Frage von lt248, 256

Tiefbiss bei Erwachsenen (24), wie wird er behandelt?

Tiefbiss bei Erwachsenen (24), wie wird er behandelt?

Als ich gestern zum Zahnarzt ging meinte dieser, dass ich einen Tiefbiss habe und das dieser behandelt werden müsse. Schon mit 14 meinte mein Kieferorthopäde dies, jedoch sahen meine Eltern kein Problem darin, sodass ich nie behandelt wurde. Nun will ich dies nachholen. Es sieht bei mir so aus, dass beim schließen des Kiefers die untere Zahnreihe komplett hinter der oberen liegt. Dadurch erreicht die untere Zahnreihe schon fast den Gaumen. Ich möchte nun fragen: Wie und womit ein Tiefbiss bei einem Erwachsenen behandelt wird? Wie diese Behandlung funktioniert/aussieht ? Wie viel die Behandlung kostet? Wie lang diese dauert?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 178

Ab zum Kieferorthopäden und beraten lassen.

Manchmal kann man auch beim Erwachsenen mit einer Spange allein noch was erreichen (man klebt beispielsweise Bite Turbos hinter die Frontzähne und schliesst dann den seitlich offenen Biss). Beim Kind/Jugendlichen im Wachstum ist das viel einfacher, weil sich der Kiefer anpassen kann. Es geht aber auch bei schon ausgewachsenen Patienten noch was.

Nur wenn das nicht funktioniert, kann man kieferchirurgisch etwas machen. Das braucht selbstverständlich vorher und nachher eine feste Spange (die gleiche, man lässt die während der OP drin), um die Zähne perfekt hinzustellen. 

Je nach dem, was dich genau stört, muss man vielleicht auch gar nicht so ausgedehnt korrigieren.

Antwort
von Mandel1, 127

ich hab genau das gleiche problem, bin 18 und hab einen tiefbiss! ursprünglich war ich beim kfo weil ich auch ein gummy smile hab, welches dadurch "ausgelöst" wird, dass mein oberkiefer zu tief sitzt und mich das massiv stört... darauf hat der arzt gemeint dass ich auch einen tiefbiss habe und man da eine operation (bimax, also ok und uk) machen kann, allerdings brauche ich davor und auch danach (nur 3 monate) eine festsitzende zahnspange! so und jetzt sitz ich hier, habe schon seit 5 wochen meine zahnspange und werde diese ca. 11 monate tragen müssen bevor ich operiert werde. bei der op wird mein tiefbiss und gummy smile behoben, die op bezahlt die krankenkasse, weil ich eben eine ernste diagnose habe (gummy smile alleine müsste ich selbst bezahlen) und meine zahnspangenbehandlung kostet 7000€. bin allerdings bei einer privatärztin! ich wünsche dir viel glück! festsitzende zahnspange brauchst du definitiv um dein problem zu beheben. 

Antwort
von kleinerhelfer97, 176

Lies dir mal auf Wikipedia den Artikel zu Dysgnathie durch. Behandelt wird der meist operativ (Bimax OP). Dazu gibt es einige Erfahrungsberichte, einfach mal googlen. Wenn die Behandlung medizinisch notwendig ist, dann wird wenigstens ein Teil der OP, wenn nicht sogar alles, bezahlt. Dazu einfach zum nächsten Kieferorthopäden gehen, das Problem schildern und der gibt dir dann wahrscheinlich einen Diagnosezettel/Überweisungsschein mit dem du ins nächste Krankenhaus gehen sollst. Du wirst nach der OP auf jeden Fall stationär aufgenommen, meist für 4-5 Tage, wenn alles gut läuft.

Kommentar von lt248 ,

Danke für die Info. Bekommt man danach noch eine Spange?

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Nein, soweit ich weiß nur kurz vorher zur Vorbereitung. Wie lange genau das ist, muss der Kieferorthopäde entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community