Frage von CelinaGreen, 162

TierquälereiTierquälerei?

Hey Leute, Es geht darum das meine Nachbarn unter mir jeden Tag auf einen Hund aufpassen. Über ein paar Ecken habe ich erfahren das Sie pro Tag 10 Euro dafür bekommen. Die Bedinung ist allerdings das Sie den Hund nicht alleine lassen dürfen, da er sonst Panik bekommt und Angst hat. Die Besitzerin des Hundes bringt den Hund in den Morgenstunden zu meinen Nachbarn und holt ihn Abends wieder ab.. da die Besitzerin des Hundes den ganzen Tag am arbeiten ist. Mittlerweile ist es so.. wenn ich von der Arbeit komme ist der Hund nur am weinen und am jaulen und das jeden Tag seit ca 3 Monaten so das es die ganze Nachbarschaft mitbekommt! Untereinander reden die Nachbarn zwar darüber aber keiner unternimmt was. Das schlimmste ist das die Besitzerin des Hundes davon überhaupt nichts mitbekommt und ich Sie auch noch nie getroffen habe, weil ich dann meistens selber nicht zuhause bin wenn der Hund hingebracht oder abgeholt wird. Das ist doch Tierquälerei oder sehe ich das falsch? Oder übertreibe ich da etwa?? Ich glaube nicht! Ich habe schon oft überlegt die Polizei zu rufen, jedoch will ich das ungerne wieder tun da ich schonmal genau wegen diesen Nachbarn die Polizei rufen musste.. (andere Geschichte) und es seit dem echt nicht mehr schön ist in diesem Haus mit diesen Menschen zu wohnen. Gibt es nicht irgendeine andere Möglichkeit außer die Polizei zu rufen?

Ich danke euch im Voraus für eure Antworten!!

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Laurena94, 87

Hallo 

Gäbe es die Möglichkeit nicht doch einmal da zu sein wenn die Besitzer den Hund bringen? 

Wenn ja dann erzähle ihnen das und das sie wenn sie dir nicht glauben auch nachmittag mal ohne Ankündigung vorbeischauen sollen. Oder nimm es auf. 

Wenn nein. Hast du vielleicht ihren Namen oder Adresse.  Dann könntest du sie im Internet Googlen. 

Wenn das auch nicht geht rufe Bitte dennoch die Polizei. Obwohl ich nicht weiß ob die überhaupt was tun. Oder ruf den Tierschutz an und erkläre ihnen die Situation. Bestenfalls reden sie dann mit dem Besitzer.  

Ich hoffe wirklich das dem Hund geholfen werden kann. 

Kommentar von CelinaGreen ,

Leider habe ich weder Namen noch Adresse von der Frau.. leider weiß ich auch nicht die genaue Uhrzeit wann der Hund ca. zu meinen Nachbarn gebracht wird.. aber ich werde auf jeden Fall die Augen offen halten.

Danke für die Hilfe :)

Kommentar von Laurena94 ,

Bitte. Vielleicht hast du einen Tag mal frei dann beobachte wann sie kommt und gehe dann zu ihr. 

Ich finde es übrigens toll von dir das du den Hund helfen willst. 

Antwort
von mxraw, 78

Triff irgendwie die Besitzerin! Aber nimm das Gejaule mal auf, damit du im Notfall Beweise hast! Sonst wirklich Polizei... Aber komm da unbedingt mit Videos an, wo man das hört 😉 am besten ein Video, wo der Hund heult und du bei denen KLINGELST, dann sieht man auf dem Video direkt, dass der Hund alleine war. Lg

Kommentar von CelinaGreen ,

Danke dir.. das ist wirklich eine sehr gute Idee!

Das werde ich machen.. das ich da nicht selbst drauf gekommen bin

Daaanke :)

Kommentar von mxraw ,

Gerne doch! Beweise werden im Notfall echt über alles entscheiden 😉

Antwort
von Piachen12345, 78

Du könntest einfach mal versuchen die Besitzerin ausfindig zu machen und dann erzählst du ihr eben genau das sie wird das selbst entscheiden ob sie ihren hund das zumuten will aber ist auf jedenfall gut das du was machen willst da sich das echt nicht gut anhört klar jammert jeder hund mal aber wenn er es den ganzen tag macht kann was nicht stimmen :)

Antwort
von matmatmat, 44

Tierquälerei im engeren Sinne, dass dort die Polizei/Ordnungsamt/Amtstierarzt einschreiten würden ist das wohl nicht, aber der Hund leidet doch offensichtlich...

Schreibt der Besitzerin doch einen Zettel und hängt den an den anonym an den Gartenzaun???

Antwort
von PuzzlesChoice, 45

Wenn ein Hund jault weil er alleine gelassen wird, ist das keine Tierquälerei,

die kann man sich im Internet anschauen, falls du dazu die Nerven hast.

Also rede mit den Nachbarn, oder packt euch alle zusammen und erklärt die nervige Situation.

Das der Hund in "Pflege" kommt ist ja eindeutig, denn er kann nicht alleine gelassen werden, weil er Verlassungsängste hat. Hier solltet ihr der Hundehalterin Bescheid geben, daß ihr Hund alleine gelassen wird, obwohl bezahlt wird, eben weil der Hund nicht alleine bleiben kann.

Man kann lediglich das O-Amt benachrichtigen wegen Lärmbelästigung.

Oder führt ein Lärmprotokoll mit Datum, Uhrzeit. Unterschreibt das alle,

damit unfähige Tierliebhaber nicht Geld abkassieren, für Leistungen die nicht getätigt werden.

Antwort
von iwillhelp111, 53

hayyy

aslso das ist echt nicht schön für den und aber als erstes musst du irgendwie die Besitzern kontakieren und ihr das erzählen das ist sehr wichtig

!!!!

dann wird sie entscheiden was sei macht

hoffe konnte helfen ::)))

Kommentar von CelinaGreen ,

Leider kenne ich keinen Namen weder eine Adresse von der Besitzerin.. ich müsste Sie wenn dann abfangen.. das ginge aber auch nur wenn ich wissen würde wann Sie den Hund ca. hier bei meinen Nachbarn abholt.. morgens wenn Sie den Hund her bringt bin ich arbeiten und bekomme das gar nicht mit :/

trozdem danke für die Hilfe :)

Antwort
von Georg63, 29

Hast du diese Nachbarn schonmal darauf angesprochen? Vielleicht wissen die ja garnichts von dem Problem.

Kommentar von CelinaGreen ,

Ohhhh doch das wissen alle Nachbarn.. angesprochen haben wir Sie darauf auch schon.. das Sie den Hund nicht alleine lassen können.. wenn Ihnen ausdrücklich gesagt wurde das der Hund nicht alleine sein kann. Ansonsten würde die Bestizerin des Hundes Ihn ja nicht nach jemandem suchen der auf den Hund aufpasst :/

Kommentar von Georg63 ,

Was sagen sie denn zum Problem?

Antwort
von Aquilaya, 51

Ich würde der Besitzerin sofort Bescheid geben.

Antwort
von Archimedeshiwi, 15

Pass sie morgens ab. Wirkt zwar wie stalking, aber die Leute lieben ihre Hunde und sind für jede Info dankbar. Wenn das alles nichts bringt: pOlizei wegen Ruhestörung- dann wird sie nämlich als Besitzerin informiert, da sie die Besitzerin ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten