Tiere eingeschweißt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Solche leute sollte man auch so einpacken und verrotten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123Banane123
07.02.2016, 11:59

genau meine Meinung morgen starte ich im edeka eine Unterschriften sammel Aktion

1

Da kann man leider garnix ggn machen solange aus dem verbot von solchen Sachen kein Profit oder zumindist Prestige(du weißt schon gefallene Stars Politiker usw die mit rettet die Tiere die Welt und die Waisen n bisschen Ansehen zurück gewinnen wollen) für die Leute an der Spitze der Gesellschaft rausspringt wird eigentlich an garnichts irgendwas passieren und selbst wenn die Dinge wie Tierquälerei öffentlich angeprangert verboten und verteufelt werden sollten es gibt immer rechtliche Schlupflöcher oder jemanden der für die Liebhaber dieser Dinge den Weg wieder frei macht, wenn auch nur Illegal.

Solange es Wohlhabende Spinner gibt die (anderes Thema) zb. für die Trophäenjagd in Afrika mit nem MG 20 Riesen hinlegen ist sowas nicht zu unterbinden besonders nicht mit halbherzigen Sachen wie Unterschriftensammlungen ich sage nicht das dein Gedanke nicht gut ist aber leider kann manche Leute nur der Tod aufhalten ....so radikal sich das auch anhört wenn man denen nur im Weg steht fahren die dich platt und bezahlen dafür das du bestätigter Weise schon vorher platt warst.

Ich denke deine Frage war aus einem deutlich unschuldigeren Gedanken entsprungen als wovon ich malwieder angefangen habe zu faseln doch leider führt jede Frage zu Gesellschaftlichen Dingen in den ekligen Sumpf der Kapitalistisch bestimmten Geld regiert die Welt Konsumgesellschaft x.x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keichi1
08.02.2016, 00:56

Du hast gerade die Realität beschrieben. Ich hoffe es werden mehrere Menschen merken wie Menschen funktionieren...

0

Mich überrascht immer wieder, dass Leute offensichtlich an der Aufklärung von Missständen jeglicher Art interessiert sind, und ihren Ehrgeiz dann in total sinnlosen Aktionen verpulvern, die im Endeffekt Nullkommanix bringen.

Bei vielen Beobachtern solcher Menschen, setzt sich in den letzten Jahren verstärkt der Eindruck durch, dass es in Wirklichkeit nicht um die Sache an sich geht, sondern einfach nur darum, dass sich die "Aktivisten" dabei persönlich bestätigt fühlen, und einfach nur zeigen wollen, wie gut sie sind.

Im Endeffekt wird dabei die eigentliche "Gute Tat" dafür missbraucht, das eigene Ego zu stärken, wobei nebenbei auf dem eigentlichen Problem und "wirklich überzeugten Mitstreitern" rumgetrampelt wird.

Und - sorry - an so etwas muss ich immer denken, wenn ich "Unterschriftenaktion" oder "Hashtag-Kampagne" lese. Das bringt statistisch gesehen soooo selten etwas, dass nahezu jede Form von anderem Aktivismus sinnvoller ist. Vor diesem Hintergrund sind solche Typen, die sich des Nachts in Hühnerställe schleichen, und nachträglich die dabei gewonnenen Aufnahmen veröffentlichen wesentlich effizienter / sinnvoller / respektierbarer, als jemand, der zu Hause auf einen "Mitzeichnen" Button klickt.

Ich denke, es ist schon mal sehr gut, dass du hier fragst, um Ideen einzuholen. Wenn es dir (dem Fragensteller) wirklich nicht um Selbstbestätigung, sondern um die Tiere geht, dann bleib ruhig, denke logisch nach, wäge ab und nimm dir ein paar Wochen Zeit zum Reflektieren. Aber dann organisiere bitte auch etwas Sinnvolles, was nicht mit einer Raute vorangestellt ist, und in dem die Wörter "Facebook", "Whatsapp", "Twitter" oder "Instagram" NICHT vorkommen.

Egal auf was man als Aktivist hinweisen möchte: Wenn dabei sofort jeder Beobachter merkt, dass sich die Pseudo-Aktivisten so überhaupt GAR keine Mühe gegeben haben, und nur auf bequeme Selbstbeweihräucherung abzielen, dann denkt man dabei eher an Kindergarten, als an eine ernste Angelegenheit.

Also wenn du etwas machst, dann mach es bitte richtig!!! Völlig egal, wie man zu dem Thema steht, oder deine Aussichten auf Erfolg sind.

Viel Glück! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123Banane123
07.02.2016, 16:29

Ich plane das alles schon seit einer Woche und meine Freundin und ich haben uns dazu entschlossen morgen anzufangen wir wollen in Edeka und Aldi Unterschriften sammeln aber wir wollen auch zettel aufhängen an Bushaltestellen. In der Schule wollen wir alle Lehrer und Schüler um Unterschriften bitten und wenn wir 1000 Unterschriften haben wollen wir die an die Bundeskanzlerin schicken aber auch ans Fernsehen so etwas muss angesprochen werden und uns geht es dabei nicht um uns sondern um die Tiere. Und das ist auch nicht mit Fleisch essen in Deutschland zu vergleichen den unsere Tiere werden MEIßTENS ordentlich geschlachtet und das was da in china ist ist nicht Ordnungsgemäß ich meine stellt euch for man packt euch in Tüten und lässt euch verecken

0

In China gibt es nicht mal Menschenrechte. Da etwas an den Tierrechten zu ändern ist unmöglich. Aber auch in Deutschland werden Tiere für "unser" Vergnügen getötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ganz toll von dir, dass du dir Gedanken über Tierquälerei machst und etwas dagegen tun möchtest.

Leider wird eine Unterschriftensammlung nichts bringen. Aber dennoch kannst du es natürlich tun und die gesammelten Unterschriften der chinesischen Botschaft in Berlin übersenden. Eine Reaktion wirst du leider nicht bekommen. Die Unterschriften landen vermutlich im Papierkorb. Aber immerhin lenkst du die Aufmerksamkeit der Unterzeichner dieser Listen auf die Tierquälerei in China und deine Aktion könnte zum Mosaiksteinchen weiterer Aktionen von anderen Tierschützern führen.

Bedenke, dass nicht einmal die Bundesregierung bisher etwas hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen in China erreicht hat. Tiere zählen in China noch viel weniger als Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt soviel wie wenn du in der Kirche zwei Oblaten bei der Kommunion verlangst, eine für den Ungläubigen welcher nicht da ist.

Sollte es diese Mode in Asien geben, ich habe noch nie davon gehört, bedenke das der Verkauf von lebenden Tieren zur Ernährung dort vollkommen normal ist. Was noch lebt kann nicht verdorben sein und dies ist in Ländern ohne geschlossene Kühlkette ein sehr wichtiges Merkmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123Banane123
07.02.2016, 08:26

Die Tiere werden nicht gegessen

0

Stell dir mal vor in Deutschland gibt es Tiere die abgeschlachtet werden damit der Mensch diese ESSEN kann! Isst du Fleisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung