Frage von Domii4488, 36

Tipps für ein Studium oder einen sozialen Beruf mit guter Bezahlung?

Hallo Leute, Dies ist das erste Mal, dass ich eine Frage auf gutefrage.net stelle also bitte nicht sauer sein für etwaige Fehler. Ich bin 19 Jahre alt und habe 2014 die Matura abgeschlossen ( lebe in Österreich) danach war natürlich der Einrückungstermin und das Bundesheer an der Reihe. Ich glaube an die Lehren des Buddhismus und bin momentan dabei Vegan zu werden. Nun Studiere ich seit einem Semester Biologie an der Universität Wien. Mein Traum war immer etwas zu tun um Menschen hilfreich zu sein und das Leben von Menschen zu berreichern bzw Leben zu retten. Sei es einem Alkoholiker zum Enzug zu bringen oder ein Heilmittel gegen Krebs zu entdecken. Krebs ist ein besonder heikles Thema für mich und meine Familie. Die Steop habe ich jedoch beim ersten mal nicht geschafft, deswegen habe ich das Studium bis heute ziemlich schleifen lassen und mich nicht darum gekümmert. Meine Eltern machen mir einen Unheimlichen druck endlich mit etwas anzufangen, doch weis ich selbst nicht was ich genau machen will oder soll. Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp für mich soll ich Biologie weiter studieren oder vielleicht Sozial Arbeit?

Danke schonmal vorab für eure Hilfe !

Antwort
von Katzenpfote73, 18

Habe gerade gestern einen interessanten Artikel im Spiegel Online über Jobaussichten nach dem Studium in Deutschland gelesen.  

Durch die Flüchtlingskrise und den extrem hohen Bedarf an Sozialarbeitern- bzw. Pädagogen haben derzeit Absolventen von entsprechenden Studiengängen beste Jobaussichten, sogar aktuell besser als Ingenieure und Informatiker etc. . Die Bezahlung richtet sich hierbei immer nach Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt.  

Da ich davon ausgehe, dass die Flüchtlingsproblematik noch sehr viele Jahre andauern wird, kannst Du also getrost ein Studium wie "soziale Arbeit" etc. beginnen ohne Dir über Deine Zukunft Sorgen machen zu müssen ...

Kommentar von Kristall08 ,

Ja, die Flüchtlingskrise sorgt gerade dafür, dass junge Berufseinsteiger in Leitungspositionen, denen sie keineswegs gewachsen sind, verheizt werden. :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten