Frage von Plaid, 77

Tietze-Syndrom ohne starke Schmerzen?

Hallo Leute, ich wurde gestern mit dem Tietze-Syndrom diagnostiziert. Ich habe 2 Huckel zwischen den Rippen, da sind die Rippenknorpel entzündet. Soweit ja ganz 'normal'. Das Ding ist, ich hab im Internet viel darüber gelesen, auch von anderen Menschen in Foren usw. Alle klagen über starke Schmerzen und Anfälle. Und das es lange dauert bis es weggeht. Ich habe aber wenig Schmerzen. Ab und zu sticht es in der Brust oder im Arm, es kribbelt komisch, tut auch weh, aber es sind keine 'Höllenschmerzen' wie anscheinend bei anderen. Versteht mich nicht falsch, ich bin total froh, dass ich nicht solche Schmerzen habe, aber jetzt mache ich mir natürlich Gedanken, ob die noch kommen. Wie lange das generell noch bleibt. Hat jemand Erfahrungen damit? Oder weiß einfach was darüber? Kommen die Schmerzen später? Wie lange bleibt das überhaupt? Wenn ich bei anderen Leuten was von Jahren lese wird mir ganz schlecht.

Antwort
von Tommerl, 42

Schau mal da: http://www.med1.de/Forum/Rheumatologie/707686// Da habe ich neulich geschrieben (Tommerl), ggf. kann man mal Erfahrungen austauschen. Bin seit 01.01. auch ein "Opfer". Bei mir verhielt es sich die ersten Wochen relativ ruhig, am Freitag/Samstag ist es dann richtig entflammt - war sehr, sehr unschön und ich habe bisher festgestellt, das auch die Psyche nicht ganz unbeteiligt ist. Viele Grüße nik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community