Frage von Tobilie, 68

Thyristor oder Relais für 12V Stromkreis?

Ich möchte eine kleine Schaltung aufbauen um einen Gleichstromgetriebemotor ein und aus zu schalten.

Ich dachte erst an ein Relais mit Selbsthaltung aber dann bin ich auf Thyristoren gestoßen. Wie kann ich einen Thyristor dort einbauen und ist es stromsparender als ein Relais?

Welchen 12V Thyristor empfehlt ihr?

Antwort
von PeterKremsner, 50

Einen Thyristor würde ich nicht nehmen, den kannst du dann nämlich nicht mehr abschalten.

Die Idee mit dem Relais passt schon, alternativ kannst du auch einen Mosfet nehmen, du brauchst bei beidem eine Selbsthalteschaltung.

Wenn du aber schreibst was du genau vor hast bzw was es können soll kann ich dir mehr weiterhelfen.

Nur zum ein Ausschalten reicht ja auch ein normaler Schalter.

Kommentar von Tobilie ,

Ich habe gelesen, dass zum löschen des Thyristors der Stromkreis geöffnet wird. 

Ich möchte einen Dolly Slider bauen für Kamerafahrten. Der Motor soll durch einen Starttaster gestartet werden und stehen bleiben, wenn der Stopptaster oder einer der Endschalter links und rechts (alle 3 Öffner) betätigt werden. 

Das ding sollte mobil sein und ich dachte jetzt Relais verbrauchen zu viel Strom für einen Akku. 

Kommentar von PeterKremsner ,

Genau, löschen eines Thyristors geht mit dem öffnen des Stromkreises und wenn du so etwas wie Endschalter hast, die öffner sind dann funktioniert das auch so wie du es dir vorgestellt hast.

Allerdings musst du den Slider dann per Hand von den Endschalter wegschieben, damit da wieder eine Verbindung ist.

Du kannst aber auch zB einen ATTiny nehmen, sofern du C-Programmieren kannst, da kannst du dann mit einem MOSFET das ganze noch interessanter machen.

Da kannst du ihn zB automatisch zwischen den Endpunkten pendeln lassen etc.

Kommentar von Tobilie ,

Oh. Daran  habe ich nochnjcht gedacht. Gibt es da nicht etwas wie eine Flankengetriggerte Steuerung? Also nur einen Impuls? Oder ich lösche nur den Linkslauf mit dem linken endschalter und den Rechtslauf mit dem rechten Endschalter. Dann kann der Motor in die jeweils andere Richtung fahren. 

Kommentar von PeterKremsner ,

Ja das geht, aber da würde ich keinen Thyristor nehmen, das würde dann mit einem J/K Flipflop in Verbindung mit einem Mosfet bzw 4 Mosfets für Rechts und Linkslauf gehen.

Das wäre dann Flankengetriggert, auch ein D Flipflop ist Flankengetriggert.

Ich würde aber bei so etwas schon eher zu einem kleinen Mikrocontroller greifen.

Im Prinzip musst du das Problem zuerst Logisch erfassen:

Rechter Endschalter gedrückt => Motor kann nicht mehr nach Rechts fahren.

Linker Endschalter gedrückt => Motor kann nicht mehr nach Links fahren.

Das in Verbindung mit der H Schaltung und ein paar Logikgattern geht schon, aber mit dem µC bist du flexibler.

Kommentar von Tobilie ,

Ich habe hier mal eine einfache Schaltung mit einem Relais gezeichnet:

http://fs5.directupload.net/images/160705/ogjbl3lq.jpg

  • S1 Starttaster
  • S2 Stopptaster
  • S3 Endschalter Links
  • S4 Endschalter Rechts
  • S5 Umschalter (2 Polig) für Drehrichtungsänderung

Das funktioniert in der Simulation super, die Frage war nur, ob ein Relai so viel Strom verbraucht oder ob ich einen Thyristor nehmen kann. Mosfets kenne ich nicht. Was ist das?

Kommentar von Tobilie ,

Edit: Bei dieser Schaltung könnte ich in der Tat einen Ein/Aus Schalter verwenden. Das ist so banal, aber das wird mir jetzt erst ersichtlich *lach

Kommentar von PeterKremsner ,

Ja Thyristor wär möglich, ist aber bei der Ansteuerung gleich wie ein Transistor.

Ein Mosfet ist eine Art Transistor, der braucht aber keinen Basisstrom.

Vom Verbrauch her ist Transistor und Relais bei ein paar Milliampere angesiedelt. Ein Relais braucht ca 33mA.

Und ja in deiner Zeichung brauchst du nur einen Schalter, keep it simple ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community