Frage von coccinelle25, 83

Tipps für die vegane Ernährung als Jugendlicher, wer ist alles Veganer?

Hallo, Ich bin jetzt schon seit ein paar Wochen vegan, habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich als Jugendlicher z.B. auf Klassenfahrten zurecht komme. Und was ich unbedingt immer zu Hause im Essensschrank haben sollte? Und dann wollte ich noch wissen wie viele Leute denn vegan sind oder vegetarisch..

Antwort
von randomhuman, 17
Vegetarier

Gibt für mich eigentlich keine gravierenden Einschränkungen.
Allerdings kann man außerhalb von zu Hause immer schlecht feststellen, was denn so alles in das Essen gemogelt wurde. Von daher muss man da wohl leider irgendwie damit leben.

Antwort
von blueIibelle, 9
Flexitarier

Was sind Flexitarier? OmG .... ich muss noch viel lernen :-) 

Flexitarier sind Teilzeitvegetarier: http://www.nachhaltigleben.ch/themen/bio-lebensmittel/flexitarier-was-essen-die-... diesen Begriff habe ich eben zum ersten Mal gehört und gegoogelt, er trifft genau auf mich zu. Ich „verzichte“ an 5 - 6 Tagen in der Woche auf Fleisch. Stattdessen kommen Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Eier, Fisch, Milchprodukte und viel Gemüse und Obst aus Bio-Anbau auf den Teller und natürlich Kartoffeln in allen Variationen. Ich finde, das ist ein guter Kompromiss. Das Essen ist lecker, gesund und macht satt. Natürlich wird alles frisch zubereitet und bis auf sehr wenige Ausnahmen keine Fertigprodukte gekauft.

Statt billig produziertes Fleisch zu konsumieren, esse ich ein- bis zweimal pro Woche teureres Bio-Fleisch vom Metzger meines Vertrauens. Ich schränke meinen Fleischverbrauch ein, weil ich nicht täglich Lust auf Fleisch habe und weil ich dem Thema Fleisch sowieso sehr kritisch gegenüber stehe. Gründe dafür sind Massentierhaltung, Klimawandel und mein Gesundheitsbewusstsein. Ich verbiete mir nichts, esse auch hier und da mal geräucherten oder gekochten Schinken auf‘s Brot. Der gesunde Genuss steht bei mir unbedingt im Vordergrund. Ich habe seit Jahren Idealgewicht, ausgezeichnete Blutwerte und fühle mich pudelwohl. Was will ich mehr?

Antwort
von claubro, 18
Flexitarier

Hm außerhalb kann schwierig werden, da das Angebot in solchen Einrichtungen eh nicht das tollste ist.... Zur Not kannst du dir eventuell ein paar haltbare Sachen mitnehmen oder das mit dem LehrerIn vorher abklären.

Für zu Hause? Es kommt ja immer darauf an, was du generell gern isst. Ich würde Nussmilch o.ä., Joghurtersatz und Hülsenfrüchte immer zu Hause haben. Vegane Brotaufstriche ausprobieren, besser selber machen...

Schau einfach, in welchen pflanzlichen Lebensmitteln bspw. genug Eisen oder Calcium ist. Wegen Vitamin B12 solltest du mit deinem Hausarzt sprechen, dass musst du langfristig in Tablettenform zu dir nehmen.

Antwort
von Freaky787, 23

Wenn du dir auf Klassenfahrten selbst etwas zubereiten willst. Dann würde ich immer auf Gemüse tippen. Ich bin zwar kein Veganer aber mache seit einiger Zeit Diät. Für unterwegs habe ich mir einen Spiralschneider gekauft. Damit schneide ich mir sehr schnell z.B. Möhren in pflanzlichen Joghurt mit etwas Salz und Pfeffer schmeckt sehr gut. Die Spiralschneider sind auch sehr handlich...nicht alle aber einige. Musst du dir mal raussuchen was dir gefällt. Meinst habe ich z.B. von Gefu. http://spiralschneider-24.de/ kannst ja mal vergleichen und gucken was dir gefällt.


Viel Spaß :D



Antwort
von luisaohneo, 34

Hey :) also auf Klassenfahrten wird eigentlich immer gefragt, ob es besondere Ernährungsweisen gibt..:) ob vegan weiß ich nicht, aber es sollten doch Vegane Sachen zu finden sein :) also ich selber bin Vegetarierin, aber habe auch eine Freundin die Veganerin ist :)

Kommentar von Naomi2002 ,

bei mir auf der klassenfahrt gabs nur vegetarisch und normal und für allergiker! nichts veganes!!!

Kommentar von luisaohneo ,

Naja aber ich sage mal es sollte überall die Möglichkeit bestehen zumindest Schonmal Obst, Gemüse, Salat zu bekommen etc. Man kann mir doch nicht erzählen, dass dies nicht angeboten wird...🙊

Kommentar von OnkelSchorsch ,

luisaohneo, bedenke, dass Veganismus eine Ideologie ist. Dazu gehört für den Veganer offenbar auch, sich stets und immer als moralisch überlegene, aber unterdrückte und leidende Minderheit darzustellen.

Kommentar von luisaohneo ,

OnkelSchorsch, ja da hast du in meinen Augen auch recht :) man kann genauso gut bei Bauernhöfen oder ähnlichem kaufen, um sich sicher zu sein, wie die Tiere gehalten werden. Aber das muss schließlich jeder selber wissen, wie er leben will 🙈

Antwort
von rafaelmitoma, 24

wenn du ert seit ein paar Wochen veganer bist, kannst du nicht mal eine ausnahme machen und auf Klassenfahrt vegetarierer sein. wenn nicht,hast du bestimmt freunde, die veganer sind, mit denen du dich austauschen kannst.

Kommentar von Mumelmum ,

Wenn man zu 100% dahinter steht dan kann man das nicht mal so aussetzen.

Antwort
von schneefuss, 6
Veganer

Ich freue mich das du dich für diesen Schritt entschieden hast und lass dich nicht runtermachen von den Leuten, die meinen es wäre ungesund. Jede Woche zum Mc D zu fahren oder sich die fettige TK-Pizza einzuverleiben ist ungesund, aber ganz bestimmt keine ausgewogene Pflanzliche Ernährung. 

Wie schon erwähnt sind die Ergänzungsmittel Vitamin B12 und bei dieser Jahreszeit Vitamin D notwendig. Und lass dich auch da nicht irreführen von den anderen. Die Fleischesser nehmen B12 nur durch Schweinefleisch zu sich, das die Schweine aber auch nur durchs Futter bekommen haben. 

Ansonsten bei Klassenfahrten kann ich dir Obst, Studentenfutter, Riegel, Müsli,.... empfehlen. Evtl kannst du dort im Kühlschrank etwas lagern, einfach mal nachfragen. 

Antwort
von Mumelmum, 22
Veganer

Also ich bin seit dem 26.Dezember 2015 Veganerin.

Ich bin nächste Woche auf Abschlussfahrt und werde mir auf jedenfall Riegel und Kekse einpacken weil ich nicht weis was es in dem Hotel alles zum frühstück gibt, wenn es obst gibt es ich obst . Die restlichen Mahlzeiten nehme ich in der Stadt zu mir und dort findet man immer irgendwas.

Es gibt Vegane Chili sin cane aus der Dose die echt lecker sind und schnell gehen zudem ist Soja Cursin (?) ewig haltbar und praktisch 

Kommentar von trainhardly ,

Carne* (spanisch=Fleisch) :)

Antwort
von OnkelSchorsch, 16

habt ihr irgendwelche Tipps für mich

Ja. Lass das mit diesem Modetrend sein, das ist auf Dauer gefährlich.

Lass dir das mal von Harald Lesch erklären:

Kommentar von luisaohneo ,

Gefährlich ist es nicht. Man muss nur wissen wie man die Stoffe, die man durch die Vegane Ernährung nicht bekommt, andersweitig herholt. Man sollte nach Möglichkeit sich mit seinem ernährungsspezialisten zusammen setzen und alles durchgehen zusammen. Im Zweifelsfall muss man Ergänzungsmittel nehmen. Wenn man aber drauf achtet und gesund ist, ist diese Ernährung nicht gefährlich :)

Kommentar von coccinelle25 ,

Ich mache das nicht wegen dem Trend, sondern weil ich nicht will das Tiere, die Gefühle haben, für mein Essen arbeiten oder gar getötet werden müssen!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

coccinelle25, dann iss vegetarisch. Veganismus ist eine Ideologie. Meiner Erfahrung nach eine radikale und fanatische Ideologie.

Kommentar von rafaelmitoma ,

deswegen muß man sich aber nicht ganz vegan ernähren. man schadet doch keiner kuh wenn mann die milch trinkt oder dem huhn, wenn man das ei isst

Kommentar von luisaohneo ,

Man kann allerdings auch seine Zutaten von Bauernhöfen kaufen. Diese kann man sich vorher anschauen. Das Kühe Milch geben und Hühner Eier legen, ist schließlich normal und erforderlich. Es geht darum wie die tiere gehalten werden. :)

Antwort
von Naomi2002, 32
Flexitarier

nimm essen mit auf die Klassenfahrt!

LG Naomi2002

Kommentar von coccinelle25 ,

Ja, ich habe vor Alsan und Hafermilch mitzunehmen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community