Frage von isaaalol, 113

Tierquälerei von Hunden und Schafen beim Nachbarn, was tun?

Der neue Nachbar meiner Großeltern hat 2 Hunde (eine Ridgebackhündin denke ich und einen Dackel) und seit neustem ein paar Schafe. Die Hündin wird den ganzen Tag, ohne Fressen oder etwas zu saufen, in den Zwinger eingesperrt, der noch dazu in der prallen Sonne steht. Mit ihr wird weder geredet, noch wird sie gestreichelt. Manchmal wird sie für 5 Minuten raus gelassen, aber auch da wird ihr keine Beachtung geschenkt. Sie rennt dann zu einem Wasserhahn, an dem mal ein Tropfen Wasser hängt wenn sie Glück hat und danach zu ihren eigenen Fäkalien um diese dann zu Fressen, da sie schließlich nichts anderes bekommt. Die Hündin ist so dürr, dass man schon das Becken und die Rippen sieht. Jedes Mal wenn ich meine Großeltern besuche ist sie eingesperrt. Ein wunder dass sie überhaupt so lange durchhält. Der Dackel ist den ganzen Tag im Keller eingesperrt. Es würde mich wundern, wenn der Hund etwas zu Fressen oder zu saufen bekommt, geschweige denn einen Sonnenstrahl zu sehen bekommt. Viel mehr kann ich zu dem Dackel nicht sagen, da man ihn immer nur heulen hört. Und zu guter letzt zu den Schafen.. Es sind glaube ich 4-5 Schafe und 2 Lämmer wenn ich mich nicht täusche. Zwar haben die Schafe Schattenplätze, aber was bringt ihnen das, wenn sie ebenfalls weder Futter noch etwas zu trinken kriegen? Abgemagerte Tiere - jedes einzelne von ihnen. Ich frage mich, warum sich solche Menschen Tiere anschaffen und wie man Tieren so etwas antun kann.. Natürlich, würde man den Tieren gerne etwas zu Fressen und/oder zu saufen geben, jedoch ist das Hausfriedensbruch und mit einer Anzeige können weder meine über 70-jährigen Großeltern, noch ich etwas anfangen. Wir würden ja den Tierschutz anrufen, aber wenn der Nachbar das mitbekommt, werden meine Großeltern nur noch mehr von ihm schikaniert als so schon. Auf der anderen Seite kann ich mir, als unglaublicher Tierliebhaber, das nicht länger mit anschauen und würde mich sehr über einen Ratschlag oder Hilfe freuen. Danke schon mal im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 24

Bevor Du jetzt die verkehrten Leute anrufst, wiederhole ich mich gern: Der Tierschutz hat in Deutschland keinerlei Rechte! Er kann zwar dem Nachbarn mit dem Finger drohen, das war es aber auch schon. Der wirft die Vertreter des Vereins vom Hof und zeigt sie wegen Hausfriedensbruchs an. Das bringt also gar nichts.

Einzig zuständige Behörde ist das Veterinäramt Deiner Stadt oder Deines Landkreises. Da diese Leute chronisch unterbesetzt sind und auch Gaststätten und Supermärkte kontrollieren, wird Tierschutz ziemlich klein geschrieben, deshalb muß man oft mehrfach anrufen, wenn man Pech hat.

Schildere den Fall und vergewissere Dich, daß die Leute auch wirklich rauskommen. Wenn die Tiere in dem von Dir beschriebenen jämmerlichen Zustand sind, werden dem Halter entweder Auflagen gemacht oder im Extremfall Verfügungen erlassen, die die Tiere entziehen und, wenn man ganz viel Glück hat, ein Tierhalteverbot nach sich ziehen. Das kann aber dauern, denn auch ein schlechter Halter kann Einsprüche einlegen, die erst bearbeitet werden müssen. wenn er umzieht in ein anderes Bundesland kann er dort wieder mit einer neuen schlechten Haltung anfangen, die Akten ziehen nämlich nicht mit.

Wenn Du einmal damit angefangen hast, mußt Du es auch durchziehen, das wird nicht einfach. Wenn ich Dir helfen kann, mit Ansprechpartnern in Deiner Region, laß es mich bitte wissen. Danke, daß Du Dich kümmerst.

Kommentar von isaaalol ,

Vielen Dank für deinen Kommentar!  ich werd mich da auf jeden Fall reinhängen.. natürlich kann man nicht alle Tiere retten aber wenn es auch nur eins ist, ist das denke ich schon eine gute Tat!

Kommentar von Negreira ,

Da bin ich ganz Deiner Meinung. Jedes Tier, dem man helfen kann, lohnt den Einsatz. Aber oftmals steht man fassungslos davor, wie Menschen mit den Vierbeinern umgehen. Und das zieht sich durch alle Schichten, hat also nichts mit Intelligenz oder Geld zu tun. Manche Leute raffen es einfach nicht.

Bitte laß mich doch wissen, was Du erreicht hast. Als ich noch das Tierheim hatte, haben mich die Bauern in unserem Ort gehaßt wie die Pest. Ich habe mich  gern mit ihnen angelegt, genauso, wie mit den Amtsveterinären, die den Hintern nicht vom Stuhl hoch bekamen. Nachdem ich dem ersten eine Unterlassungsklage angehängt hatte, funktionierte es plötzlich, war ganz lehrreich.

Natürlich kannst Du auch den Tierschutz informieren, aber der kann eben nichts ausrichten. Sie könnten Dich höchstens unterstützen oder Dir den nettesten Amtsvet. nennen. Viel Glück.

Antwort
von imehl47, 48

Mit Tierschutzvereinen kann man wahrscheinlich nichts erreichen. Weisungsberechtigt sind wohl eher Ämter, hier wohl das Veterinäramt. Ich hab dir mal eine Seite rausgesucht, auf der du den für euch zuständigen Kontakt finden kannst..

http://www.ortsdienst.de/faq-veterinaeramt/welche-aufgaben-hat-das-veterinaeramt...

Kommentar von isaaalol ,

Dankeschön!

Antwort
von dennybub, 42

Da kannst du nur den Amtsveterniär schreiben oder anrufen. Der kontrolliert wirklich.

Hab ich vor fast 2 Jahren einmal wegen der Kutschpferde bei uns gemacht, die immer in der prallen Sonne standen, ohne Möglichkeit getränkt zu werden. Hat geholfen!

Du kannst dem Amtsveterinär auch sagen, dass er den Namen nicht nennt, ich glaube die tun das zwar sowieso nicht, aber vorsichtshalber.

Kommentar von isaaalol ,

Vielen Dank, ich werds versuchen :)

Kommentar von dennybub ,

Sehr gute Entscheidung!

Antwort
von criminalbeauty, 31

Hallo! Ich bin auch eine Person, die Tiere über alles liebt! Wenn ich lese, wie dieser Nachbar mit den Tieren umgeht, könnte ich explodieren! Diese Menschen sollte man genauso behandeln.. und hinter Gitter bringen. Ich würde an deiner Stelle erstmal Videoaufnahmen von den Tieren machen und Fotos! 

An deiner Stelle würde ich daraufhin den TS einschalten! Klar ist es blöd, wenn er deine Großeltern schikaniert ABER sollen die Tiere weiter leiden? Schalte du doch den TS ein und dann kann er deinen Großeltern keine Schuld geben! 

Schreib mir bitte was ihr macht und wo die Tiere später hinkommen und was passiert! 

LG :) und viel Glück!!

Kommentar von isaaalol ,

Vielen Dank, werde ich tun :)

Antwort
von Petlover1234, 24

Ich finde du solltest da sofort handeln und im Tierheim anrufen, damit die Tiere abgeholt werden. Da ist es auch egal wenn er sauer wird. Ist schließlich selbst dran schuld. Mach es aber sofort denn wie du das so sagst halten die Tiere bestimmt nicht mehr lange durch

Antwort
von josiasmuth, 26

Unbedingt beim Tierheim bescheid sagen!!!
Die holen den dann ab und verständigen die entsprechenden Behörden.

Antwort
von McFarmer, 41

Suche im internet nach der nummer von einer tierschutz organisation und sag ihnen das alles. Das geht bestimmt auch anonym.

Antwort
von glaubeesnicht, 45

Ruft auf jeden Fall beim Tierschutz an! Ihr könnt darum bitten, daß ihr anonym bleibt.

Kommentar von isaaalol ,

Ja schon, nur meinst du nicht, dass der Nachbar dann sofort denkt, dass es von meinen Großeltern kommt?

Kommentar von glaubeesnicht ,

Denken und meinen kann er viel, er kann es aber nicht beweisen! Wie du die Sache schilderst, ist die Situation für die Tiere wirklich unerträglich und sie müssen dort unbedingt raus!

Kommentar von isaaalol ,

stimmt auch wieder.. ich denke ich werde mal beim Tierschutz anrufen.

Antwort
von FF1315, 24

Hallo ruf bei der tiernothilfe an oder bei einem Tierarzt die haben für solche Fälle Ansprechpartner!!

Antwort
von MEINKACKPC, 22

Wie schon gesaft, tierschutz wäre ne idee! Polizei eventuell auch?
Schon schlimm was manche Leute treiben!....

Kommentar von isaaalol ,

Das denke ich mir auch..

Kommentar von MEINKACKPC ,

Ich würde gerne einen Hund haben... Würde ich vielleicht mal aus der Bude herauskommen :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community