Frage von Sarox, 56

Tipps um den Inneren Schweinehund zu überwinden?

Heyho,

und zwar mache ich mir derzeit viel Gedanken über meine Zukunft. Was will ich werden, wie soll es weiter gehen und und und. Der Grund dafür sind schlechte Noten, weil ich nie gelernt habe und stattdessen meistens lieber am PC gezockt habe, daher steht es derzeit schlecht. mit den Noten. Kriege trotz Bemühungen die Note : Ausreichend hinterher geworfen... -.- Nun denn ich habe jedes Spiel auf meinem PC nun deinstalliert, da ich mich mehr auf die Schule konzentrieren will, und jetzt hätte ich gerne ein paar Tipps zur Motivation zum Lernen und halt Freude am Leben (weiter zu machen alles positiv zu sehen etc). Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Tipp, wie ich mich zum lernen motivieren kann, und generell fehlt mir die Gute Einstellung, also im Sinne von (Lebensfreude, Motivation sowas halt) ... Habt ihr Tipps wie ich mich trotz aller Probleme, und schlechten Noten, dennoch Motivieren kann, alles zu bessern. Nen bisschen jämmerlich hier so rumzuflennen, oder ? XD Naja kommt mir so vor, aber istn ernstes Problem. Paar Tipps zur Steigerung der Motivation wären ganz nett <-

Und Tipps wie ich Effektiv für die Schule lernen kann !!!:)

Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir gute Tipps geben könntet. :)

MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jupiter7468, 25

Der innere Schweinehund ist ein guter Marketing-Gag, mehr aber auch schon nicht.

Motivation entsteht nicht einfach dadurch das man versucht dieses arme Tier todzuprügeln und sich nur darauf konzentriert die Wirkung zu bekämpfen, sondern man muss die Ursache erforschen.

Wenn du einen Grund gefunden hast etwas zu tun, wird es ganz von alleine gehen.
Du musst nur den für dich richtigen Grund finden.

Der Schweinehund ist eigentlich eine Instanz in dir, die abwägt ob das was du tust, dir nützt.
Also eine sehr nützliche Funktion für das auf Überleben und Energieverschwendung-Vermeidung programmierte Gehirn.

Also, finde Gründe warum du das machen willst, was du glaubst du willst machen.
Gründe sind das Pferd das deine Kutsche (Motivation) anzieht.

Kommentar von Sarox ,

Energieverschwendungs Vermeidung trifft bei mir leider zu XD doof aber ist bei mir leider so, aber das darf ned so weitergehen ._. 

Kommentar von Jupiter7468 ,

Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber bei vielen Jugendlichen ist schon sehr das Wissen im Vordergrund:
Dass man trotz viel lernen doch wieder Gehaltsmäßig über den Tisch gezogen wird,
das es immer weniger Arbeit gibt und sowieso keine Firma mehr einen nur mit Theoriewissen nimmt, sondern immer nur mit Praktikum und das Schulbildung nix mehr wert ist.

Usw. usw, die Liste negativer Fernseh und Zeitungsmeldungen darüber ist ja grenzenlos.

Es scheint das das einzige was noch in diesem Leben zu lernen bringt ist:
Rhetorik um Leute über den Tisch ziehen zu können und Finanzen um mit Finanzspekulationen Geld zu machen.

Darin noch einen Sinn zu sehen ist wohl die große Aufgabe der derzeitigen jungen Generation.

Vielleicht wäre für dich ein Grund besser zu werden, dass du selbst mal eine Firma eröffnest und tausende von Mitarbeiter dort beschäftigst?

Dream big ;)

Kommentar von Sarox ,

Na nett ausgedrückt, aber der zweite Bildungsweg an dem ich derzeit teilnehme (schlechte Vergangenheit gehabt) hat viele Nachteile. Da ich nachdem Fachabi keine Chancen habe, das allgemeine abi nachzuholen. Ein Chef einer Firma zu werden, oder meinem Traum Abschluss in Verbundenheit mit meinem Traum Beruf zu erreichen, dass ist bei mir soweit entfernt wie : Sonne und Mond ... Tja so leicht können Träume im platzen. (War/wäre voll abi und studieren Fachrichtung...war meine Interesse, wills nicht öffentlich nennen, aber schade drum). Ich versuche stets am Ball zu bleiben, denn wer aufgibt, der wird verlieren. Vielleicht finde ich ja noch ein nettes Studium nach'm fachabi und ich rede oft und gerne vieles schlecht, aber das Leben geht weiter. Ich danke dir für deine Tipps und aufmunternden Worte! :D mit freundlichen Grüßen Sar

Kommentar von Jupiter7468 ,

Man müsste fast mit Gandalf aus Herr der Ringe antworten:

Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer
Macht, das zu entscheiden. Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist.

Antwort
von Icekreme, 22

Hey Sarox,

Deine Einstellung ist doch schon mal super! Du hast ein Problem bei dir erkannt und bist bereit es in den Griff zu bekommen. Allein dass zuzugeben, zeugt von einer gewissen Willensstärke.
Wie du Freude am Leben hast kann ich dir leider nicht beantworten. Dass musst du selber herrausfinden. Bei mir ist es der Sport. Ich gehe Leidenschaftlich gern klettern. 

Fange mit dem Lernen in kleinen Schritten an. Nimm dir etwas vor, z.B. 2 Stunden Mathematik zu lernen und belohne dich danach mit z.B. etwas gutes zu Essen, ein treffen mit einem guten Freund, bei mir wäre es der Sport. Vorallem gib nicht auf, wenn die Noten sich nicht schlagartig verbessern. So wie es sich anhört hast du einiges verpasst bzw. nicht angemessen verinnerlicht, weswegen vll. teilweise der Grundstock fehlt.

Also kämpf dich durch!

Lg Icekreme

Kommentar von Flashpoint11 ,

Klettern ist schon was feines ;) ich Boulder für mehr Technik und Übung macht der Meister bedeutet du musst für einen gewissen Zeitraum 1 Monat deine Ziele ununterbrochen folgen dann wird es zum Gewöhnlichen;)

Antwort
von jcreich, 18

Das Beste, dass du dir antun kannst...

http://www.amazon.de/Elefant-durch-Wand-Unterbewusstsein-Gebrauchsanweisung/dp/3...

Hat bei mir Wunder gewirkt! Und kann ich nur JEDEM empfehlen!

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community