Frage von Bhhgbmhbmjh, 64

Tipps für Lebenslauf,bewerbungsschreiben durchlesen und Verbesserungsvorschläge?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Berufskraftfahrer in Stuttgart 2016

Sehr geehrte Frau xxx,

über die Anzeige bei der Jobbörse der Arbeitsagentur für Arbeit bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden und möchte mich hiermit als Berufskraftfahrer für den Standort Stuttgart bewerben

Von klein auf habe ich im Elterlichem Betrieb den Umgang mit Arbeitsmaschinen und Selbstständigkeit erlernt. Wie in meinem Lebenslauf beschrieben ist eins meiner Hobbys das Fahren. mit 15 Jahren habe ich den Mofa Führerschein gemacht und mich bis zum Autoführerschein mit Anhänger hoch gearbeitet.

2013 habe ich meinen Hauptschulabschluss an der xxx schule gemacht. Anschließend habe ich mich an einer weiterführenden Schule versucht. Das letzte Jahr habe ich im Elterlichen Betrieb ( Abschleppdienst xxx ) ausgeholfen meine Tätigkeiten waren unteranderem die Wartung und Pflege des Fuhrparks.

Gerne biete ich Ihnen an, ein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren, damit Sie sich ein Bild von mir machen und sich von meinen Fähigkeiten überzeugen können

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Lebenslauf

• Persönliche Daten

Name: xxxx

Anschrift: xxx

Geburt xxx

Staatsangehörigkeit: Deutsch

Eltern: xxxx

^ • Schulbildung

2004-2008 Grundschule xxx, Stuttgart

2008-2013 Hauptschule xxx, Stuttgart

2013-2015 xxxxxx, Stuttgart

Schulabschluss Hauptschulabschluss Sommer 2013

• Praktika

19.-23. März 2012 Praktikum als KFZ-Mechatroniker bei Multi xxx

26.-30. März 2012 Praktikum als Koch bei xxxxl In Magny le Hongre, Frankreich

21.-25. August 2013 Praktikum als Schreiner bei xxx

17,-21. November 2014 Praktikum als Karosseriebauer bei xxxx

24.-28. November 2014 Praktikum als Schreiner bei xxx

• Interessen, Kenntnisse

Kenntnisse: Microsoft Office ( Word, Excel, PowerPoint ) Erfahrungen gesammelt mit LKW Ladekränen und Seilwinden Reparaturen an Verschiedenen LKWs und PKWs Frühstücksverpflegung für 1600 Personen ( siehe Praktikum bei xxx )

Persönliche Stärken: Verantwortungsbewusstsein Selbstständigkeit Teamfähigkeit Belastbarkeit

Führerscheine: Mofa 2011 AM 2012 B17 2013 BE 2014

Fremdsprachen: Englisch

Hobbys: Kochen, Auto fahren

Antwort
von ChristianLE, 21

über die Anzeige bei der Jobbörse der Arbeitsagentur für Arbeit bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden und möchte mich hiermit als Berufskraftfahrer für den Standort Stuttgart bewerben

Diese Standard-Einleitungen sind nicht gut. Letztendlich entscheidet der Leser der Bewerbung schon an dieser Stelle, ob er überhaupt weiterliest. Wenn er weiterliest, hat er hier ggfs. schon keine gute Meinung von der Bewerbung.

Wo Du die Anzeige gelesen hast, kommt nur in die Betreffzeile.

Wenn Du schon seit deiner Kindheit mit Arbeitsmaschinen zu tun hast und Fahrzeuge deine Leidenschaft sind, warum nutzt Du so etwas nicht als Einleitung?

Sinngemäß:

Sehr geehrter Herr/Frau,

bereits seit meiner frühen Kindheit sind Kraftfahrzeuge mehr als ein Hobby....

Es ist nicht schlimm, wenn Du in der Einleitung gleich unvermittelt in die Thematik einsteigst.

2013 habe ich meinen Hauptschulabschluss an der xxx schule gemacht. Anschließend habe ich mich an einer weiterführenden Schule versucht. Das letzte Jahr habe ich im Elterlichen Betrieb ( Abschleppdienst xxx ) ausgeholfen meine Tätigkeiten waren unteranderem die Wartung und Pflege des Fuhrparks.

Das gehört in den Lebenslauf und nicht in ein Anschreiben. Hier ist nur wichtig, wo Du aktuell beschäftigt bist, bzw. was Du dort machst.

Komischerweise hört deine Bewerbung hier schon auf. Was ist mit deinen Stärken? Was hast Du für besondere Fähigkeiten? Warum soll das Unternehmen gerade Dich einstellen?

Gerne biete ich Ihnen an, ein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren, damit Sie sich ein Bild von mir machen und sich von meinen Fähigkeiten überzeugen können

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Das finde ich inhaltlich gut.

Zum Lebenslauf:

Frühstücksverpflegung für 1600 Personen

Warum erwähnst Du das? Ich denke Du bewirbst Dich als Kraftfahrer und nicht als Gastronom?

Deine Fachspezifischen Kenntnisse rund um den LKW gehören wiederum ins Anschreiben. Dort musst Du allerdings genauer auf diese Erfahrungen eingehen.

Hobbys: Kochen, Auto fahren

Auch hier der Hinweis, dass Du dich nicht als Gastronom bewirbst. Hobbys sind nur dann zu benennen, wenn diese einen Bezug zum Beruf haben.

Antwort
von Johannisbeergel, 23

"Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Berufskraftfahrer in Stuttgart 2016"

Monat?

"Sehr geehrte Frau xxx,

über die Anzeige bei der Jobbörse der Arbeitsagentur für Arbeit bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden"

Höfliche Anreden groß. Also "Ihr" Unternehmen. 

"und möchte mich hiermit als Berufskraftfahrer für den Standort Stuttgart bewerben."

Weg damit. Steht im Betreff. 

"Von klein auf habe ich im Elterlichem Betrieb den Umgang mit Arbeitsmaschinen und Selbstständigkeit erlernt."

Klingt leider erstmal nach einem Sicherheitsrisiko, von klein auf an Maschinen zu spielen...bzw spielen zu dürfen. Außerdem gibt es keinen Hinweis darauf, was der elterliche Betrieb ist. Würde das außerdem eher auf ein "neben der Schule" ausweiten, damit das etwas vernünftiger klingt. 

"Wie in meinem Lebenslauf beschrieben ist eins meiner Hobbys das Fahren. mit 15 Jahren habe ich den Mofa Führerschein gemacht und mich bis zum Autoführerschein mit Anhänger hoch gearbeitet."

Fahren sollte man nicht als Hobby bezeichnen. Herumfahren "ohne Grund" ist soweit ich das mal aufgeschnappt habe theoretisch sogar ein Verstoß gegen die StVO. 

"2013 habe ich meinen Hauptschulabschluss an der xxx schule gemacht. Anschließend habe ich mich an einer weiterführenden Schule versucht."

Steht im Lebenslauf...der nicht erfolgreiche Versuch sollte da auch nicht stehen. 

"Das letzte Jahr habe ich im Elterlichen Betrieb ( Abschleppdienst xxx ) ausgeholfen meine Tätigkeiten waren unteranderem die Wartung und Pflege des Fuhrparks."

Ah, da ist es ja. Das solltest du lieber weiter oben schon schreiben, damit man den Zusammenhang sofort erkennt. 

"Gerne biete ich Ihnen an, ein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren, damit Sie sich ein Bild von mir machen und sich von meinen Fähigkeiten überzeugen können"

Uff...in Anbetracht deiner ganzen gelisteten Praktika sieht das so aus, als wenn du noch nie überzeugt hast..ich würd's weglassen! Es gibt nicht umsonst die gesetzliche Probezeit. 

Antwort
von meini77, 21

nein, nein, nein! Sorry, das Anschreiben geht gar nicht!!! Da sind ganz viele Schreibfehler drin, zudem noch stilistische no-no's. Vorschlag:

-----------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Frau xxx,

über eine Anzeige bei der Jobbörse der Arbeitsagentur für Arbeit bin
ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit als
Berufskraftfahrer für den Standort Stuttgart.

Von kleinauf habe ich im elterlichen Betrieb den Umgang mit
Arbeitsmaschinen und der Selbstständigkeit erlebt. Daher bin ich eingenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten gewohnt.

2013 habe an der xxx Schule ich meinen Hauptschulabschluss abgeschlossen. 

Bis heute habe ich im elterlichen Betrieb ( Abschleppdienst xxx )
mitgearbeitet. Meine Tätigkeiten umfassen unter anderem die Wartung und Pflege des Fuhrparks.

Gerne biete ich Ihnen an, ein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren,
damit Sie sich ein Bild von mir machen und sich von meinen Fähigkeiten
überzeugen können

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

-----------------------------------------------------------------

Kommentar von Bhhgbmhbmjh ,

vielen vielen dank ist viel besser

Antwort
von probsti, 4

Für meine Bewerbung habe ich mir eine Vorlage auf http://www.designbewerbung.de/ umgeschrieben. Die Gestaltung ist Geschmackssache.

Antwort
von Frage76mal6, 25

ließ es dir selber nochmal durch, vielleicht fällt dir was auf.

Kommentar von Bhhgbmhbmjh ,

keine Ahnung was meinst du 

Kommentar von Frage76mal6 ,

erste Zeile "Ihr" zum Beispiel. Im letzten Abschnitt machst du es richtig..

Kommentar von Bhhgbmhbmjh ,

danke hab ich über sehen wie ist ist inhaltlich

Kommentar von Frage76mal6 ,

inhaltlich würde ich es genauso schreiben, aber Satzzeichen und Leichtsinnsfehler fallen halt auf, ob das nun ein wichtiges Kriterium ist steht auf einem anderen Blatt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community