Frage von Mareikekuhner, 31

Thombose und Verhütung?

Hallo, habe im September entbunden und hatte kurz darauf eine arm thrombose weil die kanülle im kh zu lang drin gewesen ist und ich vorher keine Impfung gegen thombose bekam. Die vene im oberarm war verstopft und ich musste mir 8 Wochen bauchspritzen geben. Die thombose am arm war zu sehen, es war eine blaue Linie die immer höher lief. War dann Wochen darauf beim Arzt der hat untersucht und gesagt sie sei weg. Jetzt war ich beim fa und muss mir meine Periode selber wieder einleiten da sie trotz das ich nicht stille irgendwie nicht kommt (nicht schwanger). Jetzt meine Frage: habe gestern mit den evra pflastern angefangen, und dümmer weiße danach erst etwas darüber reschaschiert. Überall und auch in der Packungsbeilage steht das das thombosen Risiko dann Doppel so hoch ist. Wenn ich ich nicht irre habe ich wieder eine blaue Linie, habe das Pflaster sofort abgemacht und eine Stunde später wieder ein neues dran gemacht. (Macht nicht viel Sinn war nur vor Beunruhigung.) Brauche keine blöden Kommentare von wegen erst lesen und dann machen, habe dem Arzt eben vertraut. Weiß nicht was ich gerade tun soll. Hatte jemand vielleicht einen ahnluchen Vorfall oder kann etwas berrichten? Danke im vorraus. LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Pangaea, 12

Moment, Moment - du hattest eine oberflächliche Venenthrombose, ausgelöst durch diese Kanüle.

Hormonelle Verhütungsmittel, das Evra-Pflaster ebenso wie alle anderen östrogenhaltigen Verhütungsmittel, erhöhen das Risiko einer tiefen Venenthrombose. Das ist eine andere "Baustelle". Bei einer tiefen Venenthrombose hast du keine blaue Linie, du hättest Schmerzen im Bein.

Bitte sprich nochmal mit deinem Frauenarzt; eventuell kann er aufgrund deiner Vorgeschichte eine spezielle Untersuchung deines Gerinnungsstatus machen.

Wenn du ein erhöhtes natürliches Thromboserisiko hast (die häufigste Ursache dafür ist eine sogenannte Faktor-V-Leiden-Mutation) solltest du lieber östrogenfrei verhüten.

Kommentar von Mareikekuhner ,

vielen dank, beruhigt mich schon etwas . lg

Antwort
von SquareMatrice, 15

Ich hatte auch eine Thrombose und bekomme nun Jubrele,die ist zugelassen bei Thrombosen.Frag deinen Arzt mal,was er davon hält.

Antwort
von vogerlsalat, 21

Ich würde den Arzt anrufen und ihn noch mal fragen.

Antwort
von Peppi26, 15

Pflaster ab machen und morgen einfach mal bei deinem FA rein schauen!

Kommentar von Mareikekuhner ,

meinst du ich kann das einfach so abbrechen?

Kommentar von Peppi26 ,

wenn du Angst hast das du Thrombose bekommst dann ja!

Kommentar von Mareikekuhner ,

vielen dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community