Frage von Belmahajdarevic, 42

Tierquälerei in Zoohandlung?

Hallo ! Ich möchte mir gerne zwei Kaninchen zulegen,habe aber oft gehört das Kaninchen in Zoohandlungen gequält werden.Stimmt das ?

Antwort
von XxLesemausxX, 12

Hallo Belmahajdarevic, 

es gibt nur sehr sehr wenige Zoohandlungen, bei denen man nicht direkt von Tierquälerei sprechen kann. Aber bei den meisten stimmt es.

- zu kleine Käfige
- falsche Ernährung
- falsche Haltung
- keine tierärztlichen Kontrollen
- Massenzucht
- Inzest
- Krankheiten

das sind ein paar Stichpunkte, was in Zoohandlungen falsch läuft.

Kaninchen beispielsweise, sind keine Nagetiere und sollten kein Trockenfutter bekommen. Trinkflaschen gehören ebenfalls nicht zu einer artgerechten Haltung. Ich sehe allerdings ständig genau das und kein Frischfutter.
Pro Kaninchen müssen mindestens 2 Quadratmeter zur Verfügung gestellt werden. Bei der Menge der Kaninchen, ist es in den meisten Fällen nicht möglich, da man dazu den halben Laden bräuchte.

Nächstes Beispiel sind die Hamster. Hamster sind eine der wenigen Tierarten die wirkliche Einzelgänger sind. In der Gruppe oder auch bei nur zweien kann es dazu kommen, dass sie sich gegenseitig bekämpfen und einer den anderen Tod beißt.
Was ist der Fall?: Hamster werden teilweise bis zu 12 Tiere in einem kleinen Glaskasten gehalten. So ist es z.B. in einer Zoohandlung in unserer Stadt (Zoo21).

Auch was das Fachwissen der Angestellten angeht, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Lernen tun sie den Beruf des Verkäufers. In der Lehre ist die Tierhaltung kein Teil. Somit wird nach Meinung entschieden.

Ich habe mich mal über Meerschweinchen "beraten" lassen. Kenne mich damit allerdings aus... Was einem da teilweise gesagt wird, wie : Einzelhaltung wäre ok. Lässt mich sehr an der Professionalität zweifeln.

Jemand der keine Ahnung hat, glaubt das natürlich. Zum Leid der Tiere...

Zumal Tiere gerade im Zoohandel wie Ware behandelt werden. Dabei wird vollkommen vergessen, das es fühlende Lebewesen sind.

Daher kann ich Dir nur ans Herz legen, Dich entweder im Tierheim, Tierschutzverein oder zur Not beim Züchter umzusehen. Aber bitte nicht aus der Zoohandlung.

Auch wenn man 1,2 oder mehrere Tiere dort kauft... Die sind frei aber es kommen immer wieder neue, die deren Platz einnehmen werden.

Für Infos über Kaninchen sind folgende Seiten wirklich super:

http://www.kaninchenwiese.de/

http://www.diebrain.de/k-index.html

http://www.sweetrabbits.de/

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von sunnyhyde, 21

sagen wir mal so..die haltung ist nicht optimal....geh doch ins tierheim..da weißt du zudem das du was gutes tust

Antwort
von Kuestenflieger, 21

genauso wie in wohnungen .   das sind wildtiere .

Kommentar von XxLesemausxX ,

Kaninchen, welche wir als Haustiere halten, sind keine Wildtiere mehr. Wildkaninchen oder Hasen sind Wildtiere. Ein Zwergkaninchen auch Farbenzwerg genannt, würde in der Wildnis nicht lange überleben.
Natürlich ist der Mensch daran Schuld mit seinem Rumzüchterei etc., aber nun ist es nicht mehr zu ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten