Frage von 8Smoothiegirl18, 116

Tipps um das frühe Aufstehen zu erleichtern (4 Uhr)?

Hallo ihr Lieben,

ich stehe in meiner Ausbildung um 4 Uhr auf und bin gegen halb 7 auf der Arbeit (weiter Weg mit Auto, Zug & Bus). Dann habe ich gegen 15 Uhr Feierabend und bin um halb sechs Zuhause, da mein Zug nur einmal in der Stunde fährt.

Mittagsschlaf fällt also schon mal aus - dafür bin ich zu spät Zuhause. :/

Ich komme einfach nicht aus dem Bett und brauche 3 Wecker, da ich sonst zu oft verschlafe, ich höre sie einfach nicht oder mache sie unbewusst aus, keine Ahnung.. Bin dann auch unmotiviert und müde, oft krank.

Ich gehe so ca um 22 Uhr ins Bett, heißt 6 Stunden Schlaf. Aber wenn ich schon um 21 Uhr schlafen gehe, fühle ich mich so alt ! Ich bin 17, ich kann doch nicht um 21 Uhr schlafen gehen! Wo ist da dann noch der Sinn im Leben außer arbeiten? ._.

Vielleicht könnt ihr mir helfen - danke :]

Antwort
von pumuckl6, 101

Probiers mal mit früher ins Bett gehen, leg dein Handy und deine Wecker in die andere Seite deines Zimmer so das du aufstehen musst um sie ausschalten zu können. Wenn du dann schon einmal stehst geht man auch nicht mehr so ins Bett. Mach gleich Jalousien hoch und Fenster auf damit die schlafluft rausfliegt und trink etwas das macht dich gleich viel wacher. :D

Kommentar von 8Smoothiegirl18 ,

Habs probiert - durchs ganze Zimmer gelaufen, Wecker ausgemacht und wieder ins Bett -.-
Fenster habe ich generell die ganze Nacht auf..

Antwort
von angy2001, 102

Solange du da wohnst, wo du wohnst, geh in der Woche um 21:00 Uhr schlafen. Deine Ausbildungsstelle ist wirklich weit weg bzw. schwer zu erreichen. Das hast du dir vermutlich nicht so anstrengend vorgestellt. Aber vergiß, dass man zu alt ist, wenn man um 21.00 Uhr schlafen geht. Frag mal die Bäcker, wann die so aufstehen - oder die Schichtarbeiter - oder Menschen aus anderen Berufen, in denen man sehr früh beginnt zu arbeiten. Du hast dich auch noch nicht an diese Zeiten gewöhnt, das wird noch besser werden. Es macht auch Sinn wenigsten jeden 2. Tag früher schlafen zu gehen.

Kommentar von 8Smoothiegirl18 ,

Ich mache die Ausbildung seit über einem Jahr, so langsam sollte ich mich dran gewöhnt haben..

Ich habe das mit 21 bereits probiert, wirklich besser war es aber nicht..

Vlt noch andere Tipps - NICHT bezogen auf die Uhrzeit?

Kommentar von angy2001 ,

Ja, da gibt es noch 5 Tipps.

1. Schlaf am WE nachholen.

2. Umziehen in die Nähe deiner Ausbildungsstelle. Das aber setzt voraus, dass du das finanziell schaffen kannst.

3. Hinnehmen wie es ist und die Fahrzeit/ Wartezeit so gut wie möglich nutzen.

4. Eine Mitfahrgelegenheit suchen, vielleicht fährt jemand mit dem Auto die Strecke, dann hättest du wenigstens nicht soviel Wartezeit.

5. Eigenes Auto beschaffen, kann ja eine älteres kleines Auto sein.

Kommentar von 8Smoothiegirl18 ,

Danke :)
Zu  5: Kaufe mir ein Auto, 1 Monat bevor ich 18 bin. Nun nützt es mir noch nix^^

Antwort
von DaWeed211, 81

Probier es doch mal aus wenn du um 21 Uhr ins Bett gehst, ob es dann besser ist

Kommentar von 8Smoothiegirl18 ,

Habe ich bereits - ist es nicht.

Antwort
von Marienchen6566, 70

Du kannst arbends noch einen Kamillentee trinken der beruhigt die Nerven und man fühlt sich ausgeschlafen 

Antwort
von berlina76, 116

Der Körper schläft im 1,5 Stunden Rytmus. zusätzlich sollte man ne halbe Stunde zur Entspannung mit ranhhängen. Also nicht 6 Stunden sondern 6,5 Stunden Bettruhe einplanen . Also 21:30 ins Bett. Oder eben um 20:00.

Man ist dann genau zum Weckerklingeln gerade im "Wachmodus". 

Klappt bei mir perfekt. 

Antwort
von Turbomann, 105

@ 8Smoothiegirl18

Doch man kann schon um 21:00 Uhr schlafen gehen, wenn man früh raus muss. Das hat nichts damit zu tun, dass man sich alt vorkommt.

Der Sohn von einem Kumpel der hat Bäcker gelernt und der musste bereits um 4:00 morgens in der Backstube stehen, sprich er stand auch schon spätestens um 2:00 Uhr auf, weil er auch weiter fahren musste.

Da war mit feiern während der Woche nichts und der ging auch sehr früh zu Bett.

Also du bist nicht alleine, andere müssen auch früh raus und abends früh zu Bett gehen. Schau dir andere Berufe im Dienstleistungsgewerbe an.

Überlege dir, was du abends ändern kannst, damit zu morgens besser aus dem Bett kommst.

Antwort
von johnice, 63

Ich würde an deiner Stelle schon um 21 Uhr schlafen gehen. Klar ist es noch früh, aber so bist wenigstens nicht mehr so müde. Ansonsten musst du näher zu deinem Arbeitsort ziehen.

Antwort
von sternilein15, 85

Hab das selbe Problem. Ich geh auch um 22:00 oder um 22:30 ins Bett. Muss um 3:30 aufstehen! -Horror-...

Im Zug trinke ich schonmal einen starken Kaffee weil ich sonst meine Haltestelle vor schlafen verpasse... Ich sitze also 1 Stunde und 20 Minuten im Zug, 30 Minuten im Bus und 10 Minuten im Auto. Im Zug und bus kann man sehr gut schlafen, im Auto hab ich zu wenig Zeit.
Mein Freund ist beauftragt, mich zu einer bestimmten Zeit während ich im Zug sitze anzurufen und mich aufzuwecken. Danach im Bus das selbe, wichtig ist aber dass man nicht knapp vor dem aussteigen aufgeweckt wird, denn davon wird man nur noch müder (Ich zumindest).

Während des schlafens höre ich auch noch Musik, um den Lärm um mich nicht mitzubekommen :D

Hoffentlich konnte ich helfen..

Mfg Lisa <3

Kommentar von 8Smoothiegirl18 ,

Du hast das ja noch weiter als ich .. Ich bin: 15 Minuten im Auto, 1 Stunde und 10 Minuten im Zug, 2 Minuten S-Bahn & 5 Minuten Bus.

Ich habe Angst im Zug zu schlafen, habe es aber eine zeitlang gemacht.. Hatte das Gefühl noch viel müder zu sein danach..

Aber schön eine Leidensgenossin zu haben :P

Kommentar von sternilein15 ,

Wovor hast du da Angst? Taschen usw. hängen bei mir während dem Schlaf an der Hand, so dass niemand etwas klauen kann ^^

Hab mich inzwischen daran gewöhnt und es fällt mir nicht mehr so schwer. Hoffe es geht dir dann auch so! :p

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten