Frage von CreativeBlog, 70

Tierschutz - Warum ist das so besonders?

Guten Tag,

ich bin jetzt keiner der sagt, super tötet Elefanten. Natürlich bin ich strikt generell gegen unnötige Tötung. In den manchen Kommentaren liest man gerne auch oft '' Ist ja schön, das Pandas nicht mehr beim Aussterben bedroht sind, aber was ist mit Tieren wie Tiger oder wo Japaner Hunde essen ''.

Und dann gehen diese Leute zu Mc Donalds,weil sie nicht kochen konnten und holten sich eine Chickenbox. Wo die kleinen kücken maßenhaft vorm Schredder gelaufen sind. Piepen und sind weg.

Das ist wahrhafte Ironie. Ich würde zwar nicht auf Fleisch verzichten,aber wieso werden Tiere bevorzugt ? Z.b ein Schwein ist Müll und eine Affe ist besser?

Was sagt ihr?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 24

Hallo, 

von der Natur gesehen sind Kühe, Ziegen, Schafe, Kaninchen etc. nun mal Beutetiere und somit für manch eine Spezies potenzielles Futter. Raubtiere töten und fressen Raubtiere nur, wenn sie keine andere Wahl haben. Ich denke das haben wir so auch mitgenommen. 

Jemand der seine tierischen Produkte aus guter Haltung bezieht und nebenbei Haustiere hat, die er nicht essen würde (z.B Kaninchen). Darin sehe ich keine Doppelmoral. Wenn man jetzt jedoch andere Kulturen verteufelt wie z.B China weil sie Hunde essen und man selbst Tierquälerei unterstützt, das ist dann wieder Doppelmoral. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Solche Leute haben sich einfach nicht richtig mit Tierschutz auseinandergesetzt. Merkt man anhand der Diskussion - immer Widerworte. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von CreativeBlog ,

Eine der sinnvollen Antworten.

Preiset den Herrn.

Kommentar von Omnivore13 ,

von der Natur gesehen sind Kühe, Ziegen, Schafe, Kaninchen etc. nun mal Beutetiere und somit für manch eine Spezies potenzielles Futter.

Kühe ja? Färsen nicht? Bullen? Kälber? Nur Kühe? Werden die Färsen erst für andere Tiere interessant, wenn sie gekalbt haben?

Antwort
von StevenArmstrong, 7

Hallo,

Schweine, Hühner etc. sind nicht vom Aussterben bedroht, da sie von den Menschen gezüchtet werden und von diesen als Nahrung und Milchlieferant, Eierlieferant etc. gebraucht werden.

Der Lebensraum von Affen z.B. ist bedroht durch unnötige Abholzung, da irgendeine Großfirma Genmais anbauen will oder irgendein verwöhnter Schnösel in Großbritannien, Deustchland oder Brüssel unbedingt einen Mahagoni Tisch aus Regenwaldholz haben muss, um Eindruck bei "Kunden/Kundinnen" oder politsichen Gegenspielern machen zu müssen. 

Gleichzeitig werden Affen von Wilderern gejagt, wegen des Fells oder weil es denen Spaß macht (s. der König v. Spanien).

Daher werden Tiere, die z.B. im Regenwald leben eher bedroht und als schützenswerter betrachtet, als Hühner, Schweine oder Kühe.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von BrightSunrise, 21

Tja, weil wir es so eingetrichtert bekommen haben.

Ich sehe da keinen Unterschied, Tier ist für mich Tier, egal ob Hund, Schwein oder Panda.

Grüße

Antwort
von Pateick, 10

Tiere stehen über dem Menschen.
Die Menschheit ist in der Erdgeschichte gerade mal ein Baby.

Antwort
von Tokeh, 24

Weil man so aufgewachsen ist. Aber auch ich wo ich kein Fleisch esse würde den Affen bevorzugen. Aus dem einfachen Grund dass viele Wildtierarten bedroht sind wärend Schweine in Massen gezüchtet werden! Ich sage immer Artenschutz ist lebenswichtig (wenn Arten sterben brechten Ökosysteme zusammen und das kann die Welt bedrohen) und Tierschutz ist Luxus.

Und Pandas sind immernoch sehr vom austerben bedroht. Man muss nicht alles glauben was Faktastisch so sagt....

Kommentar von CreativeBlog ,

Ist halt die Frage, wenn das anders rum wäre, würde man genau so denken?

Schade irgendwie. Nur das wahrscheinlich nur von der Anzahl die Rede ist. 

Kommentar von Tokeh ,

Du meinst wenn man Affen züchten würde? Ich denke schon dass man dann Schweine lieber hätte oder Hühner. Ich bin auch überzeugt dass wenn ich einem Kind von Geburt an beibringe Pferde, Delfine und Hunde zu hassen, Spinnen zu essen und Schweine zu lieben würde es das für normal halten!

Antwort
von Vivibirne, 2

Wahrscheinlich, weil diese Tiere Zuchttiere sind & nicht vom aussterben bedroht.

Antwort
von piobar, 16

Schweine, Kühe, Hühner und Fische sind sog. Zuchttiere. Sowohl das heutige Schwein als auch die Kuh sind keine rein natürliche Tiere. Beispielsweise die Kuh ist ausschließlich vom Mensch gezüchtet. In der Natur gab es keine Milchkuh.

Andere Tiere wie Affen und sehr viele weitere Tiere sind sehr schwer massentauglich zu Züchten.

Generell muss man auch irgendwo eine Grenze ziehen und nicht alles Töten was lebt. Wenn man dies nicht respektieren würden, würde das natürliche Gleichgewicht gestört werden und wiederum zu lasten andere Tieren und Pflanzen werden. Beispiel sind Bienen. Sehr viele Plantagen muss der Mensch die Blüten von Hand bestäuben da die Bienen nicht mehr angesiedelt sind.

Antwort
von derUnicorn, 25

Eigentlich hast du ja Recht aber Tierarten wie (vor allem wilde) Tiger Elefanten oder manche affenarten sind viel stärker vom Aussterben bedroht als Schweine....Schweine Hühner usw werden in extrem großen Massen gezüchtet...meiner Meinung ist das auch ziemlich schade...ich hoffe die Antwort beantwortet deine frage/n :D

Antwort
von DerTruckster, 30

1. nur weil man zu mc donalds geht heist das net das man nert kochen kann 2. es gibt ein paar MILLIARDEN oder 100erte MILLIONEN hühnchen, schweine und kühe. die sind alle kein stück von austerben bedroht, also hohlt an natürlich DIE als essensfleisch, anstatt leoparden und elefanten!

Antwort
von chakaalpaka, 16

Das stimmt, ich bin Vegetarierin weil jedes Tier einzigartig ist. Man sollte z.B Mäuse (sehr süße, familiere, soziale Tiere) genauso behandeln wie Hunde katzen...

Antwort
von gentleman2000, 28

Ja, das ist ironisch bzw. pure Stumpfheit. Menschen sind so.

Antwort
von Omnivore13, 9

Wer glaubt, dass Schweine Müll sind, hat das Tierschutzgesetz nicht verstanden.

Schweine haben einen viel höheren Stellenwert als andere Tiere. Und Nutztiere genießen in Deutschland sogar mit dem größten Tierschutz.

Wenn ich ein Affen als Haustier halte, dann kann ich den nahezu halten wie ich will. Schweine genießen da viel höheren Schutz und Komfort.

Kommentar von VanyVeggie ,

Affen kannst du nicht halten wie du willst. Das wird strengst kontrolliert und nur unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt: http://www.krallenaffen.com/haustiere.html

Schweine hingegen kann man leichter halten. Genießen tun Schweine ihr Leben, wenn sie in Rotten leben dürfen und immer Zugang nach draussen mit Schlammbad, Wiese und Bäume haben. Um einem Schwein wirklich gerecht zu werden bräuchte es 150m² pro Schwein. http://www.schweinefreunde.de/ Und das steht eben nicht in der Nutztierverordnung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community