Frage von AnisEmin, 24

Tinnitus seid einigen Tagen?

Ich weiß schon was ein Tinnitus ist und weshalb ich ihn habe. Hatte mal einen richtig aufdringlichen Tinnitus, der aber nach einer Nach Schlaf auch schon weg war. Seid etwa 5 Tagen hab ich jetzt einen den ich nur höhre wenn es sehr still ist oder wenn ich daran denke.

Ich mach mir halt Sorgen weil, ich gelesen habe das wenn der icht nach 2 Tagen weg ist, soll man zum Arzt gehen weil das ein dauerhafter sein könnte. Auf einer anderen Seite stand dann, das es ein paar Wochen dauer kann bis der verschwindet. Ich weiß nicht was ich davon glauben will.

Mach mir große Sorgen, ob es jetzt wirklich ein schlimmer ist. Weiß jemand mehr ?

Antwort
von NessyGuterRat, 13

Unbedingt sofort zum Arzt. Ein akuter Tinnitus hat die Chance bei einer sofortigen Behandlung noch wegzugehen. Welche Behandlung für Dich geeignet ist, wird Dein Arzt entscheiden. Es gibt durchblutungsfördernde Mittel oder auch Cortison. Aber unbedingt hingehen. Mit Glück geht er weg. Gib alles, dass er nicht chronisch wird! Die Chancen auf Heilung werden je länger Du wartest immer geringer. Nur in wenigen Fällen kommt es dann noch zur Spontanheilung. Gute Besserung!!!

Antwort
von Manja1707, 14

Ich habe schon seit 7 Jahren Tinntus. Der erste Arzt zu dem ich damals ging meinte, da kann man nicht viel machen, wenn es nicht weggeht könnte ich nach ein paar Monaten ev noch eine Infusionstherapie versuchen. Nach einigen Wochen war ich bei einem anderen HNO, der meinte "warum sind Sie nicht sofort gekommen? Tinnitus muss man sofort behandeln." Ich erhielt dann eine Infusionstherapie mit Cortison und durchblutungsfördernden Mitteln, leider hat es nicht viel gebracht. Ich habe mich aber daran gewöhnt, und die letzten sieben Jahre gut leben können damit, weil das Geräusch meistens leise war. Vor zwei Monaten wurde der Tinnitus plötzlich lauter, dadurch hab ich mich nochmal intensiv mit dem Thema beschäftigt. Und da habe ich erfahren, dass bei einem pulssynchronen Tinnitus eine Infusionstherapie gar nicht hilft. Ein pulssynchroner Tinnitus (dabei hörst du deinen Herzschlag, also den Puls im Ohr) hat andere Ursachen als ein durch Lärmtrauma oder schlechter Durchblutung verursachter Tinnitus. Ich weiß ja nicht wie sich dein Tinnitus anhört. Auf jeden Fall solltest du sofort zum Arzt gehen. Wenn du bei einem bist der sagt " da kann man nix machen" geh zu einem anderen. Auf jeden Fall muss ein MR des Schädels gemacht werden um ein Akustikusneuronom (gutartiger Tumor) bzw. Gefäßveränderungen auszuschließen, die den Tinnitus verursachen könnten, was aber sehr selten ist, also keine Sorge, aber abklären muss man es. Ein Tinnitus kann auch von der Halswirbelsäule oder von einem verkrampften Kiefer ausgelöst werden. Ich mache zur Zeit gerade eine craniosakrale Behandlung, gegen ebensolche Auslöser.

Also schnell zum Arzt!

Antwort
von Jen345, 15

Wenn es dir Sorgen macht, ist es defintiv eine gute Idee zum Arzt zu gehen. Alleine schon, damit du weißt was los ist, und dich die Ungewissheit nicht stresst.

Soviel ich weiss kann Tinnitus auch durch Stress verursacht werden und nach einer ruhigen Phase wieder abklingen. Allerdings je eher man was dagegen unternimmt, desto besser, daher wirst du wohl um einen Arztbesuch nicht herum kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten