Frage von ram710, 2.143

Tierplatz.com fake?

Rottweiler welpen für 200, Pitbull blueline welpen für 250? Fake oder Hunde mit Krankheiten?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 1.767

Das solltest du dir schon mit ein klein wenig Nachdenken selbst beantworten können:

- die Aufzucht von Hundewelpen kostet eine Menge Geld

- die tierärztliche Betreuung von Welpen kostet eine Menge Geld, Impfungen sind auf jeden Fall notwendig, Wurmkuren ebenso

Warum züchtet und verkauft jemand Welpen? Nimmt eine Menge Arbeit auf sich? Um dir eine Freude zu machen? Damit du möglichst preiswert an einen prima gesunden jungen Hund kommst?

Oder vllt. eher um selber Geld zu verdienen? Und zwar möglichst viel Geld.

Ergo: wer so billig Hundewelpen verkauft, der hat  vorher ganz bewusst gespart und so wenig wie nur möglich in diese Welpen investiert. Wahrscheinlich nur Dreck und Abfälle, sicher kein qualitativ hochwertiges Futter und schon gar keine tierärztliche Versorgung und auch KEINE Impfung!!

Solche Hunde können nicht gesund sein. Leider verfolgen viele Menschen beim Kauf eines Hundes immer noch die "Geiz-ist-geil"-Mentalität. Man will einen "Rassehund" - aber der darf nix kosten.

Wenn es nicht so entsetzlich zu Lasten dieser armen Welpen und ihrer Mütter ginge, dann würde ich lachen und sagen: geschieht den Käufern recht, dass sie Geld für einen totkranken Welpen bezahlen, der entweder stirbt oder aber hohe Tierarztkosten verursacht!!

Aber leider leiden die Hunde mehr als die Käufer.

Mittlerweile müsste es doch bei jedem Menschen, der sich auch nur ein wenig informiert, angekommen sein, wie teuflisch dieses "Geschäft" ist!! Und welches Verbrechen an den Tieren verübt wird.

Kommentar von ram710 ,

Top Antwort jetzt verstehe ich einiges mehr, danke

Kommentar von BS3BM ,

Sehr gute Antwort von @dsupper.

Und vielleicht liest Du mal unter "Vermehrerhunde" im Internet.

Ich habe so eine "ausrangierte" Vermehrerhündin aufgenommen. Ich kann darüber gar nicht so schreiben, es tut einfach so weh, was man dieser Hündin angetan hat.

Jetzt ist sie seit über 3 Jahren bei mir und ein wahrer Hundeschatz - was aber nur mit sehr viel Geduld, Verständnis und Liebe zum Tier möglich war, und es hat fast ein Jahr gedauert, bis sie wieder Menschen vertrauen konnte.

Antwort
von LukaUndShiba, 1.573

Wenn du einen Rassehund willst musst du mit 1.000€ und mehr rechnen.

Leute die Hunde extrem billig anbieten sind entweder vermehrer oder Betrüger wo es garkeinen Hund gibt.

Auf der sicheren Seite bist du wenn du zu einem züchter gehst. Aber auch da heißt es 'Augen auf beim Eier Kauf'

Antwort
von Honeybeee99, 1.554

Das ist schon ziemlich wenig Geld, deshalb würde ich persönlich vertrauenswürdige Züchter ausschließen... Wenn dann eher Privatpersonen. Ich muss sagen, ich kann mich mit sowas nicht aus und vllt täusche ich mich ja auch, aber ehrlich gesagt bekomme ich da Zweifel

Antwort
von Nina300514, 1.339

Ich Glaube letztens hat Taff über solche Anbieter berichtet. Den Hunden geht es nicht gut und sie haben keinerlei Impfungen bekommen. Außerdem sind sie (zumindest im Bericht) zB viel kleiner als gewöhnlich
Ich würde dazu mal recherchieren
Jedoch würde es den Tieren bei dir bestimmt besser gehen als bei den Züchtern

Antwort
von jue711, 1.207

Holt euch Hunde aus dem tierheim. Die haben ein schweres unschönes Leben gehabt. Macht ihr restliches Leben zu einem schönen unvergesslichen Leben. Es gibt genug verschiedenen Tiere/Hunde im Tierheim da muss man sich nicht welche vom Züchter holen oder im Internet "bestellen"

Antwort
von Inmetsu, 1.148

Das sind Hunde von Vermehrern, die Hündinen werden als Gebärmaschinen missbraucht, auf Tierwohl oder Gesundheit wird ein Dreck gegeben. Die Tiere sehen meist nicht mal das Sonnenlicht, sondern werden im Keller gehalten ... Suche dir einen seriösen Züchter vom VDH. Ein Welpe kostet zwischen 1000 und 1500 Euro, du bekommst den Hund zwischen 10 und 12 Wochen, am besten mit 12. Du bekommst vom Züchter deine Papiere und eine Ahnentafel, die Tiere sind gechipt, entwurmt und sozialisiert

Kommentar von ram710 ,

Sehr hilfreich deine Antwort, vielen Danke. Das werde ich dann auch so machen

Kommentar von Georg63 ,

Man bekommt auch Welpen von guten Hobbyzüchtern knapp unter 500 Euro - natürlich ohne Stammbaum.

Allerdings muss man solche Anbieter persönlich sehr genau überprüfen - nicht nur durch einen kurzen Besuch oder paar (gefakte) Bilder.

Antwort
von Georg63, 1.030

Sehr gute Seite!

Dort wird all jenen die Illusion und vor allem das Geld abgenommen, dass man gesunde Hunde billig bekommt.

Zum Glück kommen dabei keine Tiere zu Schaden, da nur die Bilder "verkauft" werden.

Antwort
von Kandahar, 989

Skrupellose Hundevermehrer, die es einen Dreck interessiert, wie es den Hunden geht.Da werden Hündinnen in übelster Haltung gezwungen ständig Nachwuchs zu produzieren. Diese Welpen sind weder sozialisiert, noch gesund oder gar geimpft. Lass die Finger davon!


Kommentar von ram710 ,

Vielen dank! :)

Kommentar von ram710 ,

Das mit der Sozialisierung ist überhaupt kein Problem für mich, hundeschule wäre keine frage aber Krankheiten ist schon ein anderes Thema.. 

Kommentar von Kandahar ,

Die Sozialisierung ist sogar ein sehr großes Problem. Denn was der Hund nicht in den ersten 12-15 Wochen von der Mutter und den Geschwistern lernt, kann kein Hundhalter mehr nachholen.

Bei einem solchen Welpen kann es passieren, dass er Verhaltensauffälligkeiten zeigt, die nie wieder zu korrigieren sind.

Kommentar von ram710 ,

Hm ok.. Stimmt auch wieder 

Kommentar von wotan0000 ,

**kann kein Hundhalter mehr nachholen.**

Das stimmt, jedoch kann man einiges durch *Antrainieren* ausgleichen und das ist sehr zeitintensiv.

Kommentar von wotan0000 ,

Sozialisierung ist sogar extrem wichtig. Mein Hund hatte die nicht und das willst Du bei einem grossen kräftigen Hund noch weniger als ich bei meinem Chihuahua.

Antwort
von dogmama, 873

diese Angebote sind zu 95% aus den Ausland. Die Hunde und auch andere Tiere die dort angeboten werden existieren gar nicht. Bilder und Texte sind von deutschen Züchtern/Anbietern kopiert/gestohlen.

Dem Seitenbetreiber scheints auch egal zu sein. also insges. alles sehr unseriös! 

Hier was zur Info:

http://www.snautz.de/magazin/hundekauf-aus-dem-ausland-vorsicht-betrug.html

und hier:

http://www.snautz.de/magazin/hunde-aus-kamerun-abzocke-beim-hundekauf.html

Antwort
von DCKLFMBL, 753

Vermehrerwelpen!

Antwort
von Eutervogel, 792

Da ich kein Impressum auf der Seite finden kann halte ich das Ganze für unseriös.

Der Server steht übrigens in Polen, was auch nicht grade zum Trust beiträgt.
Die Domain ist auf 

Tomasz Sasiadek

registriert. Kannst den Herrn ja mal googlen, gibt bestimmt was über den...

Kommentar von ram710 ,

Super, danke für die Hilfe 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten