Frage von LoloCookie, 42

Tipps für einen guten Gaming-PC?

Hallo!!

Ich persönlich habe keine Ahnung von den besten Spezifikationen. Ich bind jahrelang Laptop-Nutzerin und musste selber nie einen PC zusammen bauen.
Habt ihr Tipps wie man einen guten, nicht all zu teuren, PC zusammenbaut.
Auf was kann man achten, etc.

Danke! :)

Antwort
von m0rz97, 17

1. Zum Gaming auf jeden Fall eine Intel CPU! Mit einem 100-130€ teuren Mainboard. da kommst du schon auf 300-350€. Die CPU und das Mainboard sind die Grundlage deines PCs. Daher hie nur gutes Zeig!

2. Grafikkarten von AMD haben ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aber in der High-End Richtung gibt es keinen Weg an Nvidia vorbei.
-Von 150-300€ AMD
-Über 300€ Nvidia

3. In einen guten Gaming PC gehört eine SSD. SSDs sind bis zu 5-mal schneller als HDDs. Da kannst du dein Betriebssystem draufhauen und spiele, die du oft spielst. Dann laden diese viel schneller.

4. An einem Netzteil spart man nicht! Billige Netzeil grillen womöglich deinen Gesamten PC! Daher sollte ein Netzteil immer 80+ Zertifiziert sein! Dabei würde ich mindestens 80+ Bronze nehmen. Und Achtung, dass dein Netzteil genug Leistung bringt! Dazu alle Verlustleistungen deiner Bauteile zusammenrechnen und danach das Netzteil auswählen. Aber: Es sollte immer einen guten 100Watt Puffer geben. Netzteile sollten Modular sein. Das ist in der Regel besser.

5. Gehäuse sollten dir gefallen! Erstmal von außen. Aber in erster Linie muss es genügend Platz für dein Mainboard und vor allem deine Grafikkarte geben. Gute Gehäuse machen dein Gaming Erlebnis perfekt durch do wenige Nebengeräusche wie möglich. Nach Möglichkeit Gedämmt. Möglichst Robustes Material. In der Front alle Anschlüsse, die du brauchst.

Also:
-Intel CPU und kein Billig-Mainboard
-Grafikkarten sind teuer gut 30% deines Budgets können schonmal hier hereinfließen
-Eine SSD ist heutzutage nicht mehr aus einem Gaming PC zu denken
-Netzteil 80+ Bronze mindestens
-Netzteil muss genügend Leistung bringen!
-Gehäuse sind nicht so simpel, wie man glaubt!

lg m0rz

Kommentar von GelbeForelle ,

wieso soll über 300€ nvidia besser sein? gtx 980 vs fury?

Kommentar von m0rz97 ,

Über der Fury gibt's aber auch nicht her wirklich etwas, das mit den Flaggschiffen von Nvidia konkurrieren kann.

Antwort
von paulkry, 16

Also aufjedenfall schon mal wenn es ein guter gaming pc werden soll sollte das teuerste teil die grafikkarte sein also fast schon 1/3 des preises ausmachen (außer bei Amd Grafikkarten dort kann man auch günstiegere nehmen).

Antwort
von Toruzo, 13

Kühlung: Da es ein Gaming PC sein soll am besten ne Wasserkühlung.

Prozessor: Ich würde ein Prozessor von der i5 Intel Reihe empfehlen mit mindestens 3.5Ghz.

Grafikkarte: Es kommt drauf an wie hoch du die Grafikeinstellungen hochschraubst. Für Niedrig wird schon ne GTX 660 oder so reichen und um auf ultra/hoch spielen zu können ist ne 970 Gaming von MSI sehr gut (hab ich selber ;))

Arbeitsspeicher: 8 GB mindestens

Motherboard: Du solltest einfach mal selber gucken was so passt. Ich würde da eine von Gigabyte empfehlen.

Tower: Ist dir überlassen aber am besten nen Mittleren Tower oder Großen, da sonst es Probleme mit der Grafikkarte gäbe.

Netzteil: Ich denke ca. Ein 580 Watt Netzteil sollte reichen, kommt aber auf die anderen Komponenten des PCs an.

Festplatte: Eine SSD Festplatte  (100 GB) für die Spiele und Windows und eine HDD für den Rest

Du würdest bei ca. 900-1000 € denke ich mal liegen  

MfG

Toruzo

Kommentar von Swaguser1234 ,

Für was braucht ein i5 ne Wasserkühlung?! AiOs sind nicht besser als Luftkühlung, aber dafür lauter und teurer. Und für einen i5 komplett overpowered, da reicht ein gescheiter Luftkühler für ~40€ Ne gtx 970 ist nicht mehr so das beste, bald kommt die rx 480 und die 390 ist auch besser als die 970 und hat keinen Krüppelspeicher. Und die GHz Zahl und "i5" sagt noch gar nichts, es gibt auch 7 Jahre alte i5s, die sind auch kompletter Müll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten