Frage von MARGRA29, 13

Thujahecke kaputt?

Meine Thujahecke hat über die Jahre schon sehr große Löcher bekommen (teilweise Türgroß) wo sie natürlich nicht mehr nachwächst! Hat jemand eine Idee wie man vielleicht diese Löcher mit einer anderen Pflanze ausfüllen kann?

Antwort
von DoktorH, 4

Könntest Du Eiben direkt davor setzen? Damit kannst du vielleicht das Loch verdecken und dann nach und nach die Tuja wegschneiden?

Antwort
von Bitterkraut, 3

Das Problem wird sein, daß zwischen den Thujas nix anderes wächst, weil die den Boden versauern. Und das Thujon vergiftet zusätzlich den Boden, wirkt wachstumshemmend auf andere Pflanzen, so hält sich die Thuja unliebsame Konkurrenz vom Leib.

Kommentar von Bitterkraut ,

Außerdem sind ja die Wurzeln der Thujen im Weg.

Hier hab ich nen Thread gefunden, der sich damit ein wenig beschäftigt: http://www.bio-gaertner.de/frm/viewtopic.php?f=7&t=4033

Antwort
von Elaysa, 4

Wenn Thujahecken vergreisen hilft entweder rausreissen und neu pflanzen, oder radikal zurückschneiden und die Lücken neu ausfüllen. Das sieht erst mal unschön aus bis alles wieder neu ausgetrieben hat, eine Garantie ob es wirklich was wird gibt's aber nicht.

Bei solchen Hecken ist es meist so dass man meint sie seien erfroren. Das ist allerdings ein Trugschluss. Sie sind meist einfach vertrocknet, gerade im Winter passiert das  oft. Das gilt übrigens auch für andere Gehölze, Koniferen z.Bsp. oder Rhododendren. Das ist gut erkennbar, denn die rollen dann ihre Blätter ein. Und jetzt  mal ehrlich - wann ist die Hecke im Sommer denn (überhaupt mal) gegossen worden? Das wird gerne vergessen, doch durch den dichten Wuchs ist es darunter staubtrocken, auch oft noch wenn es geregnet hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community