Tipps das Leben positiver zu betrachten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versuch das Negative einfach los zu lassen.Du musst nicht unbedingt positiv denken,wenn es dir am Anfang zu schwer ist,aber denk wenigstens nicht Negativ.Ich glaube ein guter Tipp ist es an ein Thema,eine Person zu denken,welches\\e du sehr magst und schätzt.Und diese positiven Gedanken und Gefühle kannst du dann auf alles anderen Situationen umformen.Versuch einfach das Positive zu sehen,es gibt da mehr als da denkst.Fang doch mal damit an zu verstehen,wie viel mehr du hast als arme Menschen in Asien\\Afrika,die vielleicht genau in diesem Moment sterben an Hungersnot.......Aber an solche Probleme brauchst du nicht zu denken, weil du dass Glück hast essen zu dürfen, sauberes Wasser zu haben,eine warme Unterkunft zu haben etc.

Alles Gute und Viel Erfolg dabei,ein bisschen mehr Positiv zu denken. Und noch was ; du kannst auch versuchen anderen einen Gefallen zu tun,ohne dafür was zurück zu wollen(fühlt sich einfach gut an). :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such' Dir ein Hobby, eine Tätigkeit, die Dich befriedigt, die Dich ausfüllt und auf die Du Dich freuen kannst. Malen, Zeichnen, Basteln, Töpfern, Schnitzen, Stricken, Singen, Tanzen, Sport, Segelfliegen, Garteln, Sprachen lernen, Kurse besuchen, irgendwas Sammeln, Brieftauben züchten, Software programmieren, Roboter basteln, Sozialarbeit verrichten,..... Irgend was halt, was Dich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, das du nur die negative Seite deines Lebens betrachtest, und nicht das Positive .Alles im Leben hat positive sowie auch negatives. Wenn aber das Positive für selbstverständlich angesehen oder gar  nicht gesehen wird, dann wird das Leben sehr mühsam. Wenn im Leben die Dankbarkeit fehlt, ist es schwer das Leben zu genießen. Man kann für so vieles dankbar sein. Denk mal nach, was du alles hast? Negatives entzieht Energie, positives erzeugt Energie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du merkst das dir zweilfen kommen, hör einfach auf damit und sag dir selbst das du diesen gedanken kein futter mehr gibst. 

Du kannst mal einen tag lang alles schlechte gedanken aufschreiben, am abend suchst du dir für jeden gedanken einen positiven gedanken den du dann anwendest wenn der schlechte wieder kommt. Versuch deine gedanken positiver auszudrücken. 

Du bist nicht dumm, du denkst anderst und das braucht die welt. Du machst nicht immer alles falsch, du hast halt noch keine 30 jahre erfahrung mit dem.

Sonst hab ich schon von spiegeltherapie gehört, da stellt sich die person komplett nackt vor einen ganzkörperspiegel und sagt sich selbst positive sachen, oder lobt spezifisch seine beine für den marathon den er mit ihnen gemacht hat. Das ganze widerholt man dann so 20min. Lang und das täglich.

Hoffe das hilft etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen optimistischen Freund, dann brauchst du dich nicht zu verändern (Gegensätze und so) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sry aber es gibt nix positives zu denken guck dir an was jeden tag passiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?