Tinitus nervt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geh auf jeden fall zum HNO-arzt.

Abgesehen davon, ist der tinnitus bei dir durch einen äußeren einfluss entstanden höchstwarscheinlich zu laute musik. Die flimmerhäärchen im ohr haben sich dadurch evtl. gelegt du könntest dem schonmal entgegenwirken indem du magnesium zu dir nimmst. Dürfen ruhig 3 tabletten am tag sein. Die von sandoz aus der apotheke sind gut vielleicht hast du oder deine eltern ja welche zuhause, kuck mal nach oder frage deine eltern.

Auch bei einem hörsturz ist magnesium sehr gut.

Tinnitus kann durch verschiedene ursachen entstehen, letztendlich wird dir nur ein hno-arzt weiterhelfen können.

Bei mir ist es genetisch bedingt, als ich 9 jahre alt war, kam dieser urplötzlich. Mittlerweile bin ich 27. am anfang hat es mich auch in den wahnsinn getrieben. Aber wie mit allem im leben gewöhnt man sich auch daran.

Vor einigen jahren wollte mir ein HNO-arzt eine therapie gegen den tinnitus vorschlagen, habe ich aber gleich abgelehnt. Ich möchte mittlerweile meinen tinnitus gar nicht mehr loswerden ich habe den schon seit 18 jahren. Höchstwarscheinlich würde ich mit einer plötzlichen stille in den ohren nicht mehr so gut klar kommen lol

Magnesium ist für einen haufen an sachen im körper wichtig und notwendig, damit kannst du schonmal nichts falsch machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 hast Du es schon geschafft, Dir  einen Tinnitus zu angeln?  Was Dein Ohrenarzt gesagt hast, hast Du noch nicht verraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Ohrenarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theorickman
06.01.2016, 16:49

Was hat der gesagt

0
Kommentar von lalala1234512
06.01.2016, 17:05

Sie haben nur hörtest gemacht das wars

0
Kommentar von theorickman
06.01.2016, 17:06

Sag ihm was das Problem ist auserdem gibt es spezielle terapiezentren

0

Was möchtest Du wissen?