Frage von fkate4, 28

Tipps fürs erste Bewerbungsgespräch? Bin ziemlich aufgeregt und habe Angst das ich etwas falsch mache?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von KevinJackowski, 7

Ich finde einer der wichtigsten Tipps lautet: "Kenne deinen Wert".

Es geht bei einem Bewerbungsgespräch nicht nur darum "einen guten Eindruck zu machen", sondern es geht auch darum, dass du dem Unternehmen zeigst, dass du deine Leistungen und Fähigkeiten kennst und dass du daran interessiert bist das Unternehmen zu unterstützen und diesem einen Mehrwert zu liefern.

Ein Bewerbungsgespräch ist für beide Seiten sehr wichtig, also gehe mit Selbstvertrauen in dieses, da auch das Unternehmen hofft, dass du dieses zukünftig mit deinem Know-how unterstützen wirst.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 11

Hallo fkate4,

also, erstmal folgendes vorweg: dass Du in einer solchen Situation nervös bist (und das auch für Außenstehende erkennbar wird), ist ganz normal und erfahrene Interviewer wissen das und rechnen damit, zumal Du ja wahrscheinlich noch recht jung bist.

Aber je besser Du Dich auf das Gespräch auch inhaltlich vorbereitest, desto mehr wird Deine Nervosität nachlassen. Dafür gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe Du Dich gut vorbereiten kannst. Darüber hinaus kannst Du auch mal hier schauen: karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Darüber hinaus gibt es bestimmte Entspannungsübungen, von denen man einige - mit etwas Übung - in fast jeder Situation einsetzen kann. Ich persönlich empfehle Qi Gong und Atemübungen.

Antwort
von tanne33, 15

Äußeres Erscheinungsbild: Gepflegt, gegebenenfalls dem zukünftigen Beruf angemessen. Z.B. Bank: Hemd anstatt T-shirt. But not overdressed.

Beim Begrüßen:  dein Gegenüber anschauen.

Beim Sitzen: Schultern runter, ist und wirkt lockerer.

Weißt du nicht was du antworten sollst: Frage in eigenen Worten wiederholen.

z.B. "Sie wollen also wissen ob....." Das gibt Zeit.

Bist du unsicher: kannst du sagen, dass du dir dazu das erst mal durch den kopf gehen lässt, sacken lässt, drüber nachdenkst.....

Sei immer ehrlich zu dir selbst. Das kommt auch beim Gegenüber positiv an.

Selbst wenn du etwas (noch) nicht weißt.

Beim Abschied: Am besten vorher noch klären wann du Antwort bekommst, ansonsten würdest du dich noch einmal melden.

Antwort
von nickXXX, 15

Wichtig ist zuerst: Ruhe bewahren. Denke selbstbewusst darüber nach, auch was du eigentlich möchtest. Verbiege dich nicht, denn diese Fassade wird vom Personaler ohnehin durchblickt. Und wenn die Chemie gar nicht stimmt und alles sehr angespannt wird und es dann nicht klappt, sei nicht traurig drum. Eine Stelle muss auch menschlich gut passen können!

Gib dich wie du bist, natürlich auf professioneller und höflicher Weise. Bereite dich auf Standardfragen vor (die kriegst du haufenweise über die Suchmaschine).

Und das aufgregt sein, wird jeder verstehen. Das ist jeder in so einer Situation. Das gute ist jedoch, dass das Aufgeregtsein oftmals verfliegt, wenn das Gespräch angelaufen ist.

Antwort
von Branko1000, 19

Kenne deine Bewerbung gut, damit du auch bei Rückfragen gut antworten kannst.
Erkundige dich zum Beruf und zu dem Betrieb, denn oft werden Fragen gestellt, wie was stellen sie sich vor, welche Tätigkeiten sie ausüben werden?
Oder was macht unser Betrieb?

Standartmäßig wird oft nach deinen Stärken / Schwächen gefragt und da solltest du dir auch schon mal etwas überlegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten