Frage von basulani2, 65

Tipps für Schulwechsel mit Rollstuhl?

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und sitze seit ca. 4 Monaten im Rollstuhl und werde dieses Schuljahr auf eine neue Schule wechseln, die barrierefrei ist. Es ist das erste mal dass ich seit ich im Rollstuhl sitze überhaupt wieder in die Schule gehen werde. Dort ist kein anderer Schüler im Rollstuhl und ich kenne auch niemanden. Ich habe jetzt etwas Angst mich nicht in der neuen Schule und mit dem Rollstuhl zurechtzufinden, oder dass mich die anderen Schüler einfach als "die behinderte" abstempeln oder sowas. Wie schaffe ich es als ganz normal angesehen zu werden? Habt ihr Tipps für mich? Danke für Antworten.

Antwort
von kerkdykhotmail, 31

Hallo basulani2,

ich finde, wenn Du Dich so gibst wie Du bist, oder immer warst ,kommst Du am besten bei den Schülern an.

Das Du im Rollie sitzt, kann ja jeder sehen und dürfte natürlich in der ersten Zeit ein paar mehr neugierige Augen auf Dich schauen lassen. Aber das

dürfte für Dich kein Problem sein oder werden, weil Du Dich ganz normal

gibst so wie Du bist. Bleib einfach Du selbst, dass ist der beste Weg. Denn

auch Du bist deswegen ein ganz normaler Mensch,oder? LG.KH.

Antwort
von Lilenja, 20

Sei du selber und lass es dir nicht anmerken ich persönlich weis nicht genau wie ist aber ähnlich mit drei hat man bei mir einen Tumor entdeckt jetzt kann ich weil mein Beckenboden gelähmt  ist nicht normal aufs Wc  und es passiert mir manchmal das ich mir jetzt noch in die Hose pinkle dazu kommt noch das ich schlecht in Sport bin das macht mich zum perfekten Opfer aber ich wollte dir keine Angst machen ich würde mich freuen einen Kollege im Rohlstuhl zu haben also sei du selbst und lass dich nicht einschüchtern ich habe ein bisschen viel geschrieben tut mir leid . Lg Lilenja

Antwort
von MrsLady1, 21

Du brauchst nicht so denken! . Leute die bisschen reif im Kopf sind denken nicht so über dich. Tut mir zwar leid für dich...Aber sei glücklich,.
Ich hatte damals als ich in der Schule war ein Jungen in der Klasse der im Rollstuhl saz und wir alle haben den größten Respekt vor ihm gehabt. Er hat sich normal verhalten als wenn er gar nicht drin wäre,hat Witze gemacht und war total lieb. Keiner hat sich getraut was gegen ihn zu sagen weil die ganze Klasse ihn beschützt hat.
Ich weiß nicht wie das ist,aber ich kann dir nur den Tipp geben dich normal zu verhalten und lieb zu sein. Das hat bei meinen Kumpel gut geholfen und bis heute (obwohl ich 23 bin) ist er mein bester Freund.
Liebe Grüße Hana.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community