Frage von FLoRiaN080213, 68

Tieferlegungsfedern mit höherer achslast nehmen?

Hallo ich habe einen Opel Astra G-CC T98 1.6 der eine achslast von 865/820 besitzt. Da ich mir Tieferlegungsfedern rein bauen möchte bin ich mir nicht ganz sicher welche achslast die haben sollen. Habe jetzt welche gefunden die angeblich für mein Modell zugelassen sind aber die haben eine Achslast von 885/895 KG kann ich die reinbauen ? Oder welche Federn sollte ich mir holen weil für die 865/820 habe ich nichts gefunden.

Danke im Vorraus.

Antwort
von holgerholger, 48

Tieferlegungsfedern sind schon härter als die normalen, da der verfügbare federweg kürzer ist. Wenn Du nun  noch welche für höhere Achslast nimmst, wirds nochmals härter. Dann rumpelts wohl schon bei einem Streichholz auf der Straße.

Antwort
von Kawamatze, 57

Du kannst eine höhere Achslast nehmen. Es heißt ja "maximal" zulässige Achslast. Allerdings solltest du immer nur den nächst höheren Wert nehmen.

Beispiel: Deine Achslast vorne 865 hinten 820.

1. Eibach Federn vorne 920 hinten 820

2. Eibach Federn vorne 1050 hinten 820

Du solltest dann unbedingt Variante 1 nehmen.

Diese hier zb kannst du nehmen:

http://m.tuningteiletotal.de/mob/-Eibach-Pro-Kit-Federn-Opel-Astra-G-T98-Limousi...

Kommentar von FLoRiaN080213 ,

Und das geht dann auch mit dem tüv

Kommentar von Kawamatze ,

Definitiv! Dem Tüv geht es um Sicherheit. Wenn die maximale Achslast der Federn über der oder gleich der vom Fahrzeug ist steht der Eintragung nichts im wege. Es ist auch ein Gutachten dabei wo alles drin steht.

Kommentar von FLoRiaN080213 ,
Kommentar von Kawamatze ,

Ja die passen! Ich persönlich würde aber lieber zu den Herstellern Eibach / H&R / Vogtland usw greifen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community