Frage von Atixes, 54

Tipps für japanische Grammatik?

Ich lerne seit einem Monat Japanisch. Hiragana sowie Katakana waren kein Problem. Ich beginne jetzt langsam mehr und mehr Kanji einzubauen. Womit momentan etwas strauchle ist der japanische Satzbau. Ich weis, dass japanisch eine SOV ( Subjekt, Objekt dann Verb) Sprache ist, aber was ist mit den anderen Satzteilen. Gibt es so etwas wie Eselbrücken um die japanische Satzbaulogik verständlich zu machen? Oder gibt es Seiten die sich dem Thema witmen. Ich lerne mit dem Buch Japanisch Schritt für Schritt Band1 ( momentan Lektion 14). Das Problem ist das ich nicht immer verstehe warum was wie angeordnet ist. Oft helfe ich mir mit den Lösungen aus, das ist aber nicht mehr als dumpfes Auswendiglernen ist, kein verstehen. Welche Tricks gibt es um beim japanisch Schreiben mehr wie ein Japaner und weniger wie ein Deutscher zu denken? Wie kann ich es mir verständlicher machen?

Danke für eure hoffentlich konstruktiven Vorschläge.

Antwort
von Hardware02, 23

Wenn du Probleme mit dem Satzbau hast, dann mach dir einfach Mustersätze, die 100% stimmen. Lass die von deinem Lehrer anschauen. Und die lernst du dann auswendig. Jetzt weißt du die Struktur, und kannst die einzelnen Satzteile ersetzen.

Antwort
von TeeTier, 29

Einfach weiter machen! Das Verständnis kommt von alleine. :)

Der Satzbau ist nur am Anfang ungewohnt für dein Gehirn, aber nach ein paar Wochen rutscht das wie von alleine, ohne dass du dir noch großartig Gedanken machen musst.

Hauptsache, du übst immer fleißig und regelmäßig. Versuche ruhig mal auf Japanisch zu denken und bilde Sätze mit Vokabeln, die du schon kennst, im Geiste.

Sei nicht verkrampft und bleib ganz locker!

Viel Erfolg! :)

Antwort
von kiniro, 13

Ich schaue bezüglich der Grammatik hier rein:

http://www.japanisch-grund-und-intensivkurs.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community