Frage von ilovebarney, 40

tipps für den besseren sitz?

Ich habe im moment ein bisschen Probleme da ich durch mein verletztes Pferd länger nur schritt reiten konnte und dadurch keinen Unterricht. ich gucke immer nach unten und knicke nach links ein.. auch meine innere, besonders meine linke, hand kippt immer ab. dadurch das ich nach unten gucke mach ich mich immer krumm und wenn ich versuche mich gerade hinzusetzen, dann müsste ich die Zügel viel länger lassen. Habt ihr ein paar tipps wie man das ändern kann? ich würde mich sehr über kleine hacks freuen! vielen dank schonmal :)

Antwort
von Viowow, 21

da sieht man es wieder: schritt reiten ist schwierig.
es schei5 sitz fällt meistens im schritt erst auf. also nimms als lehrgeld, übe vernünftig schritt reiten,am besten mit trainer.
gut ist schonmal, das du weist wo die fehler liegen.
also konzemtriere dich "einfach" drauf (im schritt) und dann wird das schon.
würd mich immer nur auf eine sache konzentrieren. also z.b. eine woche das mähnenkino, nächste woche die kippende hand, usw. irgendwann ist es drin und läuft selbstverständlich.
ansonsten mal ne sitzschulung an der longe gönnen;)

Kommentar von ponyfliege ,

prima antwort!

ganz kleine ergänzung: mittig in den sattel setzen (von unten kontrollieren lassen) und erst dann die steigbügel einstellen.

Antwort
von dap123, 21

Ich denke ohne etwas zu sehen kann man da schlecht Hilfestellungen geben. Der Reitersitz und Sitzfehler sind so individuell, da gibt es tausende Varianten und doppelt so viele Möglichkeiten, sie zu beheben.

Lass dich von nem Ausbilder an der Longe korrigieren und reite wann immer es geht unter Aufsicht. Das hilft auf Dauer meistens, denn solche Probleme lassen sich nicht von jetzt auf gleich lösen. Man muss leider viel Geduld haben, denn so lange wie sie brauchen um sich einzuschleichen, so langsam bekommt man diese Sitzfehler auch wieder weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten