Frage von Lioneli5, 60

Tipps für mich, wie ich lockerer werden kann?

Hey, ich habe im märz meine schriftlichen abiprüfungen und habe jetzt seit gestern angegangen zu lernen. Ich kann meine Anspannung und nervosität einfach nicht kontrollieren, ich kann abends vor lauter Anspannung nicht gut einschlafen, und wenn ich morgens gegen 5/6 uhr aufwache, kann ich garnicht mehr einschlafen, weil ich gezwungenerweise immer ans lernen denke :( wie soll ich mich am besten beruhigen?

Antwort
von Plautzenmann, 26

Sag dir einfach, dass schon soviele Idioten ihr Abi geschafft haben, dass es sooo schwer gar nicht sein kann. Ich habe das Gleiche gemacht und ohne großes Lernen 2,3 bekommen :D nun überlege man sich einmal, was ich mit Lernen und einem guten Plan hätte erreichen können...

Aber im Ernst: Du solltest dir zu Herzen nehmen, was Andere ohne großen Aufwand erreicht haben. Wenn du dann noch zusätzlich viel lernst, dir einen Plan machst etc. kann es ja nur viel besser werden. Du musst dir darüber klar werden, dass du schon alles tust, um dich gut vorzubereiten. Ich habe für mein ganzes Abi eine Woche gelernt, bei dir sind es 3 Monate. Du kannst diese 3 Monate aber nicht nur 4 Stunden pro Nacht schlafen. Du musst zu der Überzeugung kommen, dass du bereits alles tust, dich bereits optimal vorbereitest und alles, was darüber hinaus geht, dich nur verrückt macht.

Denn auch Pausen und Schlaf gehören zum erfolgreichen Lernen ;)

Kommentar von Lioneli5 ,

vielen dank für den rat! :)

Antwort
von bennixxl, 27

Mach dir nicht unnötig Stress. Ich habe mein Abi mit 2.5 Durchschnitt OHNE großartiges lernen abgeschlossen. Wenn du im März deine Prüfung hast, solltest du es langsam angehen mit dem lernen. Es wird noch ein wenig Stoff dazu kommen. Zudem wissen die Lehrer am besten, was am wahrscheinlichsten im Abi drankommt, weswegen du unbedingt zu den zusätzlichen Konsultationen gehen solltest.

Kommentar von Lioneli5 ,

danke :)

Antwort
von Alsterstern, 33

Mache Dir einen Plan. Jeden Tag nur eine bestimmte Stundenzahl etwas lernen. Auch immer Pausen machen. Schreibe Dir am besten auf WAS Du alles lernen musst, dann siehst Du es. Dann hakst Du ab, wenn Du etwas erledigt hast.

Kommentar von PicaPica ,

Sehr guter Rat und zwischendurch wiederholst du das Gelernte und wenn du dir sagst, das kann ich (noch), nimm etwas Neues in Angriff, lerne nach deinem persönlichen Plan und wiederhole Alles erneut. So kommst du denke ich auch, am Weitesten, alles Gute.

Kommentar von Lioneli5 ,

ok vielen dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten