Frage von leila8, 103

Tierärzte sind wegen dem Fellverlust der Katze ratlos?

Hallo liebe Experten und Vielwisser, hatte schon einmal vor ein paar Monaten eine Frage diesbezüglich gestellt. Ein Bekannter hat seit eineinhalb Jahren eine Katze ( ca. Drei bis vier Jahre alt )aus dem Tierheim, welche Freigang Möglichkeit hat. Da ihr im Rückenbereich immer mehr Fell ausging ist wurde sie beim Tierarzt untersucht, es wurde alles gemacht großes Blutbild, Kultur angelegt usw. Da man dort nicht weiterkam ging es in eine andere Praxis, dort bekam sie warum auch immer eine Cortison Spritze welche auch nicht half. Dann ging es wieder zur ersten Tierärztin die Tabletten verschrieb . Vor ein paar Tagen wurde sie dann noch einmal abgeholt und verblieb für Zwei Tage dort leider ohne hilfreiches Ergebnis. Nun soll es wie auch immer psychisch sein.!!! Die Katze wird bestens versorgt ist nie lang alleine da das Herrchen Rentner ist und wenn dieser zu Hause ist das Fenster immer offen.Eine Zweite Katze wäre schwierig da die Wohnung nicht ebenerdig ist , es geht nur sich Zeit mäßig was das raus und reingehen angeht auf eine Katze einzustellen.

Vielleicht weiß jemand noch Rat. Im voraus herzlichen Dank.!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alvajaro, 63

Psychische Probleme können auch in einem allen Anschein nach perfekten Umfeld auftreten. Das macht es natürlich nicht leicht den Auslöser von psychischen Problemen zu finden bzw. diesen zu beseitigen. Das auslösende Ereignis könnte auch in der Vergangenheit stattgefunden haben, oder während des Freigangs - also komplett außerhalb des Einflussbereichs.

Da die Katze bereits mehrfach untersucht wurde und körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können, sind psychische Probleme durchaus wahrscheinlich. Beobachtet die Katze mal genauer, wenn sie sich putzt! Gestresste Katzen neigen dazu, sich übermäßig intensiv (oftmals an einer Stelle) zu putzen. Vielleicht reißt sie sich dabei auch absichtlich Haare aus dem Fell.

Kommentar von Steffile ,

Aber am Ruecken ist die unwahrscheinlichste Stelle, dass sich eine Katze "ueberputzt", nicht?

Kommentar von alvajaro ,

Nicht zwangsläufig. Kommt sehr darauf an wo am Rücken, die kahle Stelle ist. Zwischen den Schulterblättern wär es ziemlich unwahrscheinlich - weiter hinten schaffen das Katzen jedoch problemlos.

http://www.loetzerich.de/Gesundheit/Haarausfall/haarausfall.html

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 34

Wurde die Katze auf Pilz und oder Parasitenbefall hin auch untersucht?

Eine meiner Katzen hatte mal ein ähnliches Problem und ich bekam dann vom Tierarzt eine rote, shamponähnliche Flüssigkeit, mit der ich die kahle Stelle 2x täglich mit einem feuchten Wattepad mit der Flüssigkeit einreiben musste.

Es war ein Pilz und nach einer Woche Behandlung kam auch das Fell wieder.

Meine Katze bekam nie Kortison oder sonstwas gespritzt, sondern nur das shamponähnliche Zeug. Allerdings wurden bei meiner Katze auch mehr als nur eine Kultur, was auch immer es war, angelegt und es hat länger als eine Woche gedauert, bis mein TA den Befund hatte.

Wenn die Katze in den Freigang kann, ist ne 2. Katze nicht unbedingt nötig.

Kommentar von leila8 ,

 Vielen Dank für die Antwort.!!!  Ja, der Bekannte hat auf alles untersuchen lassen, keine Parasiten kein Pilz oder Schilddrüsen/ Nieren Problem. Es hat auch ein paar Wochen gedauert bis das Ergebnis da war. 

Kommentar von maxi6 ,

Es kann auch eine Futtermittelallergie dahinterstecken. Rede mal mit Deinem Tierarzt, wie Du am besten rausfindest, auf was die Katze allergisch ist.

Ne andere Möglichkeit, die mir noch einfällt, falls sie Spot-on gegen Flöhe bekommt, könnte auch das daran schuld sein. Auch da solltest Du mit dem Tierarzt mal reden.

Antwort
von Steffile, 29

Ihr koenntet das Futter auf Lachs und Pute umstellen, mit diesen wird eine Katze am besten mit den Proteinen versorgt, die sie braucht. 

Antwort
von PumaDSayo, 57

Mein Hund hatte die selben Probleme. Hat dein Tierarzt deine Katze auf Allergien untersucht. Eine Nahrungsallergie ist nicht auszuschließen. Wenn du über dass Fell streichst und dannach deine Finger zusammen reibst hast du dann ein mehliges gefühl auf den Fingern? oder weiße Schuppen? kratzt er sich viel? du solltest dir auf jeden fall eine zweite Meinung einholen und dies ansprechen

Kommentar von leila8 ,

Ja, es wurde ein Zweiter Tierarzt hinzugezogen, der konnte auch nichts ausrichten. Werde das dem Bekannten fragen, vielen Dank.!!!

Antwort
von elfriedeboe, 28

Was fütterst du ?

Kann eine allergische Reaktion sein, meine hatte so eine!

Kommentar von leila8 ,

Werde mich mal erkundigen ob auf Allergie untersucht wurde.

Kommentar von elfriedeboe ,

Das glaube ich nicht da das viel Geld kostet und eine Unzahl an Tests!

Aber gibt einigenes Futter dafür würde mal mit diesen anfangen!

Bei meiner war das Problem dann gelöst!

Ich konnte dann langsam anfangen sie umstellen immer nur eine Sorte Fleisch und kein Getreide oder Zucker!

Das ist gar nicht so einfach!

Meine verträgt keine starken Gerüche wie Weichspüler kein Lamm kein Getreide und keinen Zucker!

Aber bei dir tippe ich aufs Futter!! ( meine niest auch oft)

Kommentar von elfriedeboe ,

Ich hab am Anfang royal chanin Sensitivität control SC 27 bekommen!

Antwort
von michi57319, 44

Wurde auf Milben untersucht?

Wurde die Umstellung der Ernährung versucht?

Bekommt sie ein Spot-On?


Aus der Ferne ist so was immer extrem schwierig zu beurteilen.

Kommentar von leila8 ,

Ja , auch auf Milben, es wurde alles was möglich ist untersucht.

Antwort
von Silo123, 31

Sind auch die Schilddrüsenwerte bestimmt worden?

Kommentar von leila8 ,

Ja, die Schilddrüsenwerte waren i.O.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community