und wann will (;


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sariiichen
30.10.2015, 22:19

Ergänzung:

Bitte nicht den Hamster hochnehmen, sondern warten, bis er von selbst auf die Hand kommt. Oft setzen sie 2 Füßchen rauf und gehen wieder, dann Hand kurz liegen lassen und langsam wegziehen. Ohne Hektik, der Hamster kommt von alleine auf die Hand wenn er will.

Das ,,nach einiger Zeit vorsichtig rausnehmen" macht nämlich den Eindruck, als solle man den Hamster einfach packen und rausholen:)

2

Ich hab keinen Hamster, aber hab mal lange überlegt einen zu holen und ich kann dir auf Youtube den Kanal 'Miyuki' empfehlen da gibts viele Videos mit Tipps zur Hamster Haltung :D :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fistik0935
30.10.2015, 19:31

Ja ich kenn sie ^^ guck sie schon etwas länger :)

1
Kommentar von Margotier
30.10.2015, 20:08

Miyuki ist gut, aber etliches ist nicht oder nur eingeschränkt empfehlenswert:

In dem von Dir verlinkten Video sind zum Beispiel die Etagen viel zu hoch und ungesichert. Wenn der Hamster abstürzen sollte (was besonders bei älteren Hamster nicht ungewöhnlich ist), drohen schwere Verletzungen.

Das Gehege und ein Teil der Einrichtungsgegenstände sind aus Nadelholz. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege des Hamsters reizen, Harz kann die Backentaschen verkleben. Abgesehen davon fängt das Holz schnell an, bestialisch zu stinken falls man an einen Hamster gerät, der nicht eines seiner Sandgefäße zum Pinkeln benutzt.

Das bei etwa vier Minuten zu sehende Häuschen ist geklammert. Wenn es vom Hamster angenagt wird, kann er sich schwer verletzen. Die Eingänge sind zu klein. Bei vollen Backentaschen drohen Verletzungen der Backentaschen von innen.

Für Zwerghamster sollte ein größeres Sandgefäß oder gar ein kleiner Sandbereich angeboten werden.

Wenn ich mich nicht täusche, habe ich irgendwo im Video Pelletfutter gesehen. Pellets haben in der Ernährung von Hamster nichts verloren.

Viele Hamster, besonders Zwerghamster, kommen mit den Sprossen des Karlie-Laufrades nicht zurecht (zu großer Abstand, Sprossen zu hoch, manchmal zu unsauber (rau) gearbeitet).

etc.

2
Kommentar von sariiichen
30.10.2015, 22:22

Allerdings ist die Haltung von ihrem Zwerghamster Zelda nicht artgerecht. Mittlerweile sind die Mindestmaße 20 cm größer. Das Gehege ist aus Nadelholz und ie Etagen sind zu hoch... Außerdem ist dieses Kletterdings zu dem sie ein Video hochgeladen hat, für Hamster nicht geeignet. Deshalb finde ich Miyuki nivht ganz so toll als Infokanal. Ich schau zwar ganz gerne mal Gehegeupdates und so um mich inspirieren zu lassen, aber bitte nehme dir kein allzu großes Beispiel an der Haltung ihrer Hamster.

2