Frage von ChristianQato, 36

Tipps übers Auto Fahranfänger?

Hallo alle zusammen, ich kenne mich leider nicht mit Autos aus und in meinen Kreisen auch leider niemand. Deshalb stelle ich hier die Fragen die ich hab. Ich fahre einen Opel Corsa von meiner Oma aus 1995,der 170 000 km runter hat. Da ich 18 bin und meinen Führerschein neu hab habe ich noch keine Versicherung und ein Auto kann ich mir nicht leisten. Was genau muss ich beachten bei dem Auto ? Woher bemerk ich das zbs Wischwasser leer ist oder die Bremsflüssigkeit? Wie oft muss man des Wechseln? Und kann ich zbs selbst bremsflüssigkeit nachfüllen wenn ja woher weiss ich was reinkommt? Und was gibt es für mögluchkeiten die versicherung meiner oma zu übernehmen? Fahre gerade auf risiko sozusagen. Weiss einer auch wie viel so ne umlackierung oder folierung des wagens kostet? Klar die ist alt und es lohnt sich nichtmehr aber sie ist bananengelb.. was mich als junge ziemlich stört...

Vielen Dank an alle

Antwort
von SilentRiderr, 2

Hallo,
Ich arbeite in einer Kfz-Werkstatt und hoffe ich kann dir weiterhelfen. Wenn das Wischwasser leer ist, wird es meistens angezeigt. Ob das bei dem 95er Corsa der Fall ist, weiß ich nicht. Allerspätestens merkst du es, wenn es nicht mehr sprüht.

BREMSFLÜSSIGKEIT: NICHT NACHFÜLLEN
Fülle die Brwmsflüssigkeit auf keinen Fall selbst nach. Da gibt es zu viele Dinge, die zu beachten sind. 1. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch (wasseranziehend) wenn mehr als 4-5 % Wasseranteil vorhanden sind, was sehr schnell geht bei unerfahrenen Leuten, fängt sie bei 100 grad an zu kochen. Und die Bremse wird definitiv heißer als 100 grad und bremst dann nicht mehr.
Außerdem muss dein Bremssystem entlüftet werden, weil sonst Luftblasen im System entstehen und der Wasseranteil zu großen Teilen wieder entfernt wird.

Also: Was kannst du als "Laie" selbst machen und was nicht?

Wischwasser: Ja, selber machen
Bremsflüssigkeit: Nein, niemals!
Mal nen halben Liter öl nachfüllen: ja, aber nicht über Maximum, das kann zu Motorschäden führen
Luftdruck: ja, Herstellervorgaben beachten (stehen an der B-Säule oder im Tankdeckel)

Ich hoffe ich konnte dir helfen und viel Spaß beim Fahren ;)

Antwort
von marvali15, 23

Bei den meisten wird es angezeigt.Und bremsflüssigkeit wird eigentlich immer von Werkstätten nachgefüllt.

Kommentar von ChristianQato ,

Wie oft muss die gewechselt werden?

Kommentar von sebastianla ,

Alle 2-3 Jahre normalerweise

Kommentar von marvali15 ,

So viel ich weiß ist die bei den meisten Autos lebenslänglich drin( auto leben )

Kommentar von marvali15 ,

Aber ganz genau weiß ich das auch nicht :)

Kommentar von Ghostmaster370 ,

Bremsflüssigkeit sollte alle 2 Jahre gewechselt werden da sie Hygroskopisch ist d.h. sie zieht Wasser an. Dadurch sinkt der Siedepunkt und es kann bei stärkeren Bremsvorgängen dazu kommen das die Bremsflüssigkeit anfängt zu kochen. Dadurch entstehen Luftblasen diese lassen sich im Gegensatz zu Flüssigkeiten komprimieren. Wie man sich vielleicht vorstellen kann tritt man dann ins leere wenn man nicht schnell reagiert und durch Pumpen den Druck wieder aufbaut kann das sehr schwerwiegende Folgen haben. Also bitte immer darauf achten die Bremsflüssigkeit regelmäßig wechseln zu lassen. Sie ist normalerweise leicht gelblich aber klar. Wenn sie dunkel verfärbt ist unbedingt sofort wechseln lassen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten