Frage von Bieeeenchen, 52

Thyroxin gefährlich?

Hallo Leute, Ich bin 19 Jahre alt und muss eigentlich seit meinem 7. Lebensjahr Throxin aufgrund meiner Schilddrüsenunterfunktion nehmen. Mit 8 Jahren hat man aufgrund eines Arztes in einer Naturheilpraxis das Thyroxin abgesetzt. Mein Schilddrüsenwert hat sich dann tatsächlich enorm gebessert. Allerdings ist er seit ich 16 bin wieder enorm schlecht und ich schlafe seither immer und überall ein. Eigentlich sollte ich laut Aussage des normalen Arztes (nicht des Naturheilprakitkers) Thyroxin nehmen. Meine Mutter (selber auch Ärztin in Frührente) meint jedoch, dass es ein gefährliches Hormon(wie auch die Anti-Babypille) ist. Mein Körper würde durch die Einnahmen kaputt gehen und viele wollen diese Nebenwirkugen verleugnen, und ich denke sie hat Ahnung weil sie ja selber jahrelang als Ärztin praktiziert hat. Ich würde gerne andere Erfahrungen etc hören?:/ LG PS: Bitte keine blöden Kommentare, wie verantwortungslos etc., da es meine eigenen Entscheidung war:/ Dankeschön:* Liebe Grüße

Antwort
von putzfee1, 21

Thyroxin ist ein Hormon, das normalerweise von der Schilddrüse hergestellt wird. Bei einer Unterfunktion wird davon aber nicht genug oder gar nichts hergestellt, deshalb muss es von außen zugeführt werden, Thyroxin ist 
an den verschiedensten Prozessen im Körper beteiligt, unter anderem am Stoffwechsel. Wenn zu wenig davon im Körper vorhanden ist, kann es unter anderem zu Symptomen wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsstörungen kommen. Merkst du ja selber.

Gefährlich wird Thyroxin, wie jedes andere Medikament, nur durch eine Überdosierung. Dann können Symptome wie Herzklopfen und Herzrhythmusstörungen, Hitzegefühl und Schwitzen sowie Zittern, innere Unruhe und Schlaflosigkeit auftreten. Deshalb ist es wichtig, dass man sorgfältig und unter ärztlicher Überwachung auf dieses Medikament eingestellt wird.

Gefährlich wird es auch, wenn Thyroxin missbräuchlich als Schlankheitsmittel verwendet wird, d.h. wenn es bei einer gesunden Schilddrüse einzig zum Zweck der Gewichtsabnahme genommen wird. Da sind sogar Todesfälle vorgekommen.

Aber bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist es immens wichtig, dass dieses Hormon dem Körper von außen zugeführt wird, damit der Stoffwechsel richtig funktionieren kann.

Leider scheint deine Mutter da nicht ganz auf dem Laufenden zu sein oder sie hat sich von dem Naturheilpraktiker irgendwelchen Unsinn erzählen lassen.

Antwort
von voayager, 7

An L-Thyroxin ist so garnichts Gefährliches, schließlich produziert es ja der Körper selbst. Es kann allenthalben sein, dass die Dosierung nicht passend ist und daher eine andere Mikrogrammgröße genommen werden sollte. Es ist Aufgabe eines Arztes die Schilddrüsenwerte zu ermitteln und dann für den Patienten die entsprechende Einstellung vorzunehmen. 


Antwort
von Michipo245, 30

Wenn deine Werte schlecht sind und du sogar Symptome hast, produziert deine Schilddrüse zu wenig Hormone. Diese werden dir mit Thyroxin zugeführt. Ich nehme meine Vorschriftsmäßig ein und es geht mir wesentlich besser als vorher. 

Antwort
von Barbdoc, 21

Thyroxin ist unschädlich. Laß dich doch von einem Endokrinologen beraten, das ist der Spezialist.

Antwort
von PicaPica, 30

Wenn deine Mutter Ärztin ist und mit deinem Problem vertraut, dann frag sie doch mal nach einer Alternative.

Dann hast du doch die Fachfrau im Haus.

Kommentar von Bieeeenchen ,

sie meint, dass dies nicht ihr fachgebiet ist. und wir haben auch schon alles andere (Selen,Ido etc.) ausprobiert. wir erhoffen uns hier weitere möglichkeiten zur hilfe:)

Kommentar von PicaPica ,

Tja, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen und gegoogelt habt ihr sicher auch schon, was da für Schilddrüsenunterfunktion empfohlen wird.

Gibt ja auch Dr. net und solche Seiten.

Kommentar von putzfee1 ,

sie meint, dass dies nicht ihr fachgebiet ist.

Aber sie erlaubt sich das Urteil, dass du dir damit schadest? Interessant....

Dann würde ich doch vorschlagen, einen Arzt zu Rate zu ziehen, dessen Fachgebiet die Schilddrüse ist. Das wäre ein 
Endokrinologe oder ein Nuklearmediziner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten