Frage von lia2302, 66

Tinnitus_HILFE...?

Ich habe seit gestern ein piepsen im linken Ohr. Seit Samstag habe ich auf dem Ohr so ein Druckgefühl und höre, als wäre Watte in meinem Ohr. Hab gestern mit meinem Arzt telefoniert, dieser meinte ich sollte mir Nasentropfen aus der Apotheke holen. Ob diese was gebracht haben bisher, kann ich nicht wirklich sagen. Heute habe ich dort nochmal angerufen und das Problem mit dem Piepsen geschildert. Er hat mir daraufhin einen HNO Arzt empfohlen, dort habe ich am Freitag einen Termin.

Ich habe nur wahnsinnige Angst, dass es irgendwas schlimmes ist und ich ein Hörgerät oder so brauche. Auch habe ich gelesen, dass man bei einem Tinnitus sofort zum Arzt muss sonst kann man nichts mehr machen, aber die haben gesagt, dass ich erst am Freitag morgen kommen kann... Wenn die das aber sagen, muss das ja schon noch zuheilen sein oder? Sonst hätten die ja nicht gesagt, dass ich erst am Freitag kommen soll oder?

Antwort
von Sreak13, 42

Also in der Regel .... Musst du in 3 Monaten alles schon geklärt haben ! Du wirst erstmal nach dem Fehler geprüft ^^ und dann kommt es darauf an ob es von selbst regeneriert oder ob du Kortison bekommst .... Bei mir war es so .... Unterschätze das nicht!! Weil in der Zeitspanne musst du dich darum kümmern weil es nach 3 Monaten nicht mehr zu Behandeln ist ^^ aber es kommt auch darauf an wo du ihn her hast ? Das kann auch die Zeit dann bestimmen!!!!!

Kommentar von lia2302 ,

Um was muss ich mich kümmern? Ich werde da morgen einen Hörtest machen und dann wissen die warum das alles so ist, also um was muss ich mich dann noch kümmern? Und woher ich den hab weiß ich nicht. Bin Samstagmorgen aufgewacht und hatte einen Druck auf dem einen Ohr und hab da einfach schlechter gehört also, als wäre Watte in meinem Ohr. Am Montag nach der Schule hab ich dann gemerkt, dass s in meinem Ohr piepst.

Danke übrigens für deine Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten