Frage von keichi1, 65

Tipps gegen meine faulheit (ernstgemeint)?

Ich bin 19 und habe die FOR und muss langsam eine Ausbildung suchen gehen... Aber ich einfach zu faul, weil ich nicht weiß was aus mir werden soll und ich keinen Job haben möchte der mich nicht interessiert z.B. Büroarbeiten, beraten etc.
Ich helfe zwar sehr oft  im Geschäft bei meiner mum aus, aber da bekomme ich keine annerkannte Ausbildung...
Und bei der berufsberatung war ich auch schon mit ohne erfolg...
Liegt wahrscheinlich an meiner einstellung weil ich nicht die komfortheit die ich jetzt habe loslassen will....

Antwort
von acabgt, 13

Du bist zu faul zum Arbeiten und gibst es ehrlich zu, das finde ich gut.

Man kann Arbeit auch positive Seiten abgewinnen aber dazu muss man mehr Erfahrungen sammeln und mehr über sich selbst wissen.

Also BEWEG Dich von Deiner Couch weg und geh in die Welt, lerne Länder und Menschen kennen. VERREISE.

ODER sammle andere Erfahrungen, mach ein freiwilliges soziales Jahr, arbeite mit Menschen mit Behinderungen, du lernst viel über Dich selbst.

ODER suche einen Partner, mit dem Du über das Leben reden kannst, denke über Deine Ziele und Deine Träume nach. Hast Du keine? Schlecht, lerne zunächst zu leben.

ODER engagiere Dich für etwas, politisch oder sozial

ODER besuche Yoga, oder Meditationskurse

ODER mache weiter Schule, die möglichst allgemeinbildend ist, studiere anschließend

ODER bestellt einen Garten, bau einen Schuppen, lerne ein Musikinstrument, spiel in einer Band, mach HipHop, lern Tanzen, mach bei einer Schauspieltruppe mit, geh Snowboard fahren, mach einen Segelschein, Spiel Tennis, lern endlich, gutSchach zu spielen, dressier einen Hund, geh in die Bücherei, lese und bilde dich weiter.....

.............. und ERKENNE DICH SELBST!

Wenn Du aber meinst, dass es sooo schön ist zuhause bei Mami, die Dir die Wäsche macht und für Dich kocht, die Deine gesamten Grundkosten zahlt,  und dort in Pantoffeln vorm Fernseher und vorm Computer zu verblöden, dass das ein lohnenswertes Lebensziel ist, dann bist du einfach ein furchtbar langweiliger Typ und es kann Dir keiner weiterhelfen und es ist das beste du wirst Verwaltungsangestellte(r) im Finanzamt.

Kommentar von keichi1 ,

Hey danke für deine Antwort, aber ich bin schon ausgezogen und bezahle alles für mich selbst. Sprich miete, nahrung etc. das geld verdiene ich im geschäft bei meiner mum. Doch will mich nicht weiterentwickeln... Ich werde mal was mit musik anfangen, danke

Kommentar von acabgt ,

Super, du hast doch die ersten Schritte schon gemacht. Vielleicht wirst Du eines Tages  auch mal selbstständig, das liegt manchmal in den Genen!

Antwort
von miaaxxx, 9

Probier es doch mit einem fsj vielleicht findest du dabei das richtig für dich

Antwort
von Cosmicchaos, 21

Versuch dir eine Perspektive vorzustellen. Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Auf der Couch? Bei deinen Eltern? Das kann ich mir nur schwer vorstellen.

Mach dir klar was deine Stärken sind. Wofür du dich interessierst, was du gut kannst. Manchmal hilft es sowas aufzuschreiben.

Früher oder später fällt dir etwas ein, was dir liegen könnte. Wenn du das hast versuch mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die genau das machen.

Antwort
von banana789, 15

Du kannst dich nicht für eine Ausbildung bewerben, wenn du dir nicht sicher bist, was dich interessiert und was du kannst. Du musst ja im Bewerbungsgespräch überzeugend rüber kommen.

Und außerdem bist du zu spät für dieses Jahr, dich noch für eine Ausbildung zu bewerben. Ist sehr unwahrscheinlich, dass du was kriegst.

Für Studiengänge kannst du dich übrigens JETZT bewerben. Ausbildung ZU SPÄT. Erst wieder ab ca. Oktober für Sommer 2017

Wie wäre es mit einem Jahr mehrere Praktika oder halbes Jahr FSJ? Das du mal in der Bank arbeitest oder die Richtung, die dich interessiert:)


Kommentar von banana789 ,

Ich hab mich im Dezember 2014 für meine Krankenpflegeausbildung beworben und wurde dann 2015 für Oktober genommen. FAST EIN JAHR WAREN DANN UM.

Antwort
von onlinesucht, 18

Ganz ehrlich, wenn du keine Lust auf Arbeit hast, such dir nen lauen Bürojob. Am besten in einer öffentlichen Verwaltung. Interessant ist das nicht, aber du bekommst gutes Geld und der Job macht dich auf die Dauer nicht kaputt. Das Preis/ Leistungs Verhältnis muss stimmen, sonst bist du nur unzufrieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten