Frage von Lisa2003123, 43

Tipps für den 800m Lauf (Ausdauer halten...)?

Hallo, ich bin in 800m Lauf nicht so gut. Schon nach 200m beginne ich zu schnaufen und kann nicht mehr. Ohne zu stoppen, halte ich 400m aus... Meine Ausdauer ist nicht gut obwohl ich jeden Tag Sport mache (2x Schwimmen... Es heißt ja das schwimmen gut ist für die Ausdauer). Am Anfang renne ich auch langsam...Habt ihr Tipps wie ich mal eine kürzere Zeit erreiche?

Antwort
von stephcurry017, 18

Wenn du gut achthundert Meter laufen willst musst du immer wieder trainieren.Am besten du gehst jeden Tag(Falls Zeit dazu) zum Platz und läufst achthundert Meter.W enn du mehr Ausdauer bekommen hast kannst du eine Stoppuhr dazu nehmen und versuchen deine Bestzeit zu überbieten. Schon nach ein paar Wochen wirst du merken wie gut du geworden bist!🏀😀

Kommentar von Lisa2003123 ,

Dankeschön für die gute und schnelle Antwort! :)) Was sind denn so gute Zeiten für den 800m Lauf, Mädchen U14? 😃

Kommentar von stephcurry017 ,

Das Weiß ich leider nicht denn ich bin Basketballer aber mein schnellstes war ca. 1minute und 56 Sekunden . Ganz genau weiß ich es aber auch nicht mehr. Woher kommst du schreib mir doch eine Nachricht t ich bin auch u14 !

Antwort
von BiggerMama, 12

Wenn es Dir wirklich darauf ankommt durchzuhalten, darfst Du Dich nicht von denen beeindrucken lassen, die offensichtlich noch einmal 400m dranhängen können. So bist Du nicht.

Wichtig ist, Dein eigenes Tempo zu finden. Lass die anderen ziehen und zieh Dein eigenes Tempo durch! Dann kann es Dir garantiert nicht passieren, dass Du nach 400m schlapp machst.

Wenn Du auf den letzten 200 m merkst, dass Du noch Kraft hast, kannst Du langsam aufdrehen. Aber Vorsicht! Nach600m sind auch 200m kein Pappenstiel, Je näher Du an das Ziel kommst, desto mehr kannst Du aufdrehen. Du wirst ja nicht 10m vor dem Ziel schlapp machen.

Ich wünsche Dir, dass Du durchhältst und trotzdem mit Deiner Zeit zufrieden sein kannst.

Kommentar von Lisa2003123 ,

Dankeschön für die gute Antwort! :)))

Antwort
von Gatios, 6

Hallo, eine konstante Atmung ist beim Laufen sehr gut. Das heißt du Atmest zum Beispiel bei Zwei Schritten kurz und stoß artig mit deiner Nase Luft ein und beim dritten und vierten Schritt Atmest du stoßartig mit deinem Mund, zweimal Luft wieder aus. Also wie kleines Impulse. Das lange Luft einatmen mit dem Mund und wieder ausatmen, kostet dich nur Kraft und bringt dich leicht aus dem Konzept, was wiederum auch zur folge hat das du deine Energie nicht gut aufteilst, zudem wird der Hals auch ganz Schnell trocken und es fängt irgendwann an weh zutun.

Jedenfalls kann ich dir das so Raten, aus Erfahrung. Ein unregelmäßiges Atmen verbracht natürlich mehr Energie und Sauerstoff, was du eigentlich natürlich in dem Moment benötigst um nicht schlapp zu machen. Wenn deine Atmung konstant bleibt, solltest du eine Passende Geschwindigkeit für dich suchen, nicht zu schnell und nicht zu langsam, den es geht ja darum das du soviel Energie sparst wie du nur kannst, da du ja sonst nicht länger aushälst und Anhalten würdest.

Eine Stunde vor dem Laufen kannst du dir ein Stück Kuchen oder einen Schokoriegel mit Erdnüssen oder sowas, gönnen, den das ist ein guter Energie Lieferant. Auch solltest du beachten das du nicht zuviel Wasser vorher Trinkst und nichts Schweres wie sagen wir mal ein Schnitzel Brötchen isst oder so, den auch das tut dir dann beim Laufen nicht so gut.

Ansonsten kann ich dir noch empfehlen immer mit deinen Armen zu Arbeiten, also die Arme auch schön locker mit nach vorne und hinten ziehen lassen, je mehr du *gleichgewicht* zwischen Atmung, Balance und Geschwindigkeit findest, desto länger hälst du durch, so meine Erfahrungen.


Hoffe konnte dir etwas Helfen.


Gruß


Antwort
von MrMiles, 19

Du solltest versuchen gleichmäßig zu laufen, also immer das gleiche Tempo halten.

Finde für dich heraus was dein Tempo ist.

Antwort
von BiggerMama, 5

Wenn Du trotz regelmäßigen Sports immer wieder schnaufst, sag das mal Deinem Hausarzt. Du könntest ein Fall für den Kardiologen, Lungenfacharzt oder auch Endokrinologen (kümmert sich u. a. um Deine Schilddrüse) sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten