Frage von shemyeverything, 190

Tipps gegen Schmerzen beim Sex?

Meine Freundin(14) und ich (15) reden seit einigen Tagen nur über das gleiche Thema. Sie hat mir gebeichtet dass sie bisher bei jedem mal Sex den wir hatten furchtbare schmerzen hatte. Ich hab mir natürlich riesige Vorwürfe gemacht was ich ihr angetan habe. Jetzt versuchen wir, eine Lösung zu finden. Bis jetzt haben wir nur gefunden, dass sie sich und die gesamte Muskulatur entspannen soll, was aber schwer ist da sie mit Sex zur Zeit nur Schmerzen verbindet. Es würde mich freuen, wenn wir hier eine Lösung finden würden. Ich liebe sie über alles und ich weiß für manche wäre das ein Grund Schluss zu machen aber für mich kommt das als Option nie in frage. Aber bei einer Beziehung ohne richtiges Sexleben fehlt auch ein großer Teil deswegen sind wir bereit daran zu arbeiten, egal wie lang es dauert. Danke

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 40

Schmerzen beim Sex entstehen in der Regel, weil die Frau nicht entspannt bzw. feucht genug ist.

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird.

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" allerdings ohnehin nur selten kommen, solltet ihr eine andere Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren:
Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen.

Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . So kann der Sex schon mal eine Stunde und länger dauern, bevor Dein "kleiner Chef" überhaupt zum Einsatz kommt - dann seid ihr auf dem richtigen Weg und auch Deiner Partnerin wird es gefallen!

Anschließend sollte Dein Mädel entspannt und feucht genug sein um den Verkehr zu genießen- viele Frauen kommen dann durchaus ein weiteres Mal.

Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von shemyeverything ,

Sie ist mir bei sexuellem immer wichtiger als ich. Ich komme nicht wenn sie auch nicht kommt. Wir arbeiten trotzdem an unseren Vorspiel weil Sex ein sehr schönes Gefühl ist und ich nicht will dass sie mit Schmerzen da liegt. Danke für die tipps nehme ich mir zu Herzen

Antwort
von kerkdykhotmail, 92

Hallo shemyeverything,

ja das ist die Kunst der Liebe miteinander. Sex findet zunächst mal im Kopf statt und da solltet ihr euch am meisten drauf konzentrieren, denn alles Andere

kommt von alleine und ergibt sich mit der Zeit, auch ohne das es weh tut.

Denn so etwas braucht gute Vorarbeit, die man nicht übersehen darf, denn dann kommen die unnötige Schmerzen die durchaus vermeidbar sind.

Lernt Einfühlsamer zu werden, besonders der Mann ist gefordert und nicht im

Hauruckverfahren. LG.KH.

Antwort
von sonnymurmel, 43

Hey...erstmal Kompliment dass du dir solche Gedanken machst.

Es gibt viele Möglichkeiten, warum deine Freundin Schmerzen beim Sex hat......

....möglich dass sie einfach unbewusst noch nicht bereit dafür ist und jetzt hat sie sowieso Angst wg. der Schmerzen.

Mein Rat wäre: Lass´ihr Zeit und vorallem redet nicht jeden Tag davon.Das baut nur unnötigen Druck auf.

Du sagst du liebst sie....dann gib ihr die Zeit, denn auch du hast mit 15 Jahren noch alle Zeit der Welt für ein ausgefülltes und glückliches Sexualleben ;-) Lg


Antwort
von FlorianBln96, 73

Sie muss beim Sex richtig feucht werden in dem du sie leckst oder fingerst. Wenn das nicht funktioniert dann versucht es doch mal mit Gleitgel. Aber Vorsicht: Wenn ihr mit kondom verhütet dann achtet darauf ein Kondomverträgliches Gleitgel zu nehmen.

Wen das nicht besser wird, ist das ein Fall für den Frauenarzt.

Antwort
von Schocileo, 30

Nimm dir doch mal mehr Zeit beim Vorspiel. Sorge dafür, dass das Zimmer warm ist und sie nicht friert. Koch was für sie und/oder stell Kerzen auf. Verwöhne sie z.B. mit einer Massage, bürste ihr die Haare oder ähnliches. Es muss ja nicht immer gleich zum Sex kommen, aber vielleicht bescherst du ihr so mal Freude mit deinen Fingern oder einer Zunge?

Antwort
von shemyeverything, 38

Wir haben uns schon überlegt wie das Vorspiel besser laufen könnte Aber großartig anders als davor wäre das auch nicht ich werde mehr Finger probieren lecken mach ich sowieso schon immer davor. Ich habe im Internet gelesen dass Frauen mit Vibratoren "üben" können, so etwas ähnliches wird auch bei der Therapie von vaginismus benutzt natürlich haben wir da auch schon viel darüber nachgedacht und ich werde ihr vielleicht sogar einen kaufen. Das Problem ist aber auch dass sie schon beim fingern etwas schmerzen hat. Sie war aber letztens erst beim Frauenarzt und alles wurde überprüft. Vielleicht hat es wirklich einen psychischen Hintergrund

Antwort
von Juleee182, 56

Sie sollte zum Arzt gehen. Es kann auch sein das sie Endometriose hat. (Erkrankung der Gebärmutterschleimhaut).... das war bei mir damals der Grund für genau diese schmerzen. Ich würde das zwar ausschließen weil sie viel zu jung ist aber mal abchecken lassen kostet ja nichts.

Kommentar von Juleee182 ,

Wenn ich so darüber nachdenke war ich auch erst 17 als man das diagnostiziert hat. Aber selten ist es trotzdem in dem alter.

Antwort
von leabluemela, 21

Hilf ihr zu entspannen indem du vlt das vorspiel ausdehnst sodass wenn du möchtest sie leckst oder vorsichtig fingerst das wird sie entspannen

Antwort
von Rocker73, 55

Hi, es kann an der rauen Haut liegen die aufeinanderreibt, dagegen hilft Gleitgel und oder Spucke, kann es sein das du deinen Penis zu fest einführst?

Das kann auch die Schmerzen bewirken, lass ihn vorsichtig und langsam reingleiten.

LG

Antwort
von OfflineGuru, 76

Du musst nicht gleich davon ausgehen, dass die Schmerzen physischen Ursprungs sind, vielleicht ist es auch psycho-somatisch, vielleicht durch Stress oder eine zu hohe Erwartungshaltung, der sie nicht gerecht zu werden glaubt

Antwort
von MausiiHLove, 32

Es mit Gleitgel versuchen oder wirklich einen Arzt aufsuchen! Viel Glück euch beiden.

Antwort
von dehesta1224, 59

Hallo :)

Mein Tipp: sie sollte mal zum Frauenarzt und zum röntgen...
Viel Glück und hoffentlich ist es nichts schlimmes
Dehesta1224

Antwort
von shemyeverything, 32

Danke für dir tollen antworten. Ich nehme mir das alles sehr zu Herzen und hoffe dass es so besser wird.
Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten