Frage von ratamahata, 31

Therme hat ein Leck und wird nicht repariert, wie kann ich vorgehen?

Liebe gutefrage-Community, in meiner Mietwohnung befindet sich im Flur eine an die Wand montierte Therme, die nun schon seit geraumer Zeit leckt. Zahlreiche Anrufe und E-Mails meinerseits bei der Vermietung, sowie der Hausverwaltung haben, trotz Versprechen man würde sich darum kümmern, nichts gebracht. Zurzeit behelfe ich mir mit einem Eimer, der unter der leckenden Stelle steht. Da ich aber ab Dezember für eine längere Zeit nicht in der Stadt sein werde, wird dies spätestens dann keine Lösung mehr sein. Das habe ich Anfang des Monats der Hausverwaltung mitgeteilt und es wurde mir wieder versprochen man werde sich darum kümmern. Wieder ist nichts passiert. Kann mir jemand, bevorzugt mit juristischem Fachwissen, einen Rat geben wie ich jetzt am besten vorgehen soll? Ich kann ja schlecht wegfahren und die Wohnung unter Wasser laufen lassen.

Beste Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 12

Fordere die Hausverwaltung unter Fristsetzung bis zum 23.11.2016 18:00 h mittels Einwurfeinschreiben auf den Schaden sofort zu beheben und erkläre, dass du nach fruchtlosem Verstreichen der Frist eine Ersatzvornahme einleiten wirst, deren Kosten mit der übernächsten Mietzahlung aufgerechnet werden.

Damit wird das Leck wohl bis zu deiner Abreise beseitigt sein. Erkundige dich vorsorglich bei Heizungsbauern nach einem möglichen Rep.-Termin vor deiner Abreise.

Kommentar von ratamahata ,

Etwas verspätet, aber: Vielen Dank, das von dir geschilderte Verfahren hat gewirkt, die Therme ist nun endlich repariert.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 18

Zahlreiche Anrufe und E-Mails meinerseits bei der Vermietung, sowie der Hausverwaltung haben, trotz Versprechen man würde sich darum kümmern, nichts gebracht. 

Man sollte solche Sachen immer per Einwurfeinschreiben machen und unter genauer Fristsetzung auffordern den Mangel zu beheben.

Da die Hausverwaltung nicht reagiert, dieses Schreiben direkt an den Vermieter schicken.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

Neben oder anstatt der Ersatzvornahme darf die Miete angemessen gemindert werden. Mietminderung ab dem Zeitpunkt der Kenntnissetzung.

Antwort
von IGEL999, 14

Mängel meldet man schriftlich. 

Wenn nix passiert hilft manchmal die Erinnerung, dass eine HV auch abgewählt werden kann. Vor allem, wenn sie dem Gebäude schadet, da sie einen Wasserschaden nicht direkt behebt, sondern durch ihr Nichtstun noch verschlimmert.

Vor allem kann die Eigentümergemeinschaft dann Schadenersatz verlangen. 

Das kannst du als Mieter nicht, aber du kannst deinen VM darauf hinweisen. Bzw. du musst, da er dein Vertragspartner ist. Und er braucht die Info, dass die HV ihren Job nicht erledigt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community