Frage von BambusBaum64537, 102

Tinnitus am Linken Ohr verschwindet nicht (Davor am Rechten)?

Hallo, mittlerweile mein 4ter Beitrag im Bezug der Thematik. Also ich bin vollkommen am Ende. Genau vor einer Woche habe Ich einen Hörsturz abbekommen am Rechten Ohr. Mittlerweile ist er auch wieder weg und das Piepen(rauschen Tinnitus eben) ist auch verschwunden am Rechten OHR! Aber über die Nacht habe Ich beim einschlafen festellen müssen wie aufeinmal das Piepen Plötzlich am Linken Ohr angefangen hat zu piepen! Es piept schon seid Tagen so und Ich kann mich auf nichts konzentrieren! Wenn Ich rauß gehe bricht mein Kreislauf zusammen! In die Schule kann ich auch nicht, weil Ich nur im Bett liegen kann.... Am Montag bekomme Ich meine letzte Infusion (die dritte).

Ich weiß nicht weiter... bin grad mal frische 19... Manchmal wird es leiser und und manchmal dreht es voll auf...

Verschwindet es ? Was meint Ihr ?! Hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht das der Tinnitus wandert ? Ich will doch nur Gesund werden und mein Altes Leben so leben wie es war.... Lernen kann Ich nicht mal vernünftig weil das Piepen alles blockiert an Konzentration...

Antwort
von TobiasTM, 73

Hallo BambusBaum64537,

habe mir Deine Geschichte (die drei anderen Beiträge) mal durchgelesen und muss sagen, dass es Dich wirklich mies erwischt hat. Froh sein kannst Du darüber, dass Dein Hörsturz auf dem rechten Ohr zwischenzeitlich wieder weg ist.

Zum Thema Tinnitus (jetzt auf dem linken Ohr, was eine "Spätfolge" der lauten Musik sein kann), empfehle ich Dir folgende Seite:

http://www.tinnitus-liga.de/pages/tinnitus-sonstige-hoerbeeintraechtigungen/tinn...

Da bekommst Du viele zuverlässige Informationen und kannst auch Informationsbroschüren anfordern.

Für die Zukunft empfehle ich Dir auf jeden Fall mit der Musik weiter zu machen, allerdings bei Proben, Auftritten und ähnlich lauten Schallereignissen (egal ob mehrere Stunden oder nur ein paar Minuten) einen Gehörschutz zu tragen.

Zum Thema Gehörschutz kann ich Dir sagen, dass die Schaumstöffstöpsel aus der Apotheke für ein paar Euro bereits sehr gute Dienste leisten, allerdings den Klang verfälschen (wie bereits WebTheWeb bei einer Antwort auf eine Deiner anderen Fragen geschrieben hat). Beim Hörgeräteakustiker bekommst Du auch individuell angefertigten Gehörschutz mit Filtern um eine Verfälschung des Klang zu vermeiden. Die kosten zwar deutlich mehr (ab rund 100,- € das Paar), halten dafür aber in der Regel auch mehrere Jahre.

Die Krönung wäre ein Paar InEar-Monitoring (die es ab rund 150,- € gibt), mit denen Du zum einen den lauten Schall außen hältst, Deine Bandkameraden aber über die eingebauten Kopfhörer mit perfektem Klang wahrnimmst. Dabei ist die Lautstärke regelbar - also ohrenschonend ;-)

Ich wünsch Dir alles Gute und weiterhin viel Spaß mit der Musik

Antwort
von Ekelbatzen, 72

Hallo,

ich habe des öfteren ein durchdringliches Pfeifen im Ohr, mal rechts mal links. Ich habe aber festgestellt, wenn man sich selbst intensiv sagt, das Pfeifen wird leiser und verschwindet dann, ist es auch weg. Versuch das doch mal.

Liebe Grüße

Antwort
von RemmosH, 35

Hallo, ich habe nicht alle deine Berichte über deinen Tinitus gelesen, aber dass der von selbst verschwinden wird bezweifle ich ganz stark.

Ich habe auch einen Tinitus gehabt mit einem einhergehenden Hörsturz. Mit Ruhigstellung, Krankenhausaufenthalte, Infusionen und Tabletten hat sich da nur zeitweise etwas getan.

Mein Erfolgserlebnis war die Behandlung des Tinitus durch eine Lasertherapie. Bei der Tinitusliga erhältst du entsprechende Informationen wer diese Therapien durchführt. Der Erfolg ist nicht immer gewährleistet, jedoch ist es eine Möglichkeit, die zum Erfolg führen könnte.

Bei mir hat es nach 3 Perioden soweit funktioniert, dass der Tinitus beseitigt wurde, ich jedoch mit der Hörminderung leben muss. Aber das ist nicht unbedingt das Schlimmste.

Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community