Frage von ToastiiiFaniii, 246

Tipps für Frauen/Mädchen, wenn sie alleine bei Dunkelheit draußen sind (Wie sich vor Übergriffen schützen)?

Heyy Leute!

Ich wollte fragen, kennt jemand ein paar Tipps, wie man sich schützen kann, wenn man als Frau/Mädchen nachts alleine draußen rumläuft und man von einem Mann angesprochen wird und dieser aufdringlich wird (z. B, dass er mich nach Hause begleiten will ohne dass ich das möchte). Wie kann ich ihm dann sagen, dass er mich in Ruhe lassen soll, ohne dass er vllt selbst aggressiv wird? Kennt jemand vllt gute Tipps, wie man sich als Frau generell vor Übergriffen schützt? Taxi, gutbesuchte Plätze und Selbstverteidigungskurse und so jetzt mal ausgeschlossen :)!

Danke schon mal für viele hilfreiche Tipps!

Antwort
von Richard30, 88

Also am besten du besuchst einen erste Hilfe Kurs, aber am besten dort, wo auch Kampfsportarten wie Krav-maga angeboten wird.
Die beste Verteidigung ist immernoch das richtige Präfentiverhalten.

1. Versuchen eine solche Situation zu vermeiden, notfalls Strasenseite wechseln oder sogar einen kleinen Umweg in kauf nehmen

2. Es gab ja dieses Spruch mit der "Armlänge abstand", das ist so natürlich dumm, aber im Prinzp auch nicht. Man sollte halt schon versuchen immer einen gewissen Abstand von voralem zwielichtigen Persohnen zu halten, so das man auch schnell weglaufen kann. Auch wenn dann versuchen so zu laufen, dass man nicht in ne Ecke gedrängt werden kann.

3. Deeskalation: Versuche klar zu machen, wenn du etwas nicht willst, wenn einer aufdringlich wird, die Hand vorhalten (wie wenn man ein Stop-Signal mach) und wenns geht nen Schritt nachinten gehen. Dabei ernst schauen, aber nicht unfreundlich sein. Versuche dein Gegenüber nicht irgendwie zu enteeren, sonst wird er wütend. Man kann diese Handgeste machen und dann sowas sagen wie: " Ich habe kein Interesse, bitte gehen sie". Das kann oft schon ausreichen. Auch kann es helfen, langsam in richtungen zu gehen, in denen halt mehr los ist (wenn der einem hinterherläuft) und dort gezieht um Hilfe zu bitten. Wenn er dann nun handgreiflich wird, sollte man versuchen aus der Situation herauszukommen. Das kann ein Schlag mit dem Handballen auf die Nase oder sogar auf den Kinn sein, sonstige geziehlte kräftige Schläge oder Tritte auf empfindliche Körperstellen, oder das Einsetzen einer Waffe.

4. Was Bewaffnung angeht: also diese nur im Notfall einsetzen, dann aber konsequent. Nehmen wir mal an du hast Pfefferspray (vorher beraten lassen und informieren, gibt gute und schlechte), dann am besten den garnicht erwähnen. Wenn die Deeskalation nicht hilft und er wird hanfgreiflich, dann benutze die Waffe, welche auch immer du hast, auch wenns ne Stange ist, und setze sie geziehlt gegen ihn ein. Hab keine Gnade im dem Momment, er hat ja auch keine mit dir. Dann weiter zu Punkt 5.

5.Wenn er dann mit dem Schmerz beschäftigt ist, renn so schnell wie du kannst weg, am besten zu einem Ort, an dem andere sind und du hilfe suchen kannst. Versuche nicht den Kampf irgendwie auszutragen mit der Persohn, sei nicht dumm, schütze lieber dich selbst.

Das alles ist schön und gut, aber in einem Kurs lernst du das ganze halt nochmal besser. Du kriegst ausserdem wesentlich mehr Selbstbewusstsein, was die Warscheinlichkeit das du überhaubt in so ne Lage kommst drastisch minnimiert.

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Dankeschön für deine ausführliche Antwort! :)

Antwort
von koalabeaxo, 69

Schau mal hier, mir hilft es immer wenn ich nachts dann telefoniere auf dem Weg und wenn keiner Zeit hat kannst du da anrufen :)

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Dankeschön! Kostet es was, wenn ich da anrufe?

Kommentar von koalabeaxo ,

Das kostet so wie wenn du von deinem Handy ins Festnetz telefoniert :)
Ist Festnetz in Berlin und da sitzen ehrenamtliche, bei mir ist das zum Beispiel kostenlos :)

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Ach so, ok danke :)

Kommentar von koalabeaxo ,

Bitte bitte :)

Antwort
von loema, 93

Es gibt kein allgemeingültiges Rezept.
Bei Selbshilfekursen wird empfohlen wegzulaufen.
Oder regelmäßig Techniken zur Selbstverteidigung einzuüben, damit sie Reflexartig angewendet werden können.
Energisch auftreten, damit man Gegner und nicht Opfer ist.
Eine Trillerpfeife, die man auch schon benutzen kann, wenn noch viel Abstand ist.
Nachts alleine ist gar nciht so schlimm. Die meisten Männer die Frauen sexuelle Gewalt antun sind die Väter, Brüder, Cousens, Nachbarn, Onkel, Exfreunde, Ehemänner....
Ebenso Männer, die Frauen anbieten, sie nach Hause zu bringen.

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Dankeschön!

Antwort
von xxxCaroxx, 34

Es gibt so ein Alarm Teil. Es ist so eine Ca 10cm große Dose auf die man rauf drückt und die ist unfassbar laut. Das erregt die Aufmerksamkeit von Passanten und der "Täter" rennt weg

Antwort
von Dilaralicious2, 35

Pefferspray immer schön in der hand bereit halten gibts bei amazon oder in waffengeschäften

Antwort
von ririririri, 73

Freundlich bleiben aber nein sagen und weitergehn, falls der zu aufdringlich wird pfefferspray, nur für alle fälle

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Okay, danke!

Kommentar von loema ,

Nicht freundlich bleiben! Wütend werden. Grenzen brüllen.

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Aber wird er dann nicht aggressiv?

Kommentar von Richard30 ,

Freundlich schon, aber auch sehr Deutlich. Man sollte ihn nicht in eine Position geben, in der er verlegen wird oder sich gedemütigt fühlt, da er sonst nur aggresiver wird.

Kommentar von loema ,

Es gibt verschiedene Täter. Welche die sich durch Anbrüllen verschrecken lassen, weil sie keine Gegenwehr eingeplant haben. Und Täter die es toll finden, wenn sich jemand wehrt. Das weiß man vorher nicht. Ich würde mir wünschen absolute Gegenwehr liefern zu können. Dann habe ich wenigstens versucht zu kämpfen.
Freundlich würde ich nicht bleiben. Es schreckt ja niemanden ab.
Frauen sind viel zu oft freundlich. Bei einem Übergriff freundlich zu sein ist doch unangemessen.

Kommentar von Chabella ,

Ich denke so meint riri das nicht.

Man sollte als erstes einmal  höflich und bestimmt ablehnen. Nur weil dich jemand anspricht, musst du nicht direkt losbrüllen wie eine Verrückte.

Sollte er aufdringlich werden, dann bleibt man natürlich nicht mehr freundlich, aber steht ja auch da: ""Falls er zu aufdringlich wird pfefferspray"

Kommentar von ririririri ,

genau, danke chabella ^^

Antwort
von elisamueller, 113

So tun als ob man telefoniert:)

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Kenne ich schon, mach ich auch oft :) Danke !!

Antwort
von Spuky7, 107

Am besten nachts nicht draußen rumlaufen! Überfälle geschehen meistens nachts, in unserer Stadt jedenfalls. Man nehme ein Pfefferspray mit oder einen Schrillalarm. Nachts nur in Begleitung weggehen. Frauentaxi nehmen oder normales Taxi. Handy mitnehmen. Und schreien ist auch sinnvoll. Der beste Schutz ist, nachts im Bett zu bleiben und zu schlafen.

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Ja, aber wenn man im Winter noch bis 5 Uhr draußen ist (wegen der Schule z. B) geht das ja schlecht... Was ist denn der Schrillalarm? Und Dankeschön!

Kommentar von Spuky7 ,

17 Uhr ist noch nicht gefährlich. Gefährlich wird es ab 22 Uhr. Ein Schrillalarm ist ein kleiner Stift, da drückt man den Deckel runter, dann schrillt es furchtbar laut. Kaum auszuhalten, so laut.

Kommentar von loema ,

Deine Antwort ist schlicht falsch. Die meisten sexuellen Übergriffe passieren zu Hause, oder bei Leuten, die man kennt.
Nachts ist es sicherer draußen als zu Hause.

Kommentar von Spuky7 ,

Das ist Unsinn, lies bitte mal die Polizeiberichte deiner Stadt. Jede Nacht passieren Überfälle in Großstädten.

Kommentar von Jokerfac3 ,

Nein, auf gar keinen Fall. Draußen ist es gefährlicher. 

Kommentar von loema ,

Unter sexuelle Straftaten zählt auch der sexuelle Mißbrauch im Kindesalter. Und diese Vorfälle passieren im Haus von nahen Personen.

Kommentar von Spuky7 ,

Wir wissen, das es das gibt. Die meisten Familien sind jedoch gute Familien. Es geht in der Frage um die Sicherheit nachts auf den öffentlichen Straßen, nicht um Missbrauch in der Familie. Lies bitte die Frage, loema.

Kommentar von loema ,

Was nützt es, wenn Frauen aus lauter Angst zu Hause bleiben, und dort von den liebsten Familienmitgliedern mißbraucht werden???
Nix.
Frauen zu raten, nachts nicht nach draußen zu gehen ist keine Lösung.

Kommentar von Spuky7 ,

Liebe loema, was ist denn mit dir los? Du hast die Frage nicht wirklich gelesen. Offensichtlich liegt bei dir im Bereich Missbrauch ein großes Interesse vor, ich gehe davon aus, dass du selbst Betroffene bist, so wie du dich aufregst? Hast du selbst Missbrauch in der Familie erlebt?

Antwort
von Daspinkey, 107

Sag,dass du Pfefferspray dabei hast,dass du gerne benutzen kannst ;-)

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Hahahahaha, das ist gut :'D Danke!

Kommentar von Daspinkey ,

Haha der funktioniert immer :D.Die machen alle erst mal einen Schritt weg von dir,hehe

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Merke ich mir! Aber ich habe gehört, dass die schwer zu benutzen sind... stimmt das ? :D

Kommentar von Richard30 ,

Da sage ich eher nein zu. Wenns dann zu nem Übergriff kommt, ist er vorgewarnt. Lieber wenns nichtmehr anders geht, direkt und erbamungslos einsetzen, richtig ne ordentliche Ladungs ins Gesicht.

Das klingt zwar brutal, aber in diesem Momment ist das eigene Wohl wichtiger als seines. Danach dann direkt wegrennen und Polizei verständigen.

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Ok, danke ! :)

Antwort
von Dilaralicious2, 33

Immer schön bereit in der hand halten

Antwort
von Melone1235, 11

Also die Frage ist schon etwas länger her , sag aber trotzdem noch wie ich das mache .tue so als ob ich telefoniere , da kann man ja seinen Standort sagen , zB :
" Hey , dad.... ja bin grade vor ( Kino, Restaurant oder eben einen Ort beschreiben ) du wolltest mich ja abholen ... wann ? ... ok in 2 Minuten dort und dort ? Ok bis gleich :)
Immer selbstbewusst bleiben .
Liebe grüsse

Antwort
von DJFlashD, 80

Tritt in die eier? Bist ja ne frau^^

Kommentar von ToastiiiFaniii ,

Japp, danke! :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community