Frage von MilleW, 167

Tipps für den Sitz?

Hey also als ich am Dienstag bei meiner Reitbeteiligung war hat der Kumpel einer Freundin (auch die Tochter von der Besi meiner RB, auf dem Schimmel) mich mal gefilmt. Ich habe mich natürlich gefreut und es mir gleich angesehen als ich es geschickt bekam und war total erschrocken von meinem Sitz im Leichttrab! Ich bin so weit nach hinten gelehnt! Aber bis jetzt hat da noch niemand was gesagt gehabt! :o ich weiß nicht ob er immer so schlecht ist da es sehr warm war und ich mich da natürlich auch schwach gefühlt habe. Kann es daran liegen? Aber alles in allem: ist mein Sitz echt so schlecht wie ich finde? Was kann ich besser machen? Bin über jede Kritik und Tipps dankbar :)

https://youtu.be/cvgWz1KeBiM

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 89

Bei mir funkt der Link.

Der Sattel ist für dich gar nichts, da kommst du nicht zum sitzen. Außerdem ist der Sattel viel zu weit vorne. Und du bist im Stuhlsitz.


Warum du so weit nach hinten gehst, liegt aber bestimmt nich nur am Sattel. Was mich bei allem am meisten stört, sind deine duchgedrückten Ellenbogen - du schlackerst mit den Händen wie ein Anfänger (sorry) so kannst du deinen Körper nicht ins Mittel bringen.

Das Bremsen über die Zügel gehört sich auch nicht.

Du solltest dringend eine Sitzschulung druchführen.

Das Gauli läuft aber auch nicht sauber und hat Rückenprobleme.

Kommentar von friesennarr ,

Guck mal wo die auf dem Schimmel ihre Hände trägt.

Kommentar von MilleW ,

Also den Sattel kann ja ich nicht ändern, ich weiß dass er nicht so gut bei mir ist :/ es ist ein Wintec Dressur Sattel mit Cair. Und ich hatte ihn weiter hinten aber die Besitzerin hat ihn nochmal nach vorne gelegt.

Und wegen dem Stuhlsitz, was kann ich da machen?

Ich weiß das meine Arme ziemlich schlackern und meine Hände unruhig sind. Ich war eben auch etwas schwach durch das Wetter und mehr auf ihn konzentriert als auf meinen Sitz da er das letzte mal auf dem Platz immer wieder wie irre losgerannt ist und auch vom Platz runter (ich konnte ihn nicht stoppen da er mich ignoriert hat). Aber natürlich nicht nur, andere können ja auch trotz sowas.

Und die Besitzerin sagt immer ich soll die Zügel nehmen, anders reagiert er auch nicht gut, ich habe es schon mal probiert. Eine Sitzschulung will ich schon seit Monaten machen, aber ich finde keinen Qualifizierten Stall der das machen kann :/ Eine im Stall hat es mir zwar angeboten, aber sie selbst zieht IMMER die Fersen hoch und treibt mit Ihnen und kennt den Unterschied zwischen Dreieckszügeln und Schlaufzügeln nicht. War nämlich total geschockt als sie meinte "Ja ich reite heute noch Schlaufzügeln" aber sich heraus gestellt hat es Dreieckszügel sind.

Und Rückenprobleme? :o Davon hat mir keiner was gesagt :o

Kommentar von friesennarr ,

Ponyfliege hat geschrieben, was du machen kannst.

Steigbügel ein Loch länger - Zehenspitzen nach vorne über den Oberschenkel reiten und nicht über die Steigbügel aufstehen.

Lass dich nur gerade so hoch werfen im Leichttrab, wie das Pferd schwingt -nicht aktiv aufstehen.

Die Ellenbogenschulung ist schwieriger - du brauchst unabhängige Handführung. Wir haben früher einen Besenstiel durch die Ellenbogen gesteckt bekommen und mußten so die Zügel führen, das ist aber ohne gute Hilfe und bei so einem Pferd nicht machbar.

Dazu braucht man ein sicheres und ordenlich laufendes Pferd.

Die Zügel aufnehmen und die Hände vorgeben sind zwei unterschiedliche Sachen. Beim Hände vorgeben, geht auch der Oberkörper leicht mit vorwärts. Beim Zügel aufnehmen kommen die Zügel zu dir nicht umgekehrt.

Der Sattel muß weiter nach hinten - wenn deine RL das aber nicht macht, dann kannst du das ja schlecht ändern. So wie dieses Pferd mit durchgedrücktem Rücken läuft wundert mich auch nicht, das der dir ausbricht und auch mal vom Platz wandert.

Mit diesem - absolut nicht richtig schwingenden Rücken - wirst du nicht viel lernen.

Gibt es nicht eine bessere Reitschule bei euch in der Nähe, eine die dann auch ohne Ausbinder arbeitet?

Das das Pferd Rückenschmerzen hat, sieht ein blinder mit dem Krückstock - alleine die Ohren sprechen Bände.

Von irgend jemandem in deinem Reitstall kannst du keine Sitzschulung bekommen, das muß schon jemand sein, der das auch unterrichten kann. Zur Sitzschulung braucht man ein gutes frei schwingendes Pferd, das absolut zuverlässig auch ohne Reitereinwirkung läuft.

In welcher Region wohnst du denn, vielleicht kann ich dir da jemanden Raten.

Kommentar von MilleW ,

Die Besitzerin sagte dass ich die Ausbinder nur noch kurz benutzen muss da ich ihn schon sehr gut unter Kontrolle hätte. Und es gibt hier nur viele Privatställe, und 2 die Unterricht geben. Einer hat nur Pferde die mit Ausbindern geritten werden, beim anderen nur eine 16 jährige die sich dass reiten selbst beigebracht hat. Also nichts gutes :/ Ich wohne in Hessen, in Dietzenbach.

Kommentar von MilleW ,

Okay das ganze hat sich erledigt, es lag scheinbar auch nur am Wetter (habe mich selbst nicht gut gefühlt) denn in einem Video von heute saß ich gerade. Und ab sofort ohne Ausbinder (sind irgendwie letztens kaputt gegangen sagte die Besi).

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 32

Auch ich kann den Film nicht sehen ( was sicher na meinem Gerät liegt), aber was ich hier lese, reicht mir schon...

Also am Sattel und am Pferd können wir demnach  nichts ändern. Was aber dem Pférd sicher schon mal gut tun würde, wäre eine zumindest den Umständen entsprechend gut sitzende Reiterin. " Aktiver Tierschutz beginnt beim Sitz des Reiters" ;-)

Ich würde Dir zu Trockenübungen raten, die Du dann. Ist aufs Pferd zu nehmen versuchst. Ohne Kontrolle durch Reitlehrer oder Spiegel ist das natürlich schwierig - aber ich bin recht zuversichtlich, dass das  Pferd Dir, wenn du aufmerksam fühlst, Rückmeldung gibt, wenn der Sitz anfangs auch nur für einen  Moment korrekt ist.

Hast Du einen großen Spiegel daheim ? Sonst suche halt regelmäßig die Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäfts auf oder behelfe Dir, so gut es geht, mit deinem Schatten an der Wand :-/

Stell dich seitlich davor, so, als säßest Du korrekt auch dem Pferd, stell die Zügelfäustevor dich hin  und wippe im Takt in den Knien, als würdest du traben. Wenn du " leichttrabst " , steckst du dich entsprechend mehr. Achte davei darauf, dass dein Gewicht gleichmäßig auf den Fußsohlen verteilt bleibt. Wenn du nicht grade bleibst, verändert sich der Druck - also in deinem Fall würdest du nicht nur im Spiegel sehen, dass du nach hinten hängst, sondern spüren, dass dein Gewicht auf die Ferse drückt.

Ich würde dir auch empfehlen, ein entsprechendes Buch  zu Rate zu ziehen- das ersetzt zwar keine Reitschule, ergänzt diese aber, und ist bis dahin besser als nichts... ( zum Beispiel " Balance in der Bewegung", aber es gibt auch andere gut Bücher...). Solche  Fachliteratur ist zwar nicht billig, aber wenn man schon keinen Unterricht hat, sollte das drin sein. ;-)

Viel Erfolg!

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 62

schade - ich kanns nicht öffnen - "this video is not available".

kannst du ein bild extrahieren?

im normalfall würde ich aber sagen, das übliche.

steigbügel ein loch kürzer, fussspitzen nach vorn, körperspannung halten. und vor allem, beim leichttraben nicht aufstehen, sondern über das knie als achse 2-3cm hochfedern, ohne den steigbügel mehr zu belasten. die bewegung findet nur zwischen knie und becken statt.

becken aufrichten.

falls du ein hohlkreuz hast, besonders auf deine haltung achten und dir vielleicht mal vom orthopäden tipps zum "wegtrainieren" holen. beweglichkeit des beckens und der unteren RüCKENmuskeln trainieren.

kurz: fussspitzen nach vorn im becken schwingen, becken zum treiben aufrichten, zum verhalten des pferdes leicht kippen.

Antwort
von sukueh, 13

Was kann ich besser machen?

Vernünftigen Reitunterricht nehmen. Alle guten Tipps, die du hier bekommst in Ehren, aber meiner Erfahrung nach reicht es nicht, eine gute Anleitung zu lesen und diese dann zu versuchen umzusetzen, weil es in der Regel eben nur ein "Versuch" ist.

Der Körper und die Bewegungen des Pferdes "schummeln" einem manchmal Dinge vor, die in der Realität nicht ganz so zutreffen.

Insofern glaubt man also, man würde wunderbar die Tipps umsetzen und es müsste alles gut werden, wenn man sie nur lange genug üben würde, in der Zwischenzeit sind aber deine Arme unbemerkt wieder nach vorne gekommen oder die Zehenspitzen wieder in die falsche Richtung gewandert oder du verspannst dich beim Versuch, diese neue Körperhaltung einzunehmen und es klemmt dann woanders....

Deshalb ist es meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit, vernünftig reiten lernen zu können, ordentlichen Reitunterricht zu nehmen, wo man gewissermaßen unter Aufsicht steht und sofort eine Rückmeldung bekommt, wenn man wieder in alte Bewegungsmuster verfällt oder neue macht. Ansonsten ist die Gefahr groß, sich nur "neue" Fehler anzugewöhnen, die man dann erst wieder wegbekommen muss....

Die wirklich genaue Umsetzung von schriftlichen Anweisungen kommt dann in einem späteren "Level" des reiterlichen Könnens.

Ich weiß, dass es extrem schwer ist, guten Reitunterricht zu kommen, viele fahren deshalb auch öfter große Strecken zum Unterricht; aber lieber weniger Unterricht und dafür gut, als schlechten Unterricht, wo man nichts lernt.

Kommentar von MilleW ,

Ja aber in meiner Nähe gibt es nichts. Lauter Privatställe und 1 wo ich mal war wird nur auf beißenden, tretenden, buckelnden und steigenden Schulis geritten und in dem einen sonst noch möglichen nur von einer 16 jährigen die sich dass reiten selbst beigebracht hat.

Antwort
von netflixanddyl, 87

Wie gesagt kann ich das Video nicht öffnen, doch auf dem Thumbnail sieht man schon, dass du dich da weit nach hinten lehnst. Könnte Natürlich auch sein, dass du in dem Moment einfach nach hinten fällst. Wer weiß :)

Aber für die Videos kann ich dir noch Tipps geben:
Ich würde mal ein anderes Schnittprogramm bzw Bearbeitungsprogramm auswählen. Der bunte Rahmen mit dem Wasserzeichen der App ist nich unbedingt das beste. Für den Pc oder Laptop gibt es gute und kostenlose Programme.

Kommentar von MilleW ,

Die App die ich für die 2 ersten benutzt habe war eine andere als wie für das reit Video. Aber ich verstehe nicht warum es nicht geht...

Antwort
von Purzelmaus99, 71

Schau vielleicht nochmal bei den Einstellungen das Video ist nicht verfügbar

Kommentar von MilleW ,

Habe ich es ist öffentlich und sollte gehen.

Kommentar von Purzelmaus99 ,

aber leider geht es nicht

Kommentar von ponyfliege ,

hast du eine GEMA absicherung auf dem video?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 55

Für meinen Geschmack sitzt du zu weit nach hinten gelehnt. Dadurch sitzt zu zu schwer ein. Mit meiner Stute würdest du das nicht lange machen. Dann gäbe es Ärger.

Aber lange habe ich nicht hingeguckt, da

 mich die Musik nervte

ok, die habe ich dann abgeschaltet, dann gings.

Tja, stuhlsitzig, zu weit nach hinten, sehr unruhige Hände. Mehr möchte ich nicht sagen, denn ich hasse so Beiträge wie: die linke Augenbraue ist zu hoch gezogen und der kleine Finger zittert.

Es gibt sicher noch viel zu sagen, aber das, was ich geschrieben habe, reicht.

Kommentar von MilleW ,

Ich möchte ja am Sitz arbeiten, nur ich dachte er wäre gut weil auf alten Videos (bin noch ein Pony geritten) war alles gut und ich saß gerade. Warum ich jetzt so schlecht sitze weiß ich nicht, aber die Besitzerin hat nichts gesagt daher habe ich angenommen es sei alles gut :o
Was kann ich gegen die Sachen tun damit es besser wird?

Kommentar von ponyfliege ,

das, was ich oben geschrieben habe.

der fuss ist die basis des sitzes.

und das pony war vielleicht eins, das den reiter gut hinsetzt. dann hast du nie am sitz arbeiten müssen. ich hab ja den balken über dem video (not available), aber das startbild, das ich sehe, zeigt ein pferd, das für die reiterin definitiv zu gross ist. soviel sehe auch ich dort.

Kommentar von MilleW ,

Zu groß? :/ oh je :/ man ich finde auch keine Passende Reitbeteiligung. Erst kamen nur verbote, bei der nächsten nur Stall Arbeit und teuer für nichts, eine Verkauft, und der ist jetzt zu groß :( das ist schon die 4 Reitbeteiligung und da musste meine Mutter (mal wieder) einen Vertrag unterschreiben, da komme ich nicht so schnell weg. Vor allem sind da endlich mal nette Leute im Stall :( Aber ist er wirklich zu groß? Ich bin 1,45 und er 1,65... :/

Antwort
von Purzelmaus99, 50

Also mal für alle die das Video nicht sehen können (ihr geht wahrscheinlich übers Handy rein) dann geht es nicht geht nur über pc

Kommentar von ponyfliege ,

nein. ich gen nicht übers smartphone rein.

ich kenn den spass. entweder ist ne gema lizenz drauf oder es ist im modus mit "kindersicherung" hochgeladen worden.

ich kann auch den kanal nicht öffnen - auf google finde ich ihn noch nicht mal.

Kommentar von Purzelmaus99 ,

schon komisch ich kann nämlich nur über pc rein und niht mit Handy naja aber das du den Kanal nicht öffnen kannst ist schon komisch

Kommentar von ponyfliege ,

wenn eine inland-konvertierung drauf ist, kannst du es in deutschland öffnen, in der schweiz und in österreich jedoch nicht.

und wer im anonymstatus über einen us server reingeht, kann es auch nicht öffnen.

ich habs jetzt über meinen eigenen hotspot versucht und übers w-lan vom haus. geht beides nicht.

hat also eine inlands-konvertierung für deutschland.

Antwort
von Mayaaa2002, 52

Also ich habe mir das video mal angesehen und ja,du sitzt schon ziehmlich nach hinten gelehnt achte einfach darauf das du einen graden rücken machst und dir vielleicht nur ein top anziehst ;)

Also es kann  wirklich ein wenig am wetter liegen

Ganz liebe Grüsse ;)

Kommentar von Dahika ,

und dir vielleicht nur ein top anziehst ;)

Ok, ich gehöre einer anderen Reitergeneration an.
DAmals in meiner Reitschule und in meiner Reitererziehung hätte ich sofort wieder gehen müssen. Da waren Tops absolut verboten. Ich durfte nicht mal mit einer ärmellosen Bluse reiten. Die Blusen, die mir vorgeschrieben waren, hatten einen Kragen zu haben und Ärmel, die mindestens bis halb zum Ellenbogen reichten. Und im Sommer musste sie weiß sein.
Ok, andere Zeiten, andere Sitten. Aber bis heute, gebe ich zu, ist das so in mir drin, dass ich niemals ärmellos reiten würde. Und mit Top schon mal gar nicht.

Kommentar von Mayaaa2002 ,

Okay, das ist ja bei jedem anders denn ich reite eigentlich immer nur mit top und das tuen auch so gut wie alle anderen im Stall, also ich selber würde nämlich bei so einem wetter niemals mit langarm oder so reiten, auch mit t-shirt reite ich nicht gerne denn man schwitzt so extreme das es echt ekelig wird , also das Gefühl (meines achtens),du siehst aber ja das es auch deinem Reitstil vielleicht schaden kann immer so warm angezogen zu reiten dennoch kann ich deine Meinung gut verstehen, aber es war ja nur eine Idee , das überlasse ich natürlich ganz dir, du hast zu entscheiden was du anziehst und niemand anders :D

Lg Maya 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community