Tipps für sehr gute Noten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich hatte jz in der q0m klasse einen schnitt von 1,4 und ich kann die nur eins sagen... bleib das ganze Schuljahr über am Ball😊 Es gibt nämlich viele Dchüler die nur die ersten 3 monate ca. Voll motiviert sind und dann aber gar nichts mehr machen.
Ich mache das immer so... wenn ich an einem wochentag nachmittagunterricht habe dann myche ich danach nur das allernötigste dass ich für den nächsten tag brauche. An den anderen Tageb teile ich mir die arbeit ein und in gewissen fächern wie BWL versuche ich mir so viel wie möglich einzuprägen was ich in der letzten Stunde gelernt habe. Ich rede meistens dann mti mir selbst und versuche es mir selbst zu erklären (klingt doof ich weiss aber mir hilft es sehr gut :)) Am wochenende unternehme ich an einem Tag etwas und mache dann gar nichts für die schule (z. B gehe ich mit freunden am nachmittag ins kino und lese vormittags ein buch) und am anderen Wochenendtag wird dann geguckt ob ich bald ne arbeit schreibe oder etwas in z. B. Mathe nciht verstanden habe.
Vergiss nicht einen *Cheatday* einzulegen damit dein geist auch mal ne lause bekommt. Gegen nende des Schuljahres kannat du dan ndieses System etwas schleifen lassen oder wenn die letzte arbeit geschrieben ist...

Du kriegst das socher hin und viel glück im neuen Schuljahr😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde dir empfehlen immer 2 Wochen vorher anfangen zu lernen. Und wenn du in Fächern schlecht bist dann noch früher.
Mach Pausen! Denn zu viel lernen kann dich schnell überlasten. z.B. Auf 1 Stunde lernen 5-10 Minuten Pause.

Lerne nicht einseitig! Es währe doch langweilig 4 Stunden am Stück für zum Beispiel Mathe zu lernen. Wechsel die Fächer ein bisschen.

Pass im Unterricht auf und stelle Fragen, wenn dir etwas unklar ist obwohl es alle schon kapiert haben.
Lieber einmal Fragen als das ganze Leben nicht zu wissen. Vergiss deinen Mündlichen Beitrag nicht!

Führe deine Sachen ordentlich!

Hinterfrage die Lehrer manchmal, die wissen auch nicht alles und Schulbücher sind nicht immer Aktuell.

Recherchier auch in der Freizeit zu interessanten Themen.

Aber das finde ich auch wichtig:
Vernachlässige nicht deine Hobbys und Freunde. Mach Sport zum Ausgleich!

Du schaffst das! Wenn sich schon jemand bemüht und die Motivation hat sich zu verbessern ist Dach doch schon was!😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konzentriere dich auf den Unterricht, beteilige dich aktiv daran. Stelle Fragen und gebe Antworten, erkläre anderen Schüler den Stoff.

Bereite dich zu Hause auf einen Unterichtsstoff vor und wiederholen ihn zu Hause noch einmal.

Fange rechtzeitig mit dem Lernen an. Es gibt verschiedene Lerntypen, den visuellen, den haptischen und den auditiven. Fine heraus welcher Lerntyp du bist.

Visuell - sehen, du musst viel lesen und schreiben, du kannst dir Dinge besser einprägen, wenn du Schriften, Bilder und Texte verinnerlichst,

haptisch - Bewegung, du musst die Dinge in die Hände nehmen um zu begreifen, du brauchst nebenher Bewegung um besser lernen, begreifen zu können,

auditiv - hören, du kannst deine Texte laut lesen, wiederholen, jemanden anderm zuhören, der dir etwas erzählt,

Manche Schüler können neben Musik gar nicht lernen, andere widerum viel besser. Andere Schüler nehmen einen MP3-Player und sprchen ihren Lernstoff darauf und joggen nebenher.

Du musst herausfinden was für ein Lerntyp du bist und dann konzentriere dich aber nicht nur auf ein Lernsystem, sondern verbinde alle drei miteinander, dann hast du alle deine Bereiche, deine Sinne angesprochen und bekommst den Lernstoff auf verscheidenste Art und Weise vermittelt.

Erwiesen ist, dass man Wissen während einer sportlichen Tätigkeit sehr gut aufnehmen kann (Joggen und gleichzeitig Lerntext hören oder sprechen).

Erwiesen sit auch, dass dein Gehirn nachts Lernstoff verarbeitet, festigt, verinnerlicht, weiterarbeitet (deswegen am Abend im Bett noch einmal den Lernstoff lesen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin jetzt echt nicht der schlechteste - da gibt es aber sicher sowas wie vererbung.... So das war das unwichtigste.... :D

Meiner Meinung nach ist das wichtigste dass du einfach im Unterricht sehr sehr gut aufpasst und dazu deine Hausaufgaben gut und ordentlich erledigst! Wo sollte man eigentlich keine Probleme mit arbeiten bekommen. Mir geht es immer so dass ich in mündlichen Fächern immer denke dass ich etwas falsches sage also Rede einfach drauf los und versuche so immer gut auf Unterricht zu beteiligen der kann da kaum was schief gehen. PS: Die schüler die in der schule für gute noten lernen müssen sind durchschnittlich später besser aps die die überflieger sind, weil diese dann am lernen verzweifeln :P komme auch jetzt in die zehnte klasse... 1.0 ist echt ein krasses ziel viel erfolg dir noch und das wird schon :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von queanswer
05.08.2016, 23:03

Ich wünschte ich hätte eine Wahl mit dem Abiturschnitt x(

0

Hallo. Ich gehe selbst noch zur schule und mache das auch immer so (mit erfolg). Wenn du lernst, schreibe dir die wichtigsten dinge auf ein blatt papier und leg es auf dein kopfkissen. Wenn du dann schlafen gehen möchtest, gehst du es nochmal durch, denn im schlaf kann dein gehirn wichtige Informationen einfacher abspeichern und somit kannst du besser lernen. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab ab der Zehnten (davor ist nicht so (!) relevant) im Unterricht sehr gut aufgepasst und mir so wie du ein Ziel gesetzt.
Außerdem hab ich immer am Sonntag die ganze Woche wiederholt, also die Hefteinträge von jedem Fach angeschaut.
Das hat sehr viel gebracht.
Hoffe, ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von queanswer
05.08.2016, 22:55

Danke, dass mit dem Stoff wiederholen hab ich mir auch schon überlegt :) Wie war denn dein Abi-Schnitt? (wenn ich fragen darf)

0
Kommentar von quentlo
05.08.2016, 22:59

Ab der Elften hab' ich das nochmal verschärft und in 12/1 und 12/2 dann eigtl nichts anderes als Lernen gemacht. So kam ich zum 1,0-Schnitt und habe dann auch Medizin studiert.

0
Kommentar von quentlo
05.08.2016, 23:01

Ich meine natürlich 13/1 und 13/2, mit dem G8 kommt man ja ganz durcheinander

0

lernen, und die einstellung (1,7.... oder auch schlechter...) sein lassen
setz dir ein ziel 1,7 oder besser und passe im unterricht gut auf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von queanswer
05.08.2016, 22:51

Ja ich hab mal gehört, dass man sich nicht zu hohe Ziele stellen soll xD

0
Kommentar von anonymous158
05.08.2016, 22:55

wenn du in 3 jahren schule von 2,2 auf 1,0 kommen willst solltest du das schon machen ^^ vorallem weil es ja nichtmal leichter wird

0
Kommentar von anonymous158
05.08.2016, 23:03

kann schon sein, aber du bist nicht sie ^^

0
Kommentar von anonymous158
11.08.2016, 23:08

du musst es auch nicht mit zeigen sondern dir selbst

0

Was möchtest Du wissen?