Frage von horsere, 99

Tipps und Erfahrungen bei Offenstallhaltung?

Ich möchte mir einen 2 jährigen holen, den ich gerne im Offenstall halten möchte. Ich habe Erfahrungen mit Pferden/ jungen Pferden und der generellen Haltung, bitte dazu keine Moralpredigten. Ich habe nun Frage bezüglich Offenstall im Winter. Gibt es da Tipps und Tricks und wie sieht es mit dem Wasser aus. Ich habe dort keinen Anschluss, würde es also mit einer Bütt machen, die natürlich jeden Tag gesäubert wird. Würde mich sehr über Erfahrungen freuen, da ich mit Offenstallhaltung keine Erfahrung habe.

Antwort
von Giotto12, 92

Ich hatte mal gelesen das man im  Winter ein kleines Stück Holz ins Wasser legen soll (aber nur dann wenn das Pferd aus einem Eimer säuft und nicht aus einer Tränke) da das Wasser so nicht einfrieren kann.

Hatte es auch noch nicht ausprobiert, aber werde es diesen Winter mal machen:)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 45

Du bist vermutlich auf Facebook. Dort gibt es eine Offenstallgruppe. Dort kannst du alles fragen, was du wissen willst.

Antwort
von LyciaKarma, 85

Bitte einen Zweijährigen in eine Aufzuchtherde stellen, nicht in einen Offenstall. Wenns geht, in die Berge, da werden die Jungspunde unheimlich trittsicher.  

Wie soll es mit dem Wasser aussehen? Wenn du keinen Anschluss hast, musst du woanders das Wasser herbekommen, wir haben zb einen Bach auf dem Grundstück.

Kommentar von horsere ,

Im Frühjahr kommt er komplett auf Weide, zum Winter hin kommen unsere Jungen und Zuchtstuten aber in den Stall.

Wasser ist natürlich in der Nähe, habe aber dort direkt keinen Anschluss und würde wasser schleppen. Frage aber nach Tipps, bezüglich einfrieren etc. Wasser wird natürlich ausreichend aufgefüllt und jeden tag gesäubert

Kommentar von LyciaKarma ,

Man kann einen schwimmenden Ball ins Wasser packen, ein Stück Holz oder sowas, das geht aber nur, wenn die Pferde das regelmäßig anstupsen. 

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 99

Ich werde nie im leben verstehen können, warum sich junge Menschen ein junges Pferd zulegen wollen.

Kannst du dieses Pferdekind denn erziehen? Es geht nicht nur um Haltung, sondern auch um Fütterung und Wissen ums Pferdekind. Lass das Pferdekind einfach in seiner Aufzuchtherde oder pack es da hin.

Möchtest du den auch noch alleine in einem Offenstall halten? Wenn du schon so fragst?

Kinder können keine Kinder erziehen, wenn du dir unbedingt ein Pferd zulegen willst, dann nimm ein erwachsenes Tier.

Kommentar von horsere ,

Ich  bin kein Kind. Wir haben einen eigenen Stall und ich habe jahrelange Erfahrung. Der 2 jährige kommt nicht alleine in den Offenstall, wir haben mehrere junge Pferde, die ich gerne im Offenstall halten möchte. Aber der kleine hat nun den Anstoß dazu gegeben, da er über den Winter auch so gehalten wurde. Er kommt nächstes Jahr im Frühjahr sowieso komplett auf Weide. Aber über den Winter muss er zum Stall.

Kommentar von friesennarr ,

Lt. deinem Profil bist du 16 - das ist für mich ein Kind.

Kommentar von horsere ,

Ich bin 19 und keine 16.
ich weiß nicht warum das in meinem Profil steht.

Kommentar von friesennarr ,

Und mit 19 hat man natürlich genug Erfahrung für ein Jungpferd - nicht nach meinem Kenntnisstand.

Lass dich von den anderen, denen die Pferde gehören beraten.

Kommentar von horsere ,

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wir haben einen eigenen Stall und züchten, natürlich habe ich da Erfahrungen mit jungen Pferden. Da wir mehrere eigene haben. Wenn ich Fragen habe wende ich mich dann einfach an meine Mutter, mit der ich den Stall führe!

Ich habe lediglich Fragen zur Offenstallhaltung, da ich dort keine Erfahrungen mit habe.

Kommentar von friesennarr ,

Dann frag deine Mutter - die müsste dann doch wissen wie es geht. Was soll der große Unterschied zwischen Offenstall und Stallhaltung sein, wenn man kein fließendes Wasser hat? Eimertränken und gut ist - 2 mal am Tag reicht, aber das sollte deine Mutter wissen, und du auch, wenn du soooo viel Erfahrung hast.

Kommentar von horsere ,

Natürlich weiß ich dass ich dort eine Bütt reinstellen kann. Steht doch auch oben, meine Güte.
Es geht um Tipps und Tricks, wie z.B von LyciaKarma, mit den Ball, bzw. Holz. Und Erfahrungen, wie die Pferde damit klarkommen.

Kommentar von friesennarr ,

Was ist eine Bütt - auf Deutsch bitte.

Ich habe dir den Tipp gesagt - bitte lesen. Eimertränken 2 mal am Tag und gut ist, dann brauchst du nichts anderes - Pferde brauchen keinen Zugang zu Wasser den ganzen Tag.

Kommentar von Nathaninii ,

Also bitte friesennarr. Ich reite seit ich 3 bin, jetzt bin ich 16, und ich glaube 13 jahre pferdeerfahrung reichen da aus, um zu wissen wie man mit einem jungen pferd umgeht. Ich weis ja nicht wie lange du im Reitsport aktiv bist, aber anscheinend nicht so lange. :/ ist ja schon schade, dass die "pferdeprofis" hier immer ihren negativen dampf dazugeben müssen, obwohl sie die lage nichtmal genau kennen... :( also bitte unterstell hier keine sachen oder sonstiges, nett bleiben hilft, auch wenn man anderer meinung ist, dieses deartig freche getue hat hier echt nichts verloren. Zam reisen dann klappts auch. 😌

Liebe grüße

Kommentar von friesennarr ,

Ich bin jetzt 41 Jahre dabei, züchte Friesenpferde, ziehe Fohlen bis zum erwachsenen Pferd, reite meine Pferde selbst ein, reite Lektionen bis zur hohen Schule, repariere verkorkste Pferde (die junge Frauen versaut haben).

Egal was du glaubst zu wissen, mit 17 ist man hinten und vorne noch nicht bereit ein Jungpferd alleine auszubilden.

Die Jahre zwischen 3 und 13 gelten eh nicht als "reiten" den da sitzt man mehr oder minder nur auf dem Pferd rum. Erst ab ca. 13 kann wirklich gut aufs Pferd anfangen einzuwirken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community