Frage von Fragmaedchen, 60

Tierarzt ohne Abi?

Hey Leute. Ich gehe nach den Ferien in die 8. klasse und da gehen wir einmal in der Woche zu einer Berufsschule. Da ich gerne was mit Tieren und Kindern machen würde , habe ich Sozialogische Berufe und Medizinische Berufe gewählt. Da ich in der 7. auf Probe französisch hatte , und ich überhaupt damit nicht klar kam , habe ich beschlossen es nicht weiter zu machen. Aber für Abitur braucht man ja eine zweite Fremdsprache. Könnte man es schaffen Tierarzt zu werden ohne Abitur , oder soll ich lieber schon mal anfangen spanisch zu lernen für Abitur ?

Antwort
von SaraWarHier, 48

Abitur brauchst du auf jeden Fall. Vielleicht solltest du dich mal mit deinen Eltern, dem Klassenlehrer oder dem Beratungslehrer unterhalten, welche Alternativen es für dich gibt, an dein Abitur zu kommen, wenn das mit Französisch nicht klappt. 

Antwort
von BuckyBuck, 35

Um Tierärztin/Tierarzt zu werden, brauchst du auf jeden Fall ein Abitur. In Deutschland benötigst du noch dazu ein verdammt gutes Abi... Es gibt in Deutschland nur ca. 5 oder 6 Unis, die Tiermedizin als Studium anbieten, deshalb liegt der Numerus-Clausus zwischen1,2 und 1,7 (Stand Juni 2016).

Ich fürchte, dass du leider anfangen solltest, Spanisch zu lernen (oder vielleicht auch eine andere Fremdsprache, falls an deiner Schule auch anderes angeboten wird). Außerdem solltest du noch folgendes wissen: Auch wenn es immer noch das "Gerücht" gibt, dass man für das Medizinstudium ein Latinum braucht, stimmt das nicht so ganz... Man muss, falls man in der Schule kein Latein hatte, im Studium eine "Nachprüfung" ablegen, die allerdings nicht besonders schwer ist...

LG,

BuckyBuck

Antwort
von Rabenvater86, 32

Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit, ein Studium mit einer sogenannten "beruflichen Qualifikation" zu beginnen. Das dauert allerdings auch deutlich länger als ein Abitur zu machen.
Schau doch mal bei der Arbeitsagentur im Bereich BIZ (Berufsinformationszentrum) nach, da kannst du dir anhand deiner Interessen Vorschläge zur Berufswahl machen lassen (online) und dich dann über Zugangsvoraussetzungen informieren.
Ich kenne beispielsweise auch eine Tierphysiotherapeutin, die soweit ich weiß kein Abitur gemacht hat.

Kommentar von Everklever ,

Ich kenne beispielsweise auch eine Tierphysiotherapeutin, die soweit ich weiß kein Abitur gemacht hat.

Die braucht ja auch keins.

Antwort
von SeifenkistenBOB, 31

Ich hatte mit Spanisch deutlich weniger Probleme als mit Französisch. Könnte auch irgendwie an den Lehrern gelegen haben.
Man könnte sagen, ich hatte schon fast Spaß am Lernen.

Antwort
von Kathyli88, 31

Du könntest ergotherapeutin werden, in diesem beruf kannst du mit kindern und tieren arbeiten. Es gibt therapiehunde. Tiergestützte therapien.

Tierarzt kannst du ohne abitur und anschlueßendem medizinstudium nicht werden. 

Antwort
von RecroCrafter, 28

Hallo Fragmaedchen,

um Medizin zu studieren, brauchst du Grundsätzlich ein !gutes! Abitur um auch an einer Universität angenommen zu werden. Und ich weiß nicht, ob das mit dem Französisch eine gute Idee ist, da du für das Medizinstudium das kleine Latinum brauchst (Latein).

Mit freundlichen Grüßen, Recro

Kommentar von Kristall08 ,

Das ist Quatsch. Man braucht seit Jahrzehnten kein Latinum mehr für ein medizinisches Studium. Alle Studenten müssen obligatorisch einen Kurs in Fachterminologie belegen. Macht auch mehr Sinn, das die meisten med. Fachbegriffe aus dem Griechischen kommen.

Kommentar von Everklever ,

Macht auch mehr Sinn, das die meisten med. Fachbegriffe aus dem Griechischen kommen.

Das ist Quatsch. Und zwar in mehrerer Hinsicht.

Kommentar von RecroCrafter ,

Da bin ich deiner Meinung. Um Medizin zu studieren. braucht man nach wie vor ein kleines Latinum.

Kommentar von BuckyBuck ,

Braucht man nicht, das weiß ich zufällig ziemlich genau, da zwei meiner Cousins Medizin studieren...

Kommentar von Tocopherol ,

Ich habe tiermedizin studiert und mit dem Latein sieht es wie folgt aus:

man hat das Latinum aus der Schule oder man belegt zwei Stunden pro Woche Fachterminologie oder Latein (je nach Uni). 

Wenn man Latein hatte, tut man sich in den ersten vier Semestern WESENTLICH leichter, weil man die ganzen anatomischen Begriffe verstehen kann und nicht auswendig lernen muss.

Übrigens ist alles gesunde auf Latein und beinah alles kranke auf Griechisch. So als Faustregel 

Antwort
von Januar07, 25

Um Medizin zu studieren, sollte man Abitur und Latein nachweisen können.

Kommentar von Kristall08 ,

Das ist Quatsch. Man braucht seit Jahrzehnten kein Latinum mehr für ein medizinisches Studium. Alle Studenten müssen obligatorisch einen Kurs in Fachterminologie belegen. Macht auch mehr Sinn, das die meisten med. Fachbegriffe aus dem Griechischen kommen.

Kommentar von Everklever ,

Macht auch mehr Sinn, das die meisten med. Fachbegriffe aus dem Griechischen kommen.

Das ist Quatsch. Und zwar in mehrerer Hinsicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community